Frage von slydyng, 132

Wieso hat MnO4 die oxidationszahl +7?

Antwort
von ThomasJNewton, 104

Warum ..... ... .... ..... ...?
Weil er's kann!

Es ist nun mal so, Mangan lässt sich bis zur Stufe +VII oxidieren, danach geht es bergab. Beim Eisen ist +VI das Maximum, bei Zink dann +II.
Bei den folgenden Perioden geht es bis +VIII und +IX. Und auch danach bergab.
Du erwartest doch wohl keine Begründung dafür? Ich würd' sie nicht mal verstehen, geben kann ich sie erst recht nicht. Und ich hab das immerhin mal studiert, im Nebenfach.

Das Permanganat-Ion ist nun mal Fakt. Korrekt übrigens MnO₄⁻.
MnO₄ ist völlig unmöglich.
Und das Ion hat keine Oxidationszahl, wie auch kein Molekül, denn die OZ wird Atomen zugeordnet, nach bestimmten Regeln.
Und sie spiegeln nicht die Ladungsverteilung wider.
Du darfst dir das nicht als Ion Mn⁷⁺ vorstellen, umgeben von Oxid-Ionen.
Aber da nun mal O eine höhere Elektronegativität als Mn hat, werden die Elektronen dem O zugeordnet.
Das macht man nur, um die Übersicht zu behalten. Das ist nämlich bei Redox-Reaktionen auch für den Fachmann nicht immer leicht.

Du hast also ein Permanganat-Ion mit der Ladung -1. Und du nimmst 4 Doppelbindungen zwischen Mn und den O an.
Dann hat eben jedes O die OZ -II, somit bleiben für das Mn + VII.

Alle anderen Varianten liegen vielleicht näher an der Realität, aber die Realität ist eben unendlich kompliziert. Willst du die wirklich kennen?

Antwort
von kathachen, 98

MnO4-. Das Mangan hat hier +7, da das O -2 hat und das ist vier mal vorhanden. Durch das "Minus" werden aber aus den -8 die -7. Damit dein Ion ausgeglichen ist, MUSS Mn die Oxidationszahl +7 haben.

Kommentar von slydyng ,

aber wieso wird durch das minus die oxidationszahl nicht -9? es kommt doch durch das minus noch ein elektron dazu oder?

Kommentar von ThomasJNewton ,

Das ist Kopfrechen Klasse 8 oder so.

Wenn du 4 Leuten je 2 Euro schuldest, und einen hast, vieviel Schulden bleiben dir?

Genau, 7.

Und die Vorzeichen kannst du gern auch umkehren, war nur ein Beispiel, kein Buchhalterwissen.
Die machen im Zweifel die Buchhalternase.

Kommentar von kathachen ,

Oh entschuldige. Da habe ich wohl schneller geschrieben als nachgedacht. Mangan ist mit +7 in der höchsten Oxidationsstufe. Eigentlich bräuchte Mn +8, um die 4 O auszugleichen, sind wir uns da einig? Dementsprechend ist das Ion noch einfach negativ geladen, da es nicht vollständig ausgeglichen werden kann.

Antwort
von darkman55, 57

Weil in anorganischen Verbindungen Sauerstoff meist die Oxidationszahl -II hat. Also müsste das Mangan theoretisch +VIII haben, da das Permanganat Ion aber einfach negativ geladen ist nur VII

Kommentar von slydyng ,

woher weiss man denn dass das oermanganat ion einfach negativ ist? und muss die -II von sauerstoff nicht noch mit 4 multipliziert werden?

Kommentar von darkman55 ,

Ja das habe ich ja. So kommt man auf die -VIII. Permanganat ist nunmal ein Ion und somit irgendwie geladen. in dem Fall  einfach negativ

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community