Frage von Reality010, 68

Wieso hat man manchmal das Gefühl als ob man für etwas höheres bestimmt ist?

Hat dieses Gefühl jeder Mensch?

Antwort
von Dhalwim, 22

Weiß nicht, ob das Wissenschaftlich belegbar ist, aber es hieß mal, dass wir Menschen einfach an etwas glauben WOLLEN!

Und das ist eine Tatsache, wenn wir an etwas glauben (sprich aus nicht rein Wirtschaftlichen / monetären Gründen), und etwas machen wollen, ja wer hindert uns daran?

Klar wer kennt ihn nicht:"Was ist besser Verstand oder Glaube?", "Verstand", "Verstand ist gut, doch der Glaube kann Berge versetzen", "Und der Verstand sagt mir, dass Ich um den Berg herumlaufen kann!" XD

Nein ernsthaft, der Glaube hat Macht, ob man es glaubt oder nicht (Oh mein Gott, kann das Zufall sein <.<?), und ja dieses Gefühl sollte eigentlich so ziemlich jeder Mensch haben in seinem Leben.

Es ist auch nicht immer einfach, Glaube und Vernunft unter ein Banner zu bekommen, es variiert von Situation zu Situation, aber das ist ein anderes Kapitel.

Es gab Fälle, wo berichtet wurde, dass Ärzte Menschen Tabletten gaben, wo sie doch rein chemisch keinerlei Wirkung erzielen sollten. Da die Ärzte den Patienten sagten, dass sie es doch tun, glaubten die Patienten den Ärzten und dann taten sie es auch!

Ein etwas unrealistischeres Beispiel fällt mir noch aus Warhammer 40.000: Dawn of War (ganze Reihe) ein.

Orks sind nicht besonders intelligent, und ihre Technologie sollte eigentlich nicht funktionieren (sehr schlampige Pfuscharbeit halt), doch sie glauben einfach, dass ihre Waffen funktionieren und dann tun diese das auch.

LG Dhalwim ;) :D <3

Antwort
von Patoriku, 37

ja, jeder. das ist das was, den menschen ausmacht.
Vernunft und so.

Kommentar von ColonZero ,

Das hat nun wirklich nichts mit Vernunft zu tun. Gerade weil man den irrationalen Gedanken hat, man sei zu Höherem bestimmt, kann dies schon nicht im Sinne der Vernunft stehen.

Antwort
von Matahleo, 37

Hi,

ja, ich denke die meisten Menschen haben hin und wieder so ein Gefühl. 

Ich glaube, dass jeder Mensch mit einer bestimmten Aufgabe auf diese Welt kommt. Diese zu erfüllen ist das höchste Ziel und für die Entwicklung der Welt irgendwie maßgeblich, auch wenn das vordergründig nicht zu erkennen ist. 

Doch mit der Geburt strömen unheimlich viele Eindrücke auf uns ein und dabei passiert es leicht, dass wir unsere Aufgabe aus dem Blick verlieren. 

Wenn dein Blick dann im Laufe deines Lebens wieder einen Fokus auf die Aufgabe bekommt, dann stellt sich das Gefühl der Erhabenheit ein.

Das heißt noch nicht, dass du deine Aufgabe erkennst und das Gefühl lange hast. Wenn aber doch, dann ist es ein sehr ehrfürchtiges, demütiges und erhabenes Gefühl. 

Ich wünsche Dir viele solcher Momente in deinem Leben.

LG Mata

Antwort
von Cibag, 7

Ich glaube schon dass das viele Menschen von zeit zu Zeit glauben.

Antwort
von Kosova27, 33

Hab ich auch
Ich dachte ich wäre der einzige

Antwort
von yatoliefergott, 39

Hat jeder. Das liegt in unserer natur

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten