Frage von FaridderBaum, 159

Wieso erscheint schmuggeln so schwer?

Hallo, ich muss betonen ich hab wirklich kein Interesse das erworbene Wissen dieser Frage anzuwenden. Jedoch frage ich mich wenn ich Dokus,Internetbeiträge,Gespräche von Kumpels höre immer wieso es denn ach so schwer sein soll Gras nach Deutschland zu schmuggeln ( Von Holland) nach einer Google Maps Recherche entdeckte ich hunderte Feldwege und Landstraßen wieso wird denn sowas nciht für die Grenzüberfahrt benutzt ?

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 77

So schwer wird das wohl gar nicht sein. Allerdings Feldwege und Landstrassen für den Grenzübertritt zu benutzen ist wohl das Dümmste was man dann machen kann, damit macht man sich doch erst verdächtig.

Natürlich bekommt man abschreckend mit wie Welche hochgenommen werden. Da spielt die Erfahrung der Grenzler eine Rolle und evtl gibt es da auch Datenaustausch was das Ganze schwieriger gestaltet. Aber ich denke dass da nur ein geringer Teil an Schmugglern entdeckt wird.

Antwort
von bit77, 72

Natürlich wird die grüne Grenze zum Grasschmuggeln benutzt. Es wäre nur recht auffällig, wenn dort viel Verkehr wäre, weshalb sich dort meist nur die Anwohner ihre Raucherei holen. Die dürfen ja bei "Anlieger frei" drüberfahren.

Deshalb werden eben gerade diese Flurbereinigungswege öfter als mancher denkt  durch die Schmier befahren.  Stöbern sie ein Fahrzeug auf, das kein Traktor ist, keinem Anwohner oder dort ansässigen Bauern gehört, wird dieses gründlichst durchsucht, wobei man sich dabei sicher sein kann, daß, wenn Sore gefunden werden könnte, es auch so kommt.

Jetzt hat der liebe Gott die Niederlande auch noch mit dem Plätteisen glattgebügelt und man kann selbst mit einem schnöden Fernglas einige Kilometer weit sehen.

Deswegen haben die die Polizeiautos auch Blaulicht und Martinshorn, damit sie schneller fahren dürfen. Sonst besteht eventuell die Gefahr, das sie vergessen haben, was sie eigentlich wollten.

Aber mal ehrlich: ein paar Grämmchen Grass für sich selbst kann man nötigenfalls runterschlucken. Es wird doch nur bei großen Mengen schwierig. 

Antwort
von Nenkrich, 101

Ich wette das wird dafür genutzt. Im Fernsehen wird allerdings so getan als ob alle entdeckt werden. Sozusagen als Abschreckung. Die Wahrscheinlichkeit bei den ganzen Autos wieder hin und her zu fahren genau dieses eine Reihe von einem Dealer zu finden ist sehr gering

Expertenantwort
von bronkhorst, Community-Experte für Auto, 76

"Schwer" ist es nicht, und die Aufklärungsquote ist wohl auch noch gering - für die, die erwischt werden, sind die Konsequenzen aber sehr unangenehm.

Allerdings ist die Polizei wohl auch nicht ganz blöd, arbeitet zunehmend mit Big Data und kann recht gut einschätzen, bei welchen der Feldwege man zu welcher Zeit mal besser aufpasst...

Antwort
von 8minreis, 33

Schwer ist das nicht. Kommt halt auf die Menge an und wie du es transportierst. Aber Eigenbedarf zu schmuggeln ist easy

Antwort
von seife23, 70

Und was machste wenn dann da trotzdem die Blauen stehen?

In Wahrheit passiert zu 99% nix aber was wenn doch? Diese Frage muss man sich als Schmuggler stellen, denn es reicht wenn eine von 100 Reisen schief geht...

Kommentar von FaridderBaum ,

Die Chance ist aber weitaus geringer als auf der Autobahn bei der offiziellen Grenze.Und man kann ja trotzdem noch andere Schmuggeltricks gleichzeitig anwenden.Nur weil man ncith Autobahn fährt heißt das ja nciht dass man es nciht zusätzlich irgendwie verstecken kann.

Kommentar von seife23 ,

Naja ist sone Sache, du kannst letztlich immer und überall erwischt werden. Alternativ kannste auch mit ner Cessna ein paar 100 Kilo Koks rüberfliegen und wen auf der anderen Seite bestechen....sowas ist halt mit vielen Faktoren verknüpft, doch letztlich ist alles denkbare schon vorgekommen. Natürlich gibt es auch genug sichere Tricks um sowas als Privatperson mitzuschmuggeln, aber da will ich hier keine Anweisungen geben, zumal das vermutlich den Regeln widerspricht.

Kommentar von bit77 ,

Wenn man die ganze Sache natürlich betrachtet, fällt auf, daß meistens nur die "Kleinen" erwischt werden. Denn die Leute, die die Kilos schmuggeln, schmieren mit großer Wahrscheinlichkeit die Bullen.

Wenn man bedenkt, wie viele Tonnen Rauschgift im Jahr konsumiert werden (abgesehen von einer erheblich höheren Dunkelziffer) ist doch die Menge der beschlagnahmten Drogen eher als gering anzusehen.

Und das, was an Rauschgift beschlagnahmt wird, ist in der Kalkulation der Drogendealer schon vorher mit eingerechnet, wenn nicht sogar mit der Polizei so vereinbart, damit auch sie was vorzuweisen hat: "Wir schützen unser Volk...."

Da fragt man sich jedoch, wie es sein kann, das gerade die Drogenproduzierenden Länder ihre Waffen bei uns oder in den USA einkaufen.....

Das ganze Geschäft ist gewollt und auch "der Kampf gegen die Drogen" ist nur aus Kalkül gesteuert. Aber das die Drogengelder über Waffenverkäufe wieder in die westlichen Länder zurückfließen, wird geflissentlich ignoriert bzw. übersehen.

Die Opfer dieser Politik sieht man am Frankfurter Hauptbahnhof herumstehen, wartend auf den nächsten Schuß.

Kommentar von Havenari ,

Ah, die böse Regierung ist also schuld daran, wenn jemand Drogen nimmt. Alles klar.

Kommentar von seife23 ,

Was den Alkoholismus und Tabakkonsum in der Gesellschaft angeht ist das so. Es gab ja auch bereits Fälle wie die Crack-Epidemic in den USA usw.

Antwort
von EZZZAH, 72

Naja, es wirkt immer so als würde jeder Schmuggler erwischt werden in Dokus, aber doppelt so viele kommen heile davon.
Gras finde ich schwieriger zu schmuggeln als Kokain zb., wegen dem Gestank.

Kommentar von Leonider ,

du hast Duft falsch geschrieben

Kommentar von EZZZAH ,

haha, mein Fehler

Kommentar von hobbybotaniker ,

Dann hast du wohl keine Ahnung von verpacken

Kommentar von NeedHelp53 ,

Esist scheiß egal ob Koks oder Weed des Auto wird mitlerweile bei Verdacht einfach geröntgt und dort sieht man alles

Kommentar von EZZZAH ,

Hobbybotaniker es ist trotzdem einfacher zu schmuggeln als Gras, weil dus erst ordentlich verpacken musst, was du bei Kokain nicht musst.

Antwort
von ImmelmitP, 63

Ich würde mir einen Hexacopter für ~2000€ kaufen/bauen und es gemütlich rüber fliegen lassen :D

Kommentar von NeedHelp53 ,

die Tage last von den Teilen ist dafür zu gering

Antwort
von aXXLJ, 35

Schmuggeln ist nicht schwer und "erscheint" auch nicht schwer, wenn man sich zuvor eingehend und ernsthaft mit der Thematik befasst hat.

Ernsthaftigkeit kann man aber von spätpubertierenden Jungs kaum erwarten, die deshalb in aller Regel ihren mühselig zusammengekratzen Taschengeldbetrag für ein paar Gramm durchschnittlicher Coffeeshop-Ware wegen möglicher Zufallskontrollen im Zollgrenzgebiet ( bis 30 Km vor bzw. hinter der Grenze) aufs Spiel setzen, weil sie keinen Plan haben wie man Grenzen mit Gras quert, ohne dabei den Anschein zu erwecken Grenzen mit Gras zu queren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community