Frage von GeorgiaPeaches, 175

Wieso ecken ehrliche und direkte Menschen meistens an?

Liebe Leute! Ich (w, 20) hatte heute eine Meinungsverschiedenheit mit einer Bekannten. "Mit deinen Aussagen machst du dich unbeliebt", meinte sie zu mir. Daraufhin antwortete ich, dass mir die Meinung anderer egal sei, und in Deutschland Meinungsfreiheit herrscht. Ich bin kein Mensch, der seine Meinung nicht vertritt, nur weil sie nicht gut ankommen könnte. Aber wieso werden ehrliche und direkte Menschen nicht geschätzt? Stattdessen werden sie als arrogant bezeichnet. Ich verstehe das nicht.

Antwort
von Stellwerk, 91

Erstens ist das Recht auf Meinungsfreiheit was komplett anderes, es geht darum, dass man öffentlich und in den Medien seine Meinung vertreten darf ohne eingesperrt oder zensiert zu werden. Das mal dazu. 

Privat darfst Du natürlich ebenso offen sprechen. Aber soziale Bindungen sind halt komplizierter und funktionieren nicht nur nach "wahr oder falsch".  Der Grat zwischen Offenheit und Beleidigung/verletzendem Verhalten ist halt sehr schmal. Ich kenn Dich und Deine Leute nicht und weiß nicht, ob Du taktlos bist oder die anderen sehr empfindlich etc. Aber viele schwächen ihre Aussagen ein wenig ab, weil sie nicht anecken wollen und Angst haben, unbeliebt zu sein und keine Freunde zu haben, wenn sie zu offen sind. Wenn sie dann sehen, dass jemand unbekümmert zu seiner Meinung steht ohne Weichspüler, dann sind sie vielleicht einfach auch ein bisschen neidisch. 

Antwort
von BenniXYZ, 63

Der Ton macht die Musik. Man eckt nicht an weil man seine ehrliche Meinung sagt, sondern weil man diese wie das Allerheiligste rüber bringt. Das kann  arrogant wirken. Es geht jedoch auch anders.

Laß deinem Gegenüber eine Hintertür offen, verwende keine Reizwörter, vermeide Eskalationen.

Antwort
von MaxMuller, 58

Hallo GeorgiaPeaches!

Ich könnte dir jetzt eine lange Abhandlung darüber schreiben wieso das so ist, wieso andere Menschen Meinungen nicht ertragen können, warum sie aggressiv darauf reagieren, warum es einen unbeliebt macht  usw. und so fort.

Doch im Grunde ist die Antwort ganz einfach. Die meisten Menschen sind nicht stark genug die Wahrheit zu ertragen. Sie flippen total aus, wenn man irgendwas sagt was ihr eigenes Bild von der Welt widerspricht, weil sie nicht stark genug sind die Möglichkeit in Betracht zu ziehen das sie falsch liegen könnten. Sie ertragen den Gedanken nicht, dass jemand anders denken könnte als sie und er vielleicht sogar recht haben könnte mit dem was er denkt. Sie ertragen den Gedanken nicht und sperren sich emotional gegen diese Gedanken und die Person die sie verursacht.

Darum wird man unbeliebt bei solchen Menschen, wenn man einfach die Wahrheit ausspricht, wenn man einfach sagt was man denkt. Auch weil sie selbst vielleicht nicht den Mut haben ihre eigene Meinung auszusprechen mögen sie einen nicht, weil wir sie immer daran erinnern was sie nicht haben, den Mut die eigene Meinung auszusprechen egal was andere davon halten. 

Darum werden solche Menschen auch als arrogant bezeichnet. Sie denken "die denken sie sind wohl was besseres, bloß weil sie eine eigene Meinung haben". Fakt ist jedoch sie sind was besseres, sie haben mehr Mut und mehr Courage  und darum sind sie für alle die das nicht haben arrogant. Es ist simpler NEID, dass manche so einfach ihre Meinung aussprechen können, sie es aber nicht können.

MfG Müller

Antwort
von tryanswer, 75

Ehrliche und direkte Menschen werden durchaus geschätzt, es kommt aber immer auf den Zeitpunkt und den "Ton" an.

Antwort
von Chocominza, 63

Es kommt auch drauf an, WIE man seine Meinung vertritt, konstruktiv oder provokativ....und ob man Argumente hat, die dem anderen darlegen, dass man sich beispielsweise ernsthaft mit einem Thema auseinandersetzt.

Mit Sicherheit gibt es arg empfindliche Mimosen, die sich bei genannten Tatsachen gleich empoeren, aber die sind es dann eben nicht gewohnt, dass man Dinge offen anspricht und beim Namen nennt...( manche denken vielleicht sogar aehnlich und werden dennoch rot)

Mit der Aussage, dass einem die Meinung anderer nicht interessiert, waere ich dennoch vorsichtig, wenn man eigentlich erreichen moechte, dass seine eigene Meinung auch akzeptiert wird.

Antwort
von TashaLiebDich, 55

Ich denke viele Leute mögen es nicht, wenn man sie mit ihren "Fehlern" oder Dingen die man an ihnen nicht mag konfrontiert. Die Einsicht fehlt einfach und deren Reaktion ist dann zumeist eine Abwehrhaltung gegenüber der ehrlichen und direkten Person. Sodass man diese versucht zu "schikanieren" oder unglaubwürdig zu machen.

Ich glaube es gibt viele andere Menschen die Ehrlichkeit zu schätzen wissen. Jedoch gibt es meiner Meinung nach einen Unterschied zwischen Ehrlichkeit und Direktheit. Ehrlich ist jemand der die Wahrheit oder das "Richtige" anspricht und klar macht. Direkt ist Jemand, der auf kürzestem Wege seine Meinung zu irgendetwas abgibt

Jedoch ist es auch nicht wirklich nobelhaft direkt zu sein, da manche Leute dies schamlos nutzen um andere bloßzustellen und sich gleichzeitig selbst besser da stehen zu lassen. Außerdem kommt die Direktheit auch nicht so gut an, da manche Leute es einfach falsch verpacken, im falschen Tonfall etc. sodass sowas beim Gegenüber wie ein Vorwurf abkommt.

Antwort
von tbausm145, 61

Stimmt, irgendwie komisch. Jetzt wo du es sagst, fällt´s mir auch auf.

Ich glaube einfach, dass viele Menschen heutzutage von diversen Dingen wie TV, Radio, Zeitung... beeinflusst werden. Die Meinungen der Bevölkerung wird quasi gelenkt, wenn man das so sagen kann.

Haben aber nun Menschen eine andere Meinung, werden sie evtl. deshalb als "arrogant" dargestellt, weil die Mensche, die die "normale" Meinung vertreten, selbst keine richtige Hypothese/Begründung für ihre Meinungsentscheidung haben, wissen aber auch nicht, dass sie evtl. in ihrer Meinung beeinflusst werden.,

Und da du ja wahrscheinlich begründen kannst, warum du zu einem bestimmten Thema eine bestimmte Denkweise zeigst, weil du dich offenbar damit befasst hast, aber der "Rest" keine "Gegenargumente" liefern kann, auf Grund dieser Medienbeeinflussung wirst du als "arrogant" dargestellt und verstoßen.

Also so könnte ich mir das erklären. 

Auch kann es vielleicht an der Bildung liegen.

Menschen, die nicht soo gebildet sind, glauben vieles was man erzählt, ohne sie selbst darüber Gedanken zu machen. Andere eben nicht ;)

LG

Kommentar von BrightSunrise ,

Wenn sich z.B. meine beste Freundin also über meine kleine Oberweite lustig macht und ich diese Aussage als sehr verletzend/unpassend empfinde und diese nicht einfach so hinnehmen kann, bin ich ungebildet(er)?

Kommentar von tbausm145 ,

Du hast es mit Sicherheit falsch verstanden!

Also ich vermute nicht, dass ein solcher Vergleich hier passend ist. Wohl viel mehr Themen, die um die Welt gehen und nicht deine kleine Oberweite. :P

Antwort
von Secretstory2015, 77

Das kenne ich - geht mir oftmals genauso, ich nehme auch kein Blatt vor den Mund. Meiner Erfahrung nach kommen die meisten Menschen einfach mit der Wahrheit nicht gut klar, und da ist es egal, ob man sie ihnen "schonend" beibringt oder frei heraus und ganz direkt. Man eckt dann an, weil es manchmal weh tut, auf den harten Boden der Tatsachen zurückkehren zu müssen, viele wollen das eben eher ungern.

Antwort
von Flaiimz, 68

Ich schätze ehrliche und direkte Menschen sehr, und da bin ich bestimmt nicht der einzige. 

Wenn du als arrogant bezeichnet wirst, dann wahrscheinlich nur, weil der andere eine andere Meinung hat und ihm keine Argumente mehr einfallen, die seine Ansicht stützen :D

Antwort
von Aventura17, 43

Weil die menschen die wahrheit nicht vertragen und sich nichts eingestehen koennen.

Antwort
von Froogle, 61

In Deutschland herrscht zwar Meinungsfreiheit, aber das ist kein Fahrfahrtschein immer seine eigene Meinung anzubringen. Vor allem wenn du in fremde Gruppen hinein gehst und man dich ohnehin nicht mag, dann kann eine eigene Meinung gar nichts verändern. Timing und richtige Koalitionen sind entscheidend. Es kommt also auf die Situation drauf an. Vielleicht hast du Recht, vielleicht bist du aber auch nur eine vorlaute Gör. Ist aus deiner Erzählung heraus schwer zu beurteilen.

Antwort
von SelbslosesEtwas, 71

Weil die Wahrheit weh tut.... Dafür haben die meisten Menschen keine Akzeptanz und verdrängen die Wahrheit, weil sie ja "unschön" ist ^^

Antwort
von BrightSunrise, 66

Weil sowas häufig verletzend ist.

Grüße

Kommentar von Secretstory2015 ,

Verletzend? Es ist doch nur die Wahrheit? Damit sollte man schon umgehen können, auch wenn es manchmal wehtut.

Kommentar von BrightSunrise ,

Du bestätigst mit den Worten "auch wenn es manchmal wehtut" meine Antwort.

Sicherlich muss man damit umgehen, aber dennoch können diverse Aussagen einen verletzen. Verletzende Aussagen sind sicherlich nicht beliebt und man hört sie auch nicht gerne.

Kommentar von Secretstory2015 ,

Ich bin einfach der Ansicht, dass man das dann einfach mal hinnehmen muss in solchen Fällen und die Wahrheit akzeptieren und einsehen muss.
Unbeliebt macht man sich damit in meinen Augen nicht - zumindest sollte es nicht so sein, dass man durch Ehrlichkeit unbeliebt wird.

Kommentar von BrightSunrise ,

Ich habe zu keinem Zeitpunkt gesagt, dass man es nicht akzeptieren sollte.

Ich habe lediglich gesagt, dass solche Aussagen verletzend sein können und niemand hört gerne verletzende Dinge, ob sie nun war sind oder nicht, sei mal dahingestellt.

Kommentar von GeorgiaPeaches ,

Meine Rede. Man sollte sich nicht die Meinung verbieten lassen, nur weil sie nicht so ausfällt, wie gewünscht.

Kommentar von BrightSunrise ,

Sollst du auch nicht.

Du hast zwar das Recht auf Meinungsfreiheit, aber du hast kein Recht auf Zustimmung.

Ich habe kein Problem mit Menschen, die kein Blatt vor den Mund nehmen, teilweise gehöre ich auch dazu, aber manchmal kommt eine Aussage eben unpassend und häufig spielt es auch eine Rolle, wer diese Aussage äußert. Wenn eine wildfremde Person (aus dem Internet) mir sagt, dass ich dick bin oder sonst was, dann ist mir das egal. Aber wenn mir z.B. mein Freund das sagt, dann finde ich das sehr enttäuschend.

Manchmal sind diverse Äußerungen einfach fehl am Platz.

Kommentar von TashaLiebDich ,

Ich schließe mich der Meinung von Brightsunrise an, mann muss eben aufpassen wie man sich ausdrückt und wann man es tut. Nur weil Jemand etwas ehrlich und direkt sagt, muss es noch lange nicht stimmen. (Hoffe ihr versteht meinen Gedankengang.)

Antwort
von Coripiander, 69

Weil die meisten Leute die Wahrheit nicht ertragen!

Antwort
von linksgewinde, 51

Die Menschen wollen belogen werden, die Wahrheit ist nicht immer erwünscht.

Kommentar von GeorgiaPeaches ,

Ist das nicht erbärmlich? Wie soll man unsere Gesellschaft da noch ernst nehmen?

Kommentar von linksgewinde ,

Tust du das?

Antwort
von Dienstag1810, 75

Weil sie immer mit offenen Karten spielen und nichts zu verbergen haben. 

Kommentar von GeorgiaPeaches ,

Sollte das nicht anerkannt werden? Heuchler mag schließlich niemand.

Kommentar von Dienstag1810 ,

Die Mischung macht's. Immer blauäugig und naiv durchs Leben zu gehen, provoziert dazu ausgenutzt zu werden. Manchmal zwingt einem die Gesellschaft förmlich zum heucheln. 

Kommentar von GeorgiaPeaches ,

Das ist leider wahr. Ich finde trotzdem, dass man sich in allen Lebenslagen selber treu bleiben sollte. Vielleicht sehe nur ich das so. Aber ich würde nie eine Aussage formulieren, nur um anderen damit zu gefallen.

Kommentar von Dienstag1810 ,

Es geht nicht immer nur darum, anderen zu gefallen. Manchmal muss man auch einfach nur überleben, und mit dem System mit schwimmen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community