Frage von Huiniguini1, 173

Wieso darf Harry im dritten Teil außerhalb der Schule den Lichtzauber ausführen?

Vielleicht ist die Frage ein bisschen unnötig, aber mich hat das schon immer gewundert :D Am Anfang des Filmes sitzt Harry unter seiner Bettdecke und versucht mit "Lumos Maxima" ein Buch zu lesen. Zaubern ist doch außerhalb der Schule verboten. Bezieht sich das nur auf "mächtigere" Zaubersprüche?

Expertenantwort
von Lizzi7794, Community-Experte für Harry Potter, 56

Hallo Huiniguini1,

Das zaubern ist Schülern und Schülerinnen außerhalb von Hogwarts verboten. Beim ersten mal bekommen sie eine Verwarnung und danach droht ihnen der Schulverweis. 

Nachgewiesen wird das unerlaubte Zaubern der Schüler/innen vom Büro "Missbrauch gegen Magie" der Abteilung "Magische Strafverfolgung" im Zaubererministerium. 

Auf den minderjährigen Zauberern und Hexen liegt die "Spur", welche aktiviert wird, wenn Zauberei in der Nähe des Minderjährigen Zauberers/ Hexe ausgeführt wird. Bsp. Da Harry der einzige Zauberer in Little Winging, Surrey ist, wird Harry natürlich sofort die Schuld gegeben, wenn Zauberei in seiner Nähe passiert, weshalb Harry auch den Ärger für Dobbys Zauberei bekommen hat. 

Das heißt, das Ministerium kann nicht sagen, wer gezaubert hat, nur das in der "Nähe" von dem Minderjährigen Zauberer gezaubert wurde. 

Das heißt, dass Harry eigentlich hätte Ärger bekommen müssen, als er am Anfang des dritten Filmes gezaubert hat. Es ist ein Filmfehler.

Allerdings gibt es Buch auch einige Momente, wo bei Harry gezaubert wurde und er keinen Ärger bekommen hat. Es gibt im Buch allerdings Erklärungen: 

- Harry Potter und der Feuerkelch: Arthur Weasley zaubert im Wohnzimmer der Dursleys und Harry bekommt keinen Ärger. Es könnte daran liegen, dass Arthur Weasley dem Ministerium bescheid gesagt hat, dass er zu Harry geht um ihn abzuholen. Er hat schließlich auch den Kamin der Dursleys an das Flohnetzwerk für den einen Tag anschließen lassen.

- Harry Potter und der Orden des Phönix: Harry wird vom Orden abgeholt und einige Zauber werden dort angewendet. Es könnte sein, dass Harry, da er schon unerlaubt gezaubert hat (gegen die Dementoren) und schon vom Ministerium "verwarnt" wurde, dass der Orden dem Ministerium bescheid gesagt hat, dass sie Harry abholen und eventuell Magie gebrauchen werden.

Auch ist Fraglich, wie das Ministerium das alles macht, wenn die minderjährigen Zauberer/ Hexen in Zaubererfamilien leben oder in Zaubererdörfern. Auch sie haben die Spur auf sich, aber da auch Erwachsene Zauberer/ Hexen dort registriert sind, kann man halt nicht genau nachweisen, wer gezaubert hat: Erwachsener oder Minderjähriger. Da wird also auf die Elterliche Erziehung appelliert, was Molly auch immer tut.

Hier kannst du sonst einiges dazu lesen: http://harrypotter.wikia.com/wiki/The_Trace

Hoffe ich konnte helfen. Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne an mich wenden. 

Lizzi

Expertenantwort
von ougonbeatrice, Community-Experte für Harry Potter, 39

Wie einige bereits gesagt haben, handelt es sich hier wohl um einen der vielen Filmfehler und um Vernachlässigung der Kontinuität.

Es ist Harry nicht erlaubt zu zaubern, das schließt auch den Lumos mit ein. Im Original verwendet er diesen Zauber nie beim "Hausaufgaben machen". Doch das Harry Potter Fandom wäre nicht das Harry Potter Fandom wenn es nicht die Fehler von Rowling und Co. wegerklären könnte.

Der Lumos ist ein besonderer Zauber: er ist einfach, unauffällig und bringt die Geheimhaltung nicht in Gefahr. Alles was er tut ist, ein Licht am Ende des Zauberstabs zu erzeugen. Das sieht für Muggel schlichtweg wie eine Taschenlampe aus. Er lässt nichts fliegen, explodieren oder andere unerklärliche Dinge. Damit ist er also ziemlich ungefährlich vor Muggeln anzuwenden.

Abgesehen davon könnte es eine besondere Regel für den Lumos geben der es jedem, auch Kindern, erlaubt den Zauber einzusetzten.

Man denkt hierbei an den Zweiten/Ersten Weltkrieg. London war besonders im Zweiten Weltkrieg eines der Hauptziele. Noch heute kennt man die Serie an Bomben und die Angriffe als Der Blitz. Auch Zauberer, trotz all ihrer Sicherheitsvorkerhrungen, werden nicht immer vor den Bomben sicher gewesen sein. Sie mussten trotzdem von einem Punkt zum anderen. Mit Lumos konnten sie sich auch während dem Krieg und der schlechten Sichverhältnissen durch den Schutt und den Staub in der Luft fortbewegen. Auch Kinder können diesen Zauber benutzten, denn wie gesagt, er ist ziemlich einfach. Muggel werden (wenn sie überhaupt Notitz davon genommen haben) gedacht haben, es wären Taschenlampen. Denn so ziemlich jeder lief mit Taschenlampen auf den Straßen umher.

Es gibt keine Beweise, offensichtlich. Doch es wäre eine durchaus logische Erklärung.

Auf Grund der Geschichte könnte es also eine Sonderregelung für den Lumos geben die rechtfertigt, weshalb Harry in den Ferien seine ... Hausaufgaben mit Lumos machen kann ohne Konsequenzen davon zu tragen.  


Kommentar von GeneralBrain ,

Gänzlich falsch dein Ansatz, das ist ein reiner Filmfehler, im Buch benutzt Harry eine Taschenlampe 

Kommentar von ougonbeatrice ,

Es ist eine Theorie, kein Ansatz. Natürlich ist es ein Filmfehler nur kann ein Fanfiction Autor etc. schlecht mit Filmfehlern arbeiten. Das Fandom hat mehr als nur einen Fehler von Rowling und Co. umgesetzt und "verbessert" sodass man ihn wegerklären kann, was ich oben auch geschrieben habe.

Der Lumos ist nur einer von vielen Fehlern, mit denen man als Fan leben muss, das heißt nicht, dass man nicht außerhalb der Box denken kann und versuchen kann mit ihnen zu arbeiten. Wenn man alles nur hinnehmen würde, dann gäbe es keine innovativen Fanfiction mehr.

Es bleibt jedem selbst überlassen, ob er es ohne murren hinnimt und sich nicht mehr weiter damit beschäftigen will oder ob er versucht das Beste daraus zu machen. Die Theorie mit dem Lumos ist nicht selten und ist ein Versuch über den Tellerrand zu blicken und das auszubaden, was die Macher verbockt haben. Mit sehr vielen dieser Fehlern hat das bisher wunderbar funktioniert. Das Theaterstück kann aber auch das engagierteste Fandom nicht wegerklären. Das wird tatsächlich einfach als Fehler abgestempelt und kollektiv ignoriert.

Antwort
von Woelfin1, 61

Ist einfach mal wieder einer der x Tausend Filmfehlern...im Buch hat Harry ne ganz normale Taschenlampe !!!

Antwort
von vdeparty, 84

Nein, das bezieht sich nicht nur auf mächtige Zaubersprüche. Harry müsste hier eine verdammte Verwarnung in Form von Eulenpost mit Heuler bekommen, wenn du mich fragst.

Aber:
Teil 3 ist einfach nur miserabel gedreht ;-) Die Filmemacher fanden das halt gut so. Nach Teil 1 und 2 war das eine riesen Enttäuschung. Schön, dass es noch jemandem auffällt.

Kommentar von Huiniguini1 ,

Ja stimmt, der dritte ist echt eine Beleidigung wenn man das Buch gelesen hat😕

Antwort
von WithoutName852, 38

JKRowling hat sich schon was gedacht, als sie die Bücher geschrieben hat: er hatte dort eine Taschenlampe.

Die Filmemacher (vor allem Cuarón) haben sich leider weniger Gedanken gemacht... Und die Filme zum Teil übelst verhunzt...

Also niemals die Filme als Maßstab nehmen!!!

Antwort
von superbrot13, 40

Nein darf er nicht. Und im Buch nutzt er auch eine Taschenlampe :)

Antwort
von Cannaty, 17

Das War einer der Filmfehler die überall im Film auftauchen , was echt schade ist weil ich Harry Potter sehr gern mag !! Aber damit muß man leider leben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community