Frage von sonne15, 85

Wieso bewegt sich der Polarstern nie owohl es alle anderen Sterne tun?

Ich beschäftige mich schon länger mit Astronomie. Hab auch ein Fernrohr bekommen zusammen mit einem Handbuch wie ich die Sternbilder am besten finden kann. Da geht man ja häufig zuerst mal von Polarstern aus. Der änderte seinen Standort ja nicht, sofern ich das nun richtig aufgefasst habe. Doch dabei viel mir etwas auf: Jedes Sternbild -jeder Stern- wandert über unseren Himmel. Doch wieso macht das der Polarstern nicht ? Ich weiss die Sterne bewegen sich nicht wirklich, sondern weil wir uns drehen sieht es für uns so aus als würden sich die Sterne bewegen, doch wieso bewegt sich dann der Polarstern nicht ? Gibt es am Nordpol etwa einen Punkt an dem sich die Erde nicht dreht ? Danke für die Antwort!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BurkeUndCo, 27

Die Fixsterne bewegen sich nicht, sondern die Erde dreht sich unter ihnen.

Und da sich dadutrch scheinbar das gesamte Himmelsgewölbe dreht, dreht (bewegt) sich auch der Polarstern mit. Da er aber in Richtung der Drehachse positioniert ist, dreht er sich um sich selbst. Und die Drehung eines Punktes ergibt immer den gleichen Punkt und deshalb kann man die Drehung des Polarsterns nicht erkennen.

Antwort
von Hamburger02, 37

Der Polarstern dreht sich genauso mit. Da er aber im Mittelpunkt des "Drehkreises" liegt, dreht er sich nur um sich selber, was man aber bei einem leuchteten Punkt als solches nicht erkennen kann.

Antwort
von MagicalMonday, 71

Der Polarstern liegt halt zufällig recht genau so, dass die Drehachse der Erde auf ihn zeigt. Daher scheint sich aus unserer Sicht der Himmel um den Polarstern zu drehen.

Antwort
von joriti1999, 23

So wie ich das Verstanden habe, liegt er genau über dem Nordpol, also über der Rotationsachse der Erde. Deshalb ist er nicht von der Durch die Erdrotation erzeugte "Bewegung" der Sterne betroffen.

Antwort
von kami1a, 34

Hallo! Die Drehachse der Erde zeigt auf den Polarstern - momentan. Wird nämlich nicht immer so bleiben. 

Die Erdachse ist schräg geneigt. Um diese Neigung kippt die Erde innerhalb von 26.000 Jahren einmal komplett, alle Sternbilder werden einmal durchlaufen, in einigen Jahrtausenden wird Wega ( der Stern Alpha also der hellste), in der Leier der Nordstern sein.

Diesen Vorgang nennt man Präzession.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort
von magicdrummer, 52

das liegt daran dass der Polarstern ziemlich genau über der Erdachse  liegt, das heißt die Erdachse zeigt auf diesen Stern. Allerdings auch nicht für immer da die Erde nicht   ganz "rund" läuft.

Antwort
von Delveng, 50

Vielleicht ist der Polarstern ein Fixstern und die anderen Sterne sind bewegliche Sterne.

Kommentar von magicdrummer ,

die Sonne ist ein fixstern ^^

Kommentar von Delveng ,

Ne, das glaube ich nicht. Ich sehe doch jeden Tag, wie sich die Sonne bewegt.

Kommentar von Shiftclick ,

Heute benutzt man den Begriff Fixstern nicht mehr. In der Antike hat man Fixsterne (scheinbar unverrückbare Sterne) von Wandelsternen (Mond und Planeten) unterschieden, als man über die wahre Natur dieser Objekte noch nichts wußte und annahm, erstere seien auf Kugelschalen des Himmelsgewölbes angebracht. Bewegt haben sich die Fixsterne im Laufe der Nacht und übers Jahr betrachtet natürlich auch.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fixstern

Kommentar von magicdrummer ,

wenn man das so betrachtet ist ja nichts "fix"  durch die ständige expansion.

Antwort
von muckel3302, 7

Alle Sterne drehen sich scheinbar um die Rotationsachse der Erde, da ja die Erde rotiert. Die nördliche Rotationsachse zeigt aber (fast) genau auf den Polarstern, damit wird seine Bewegung quasi punktförmig und beschreibt keinen Himmelskreis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten