Frage von Zawyehe, 69

Großer Stern am Himmel(Bei Hannover) - wisst ihr was das gewesen sein könnte?

Vorgestern, als ich um ca 5:30 Uhr (Kreis Hildesheim bei Hannover) wach wurde, sah ich aus dem Fenster im Himmel einen riesigen Stern, der war geschätzt 5 mal so groß wie ein normaler Stern. Sogar größer als der Polarstern. Er hat sich auch nicht bewegt(Ein Flugzeug kann es also kaum gewesen sein). Ich weiß nicht, ob er noch da ist, weil der Himmel in letzter Zeit sehr bewölkt ist. Wisst ihr was das gewesen sein könnte?

Antwort
von Hamburger02, 69

Am 28. Oktober fand eine Konjunktion der 3 Planeten Jupiter, Mars und Venus am morgendlichen Osthimmel statt. Was du gesehen hast, ist vermutlich die Venus, das hellste Objekt nach dem Mond und deutlich heller als alle Sterne. In der Nähe müsste der Jupiter sein, ebenfalls heller als alle Sterne aber nicht ganz so hell wie die Venus und dazwischen findet sich der Mars als kleiner roter Punkt.

Diese 3 Planeten wird man auch noch die nächsten Tage bei klarem Himmel sehen können.

Antwort
von Willy1729, 67

Hallo,

was Du gesehen hast, war wohl die Venus, die im Moment nach dem Mond das hellste Objekt am Morgenhimmel ist. Die Venus steht momentan am Osthimmel und geht einige Zeit vor der Sonne auf.

Der Polarstern ist übrigens nicht besonders hell. Das Besondere an ihm ist nur, daß er zufällig nah an dem Punkt steht, um den sich scheinbar das Himmelgewölbe dreht.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort
von Schueler0812, 57

der Mond? :D

ich denke das es ein Normaler stern war. Manchmal sieht mal solche naturphänomene (hoffentlich richtig geschrieben) ich muss sagen ich stehe jeden tag um die Zeit auf aber hab es nicht gesehen Hannover ist auch nicht gerade weit von mir ^^

Antwort
von BBTritt, 48

Zurzeit sind Venus und schräg oberhalb Pluto sehr gut zu sehen.

Du hast vermutlich die Venus gesehen.

Kommentar von pcfreakxd ,

:o

Kommentar von Willy1729 ,

Pluto? Für den brauchst Du ein leistungsstarkes Teleskop mit großer Lichtausbeute. Selbst damit dürftest Du Probleme haben, ihn direkt zu sehen. Normalerweise macht man für Pluto langzeitbelichtete Fotoaufnahmen, wobei die Kamera auf einem Stativ mit Nachführung angebracht ist, um die scheinbare Drehung des Himmelsgewölbes auszugleichen.

Kommentar von Startrails ,

Absolut richtig. Der Zwergplanet Pluto erstrahlt momentan in einer Helligkeit von 14m2 - da braucht man mit Geräten die weniger als 12" Öffnung haben gar nicht an eine Beobachtung denken.

Kommentar von LordRob ,

genau, wenn man bedenkt, dass er erst 1930 entdeckt wurde

Antwort
von chr0nix, 34

Venus ist zurzeit bei klarem Himmel zu erkennen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community