Frage von BigSTAR12, 179

Wie viel wiegt ein Atom?

Antwort
von DerTroll, 92

Das hängt davon ab, um was für ein Atom es sich handelt. Das kannst du im Periodensystem ablesen, wobei es auch noch einen Rolle spielt, welches Isotop du vor dir hast. Allgemein gesagt, ein Atom wiegt soviele Units, wie es Teilchen im Atomkern hat, also die Anzahl der Nukleonen entspricht der Atommasse in Units.


Antwort
von Max123321123, 88

Hey,

Kann man so pauschal nicht sagen, die Atommasse wird mit dem Wasserstoffatom verglichen, das Wasserstoffatom wiegt fast genau 1u, also wiegt zum beispiel Helium ca. 2u usw.
Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Antwort
von hypergerd, 19

Es gibt nicht "ein Atom", sondern über 117 Arten, wobei jede Art wiederum in zig Formen unterschiedlich häufig und stabil vorkommen kann: Nuklid

unter

http://www.leifiphysik.de/kern-teilchenphysik/kernphysik-grundlagen/ausblick#Wic...

ist eine schöne Tabelle der wichtigsten vorhanden.

Da die Elektronen so leicht sind, macht sich der Unterschied zw. Kern & Atom erst an der 3. oder 4. Nachkommastelle bemerkbar!

Es beginnt beim stabilen Wasserstoffatom-Kern H mit

1.0072766*1.660538*10^-27 kg

=1.672621... * 10^-27 kg 

(international genauste Wert hier:

http://physics.nist.gov/cgi-bin/cuu/Value?mp|search_for=atomnuc!
)

und endet beim instabilen Element 

https://de.wikipedia.org/wiki/Ununoctium

294 mal schwerer. Halbwertszeit unter 0.9 ms (extrem radioaktiv!!! also nur Zwischenprodukt beim gewaltsamen Zusammenknall vieler anderer Atome)

Antwort
von Lazybear, 34

Wie viel wiegt eine frucht? Hmm nun gibt es birnen, melonen, bananen.... etc. Und auch birnen wiegen nicht gleich untereinander! Welches atom, welches isotop? Also nehmen wir zb wasserstoff H der hat eine molmasse von ca 1g/mol, ein mol beinhaltet ca 6,022 * 10^23 teilchen das bedeutet, dass ein wasserstoffatom 1g/mol: 6,022*10^23 mol = 1,66*10^-24g schwer ist oder ausgeschrieben 0,00000000000000000000000166g :)

Antwort
von NutzlosAlpha, 44

Welches denn? Das leichteste von ihnen, das einfache Wasserstofofatom wiegt 1 u. Der schwerste bisher hergestellte Atomkern (im Kern ist fast die gesamte Masse des Atoms), wog 294 u. Noch schwerere sind im Prinzip möglich, wurden aber bisher noch nicht hergestellt, weil die Bedingungen dafür schwierig zu realisieren sind.

Antwort
von korbandallas, 57

Quelle : http://netchemie.de/lexikon/Atommasse.html

Wie viel wiegt ein Atom? So klein wie die Atome muss auch ihr Gewicht sein. Heute weiß man, das die Masse (m) eines Schwefelatoms 0.000,000,000,000,000,000,000,053g beträgt. Die Masse des leichtesten Atoms, des Wasserstoffatoms beträgt 1.67·10-27kg. Es ist also auf Grund der vielen Nullen sehr umständlich das Gewicht eines Atoms in Gramm, Milligramm oder gar Kilogramm anzugeben. Deshalb wurde im 19. Jahrhundert von John Dalton eine Maßeinheit eingeführt, die den sehr kleinen Verhältnissen besser entspricht: die atomare Masseneinheit [u] (für "unified atomic mass unit"). Besonders im Bereich der Biochemie nutzt man als Einheit das Dalton [Da], was aber das selbe ist.

Die Einheit wurde willkürlich bestimmt und ging ursprügnlich vom kleinsten der Atome aus, dem Wasserstoffatom. Das Gewicht des Wasserstoffs wurde als 1u festgelegt. Alle anderen Elemente bezogen sich auf diese Masse. Man sprach auf Grund der Relativität zum Wasserstoff auch von relativer Atommasse [Ar] (ohne Einheit). In der heutigen Zeit verwendet man als Basisgröße nicht mehr die Masse des Wasserstoffs, sondern die Masse des Kohlenstoffisotops 12C. Davon ausgehend ist Wasserstoff ungefähr zwölfmal kleiner. Seine relative Atommasse Ar ist ein 12tel des Kohlenstoffatoms, also 1.

Genaue Rechnungen, bei denen man prozentual die Isotope der Elemente mit einrechnet, ergeben für Wasserstoff einen genauen Wert von 1.00795 und für Kohlenstoff selber einen Wert von 12.0107 (da dieser auch aus schwereren Isotopen besteht). Die relative Atommasse ist also genau genommen auch eine durchschnittliche Atommasse eines Elements; bezogen auf ein 12tel der Masse eines Kohlenstoffatoms 12C.

Man muss deutlich zwischen Atommasse und relativer Atommasse unterscheiden. Die relative Atommasse bezieht sich direkt auf das oben erwähnte Kohlenstoffisotop und wird einheitslos angegeben. Die Masse eines Atoms, also die Atommasse ist eine absolute Größe und hat den Wert der relativen Atommasse in u.

In der Praxis kann man nun diese Werte 1:1 auf Gramm hochrechnen, und für chemische Reaktionen benutzen. Durch die Wahl des Bezugssystems (oben genanntes Kohlenstoffisotop) wurde nämlich sichergestellt, dass 1mol Teilchen der Masse 1u gerade 1g wiegt. Detaillierte Informationen dazu bietet der Artikel über die Stoffmenge Mol und die molare Masse

Antwort
von DanielHatFragen, 43

Ein Atom besteht aus 3 Teilen.

Elektron,Proton und Neutron.

Elektronen sind so klein und leicht das sie nicht relevant sind.

Ein Atomkern bestehend aus Neutron und Proton hingegen schon.Beide wiegen 1 u und ein Atom hat meistens so viele Protonen wie Neutronen und die summe daraus gibt dann das gewicht.

Antwort
von sirwetbread, 53

unterschiedlich du musst im Periodensystem nach der Atommasse sehen

Antwort
von DaleksMasterPln, 51

Z. B Wasserstoffatom H:
0,000 000 000 000 000 000 000 001 674 g

Antwort
von Merekos, 27

Kommt auf die Art des Atoms an. Im Periodensystem ist die molare masse angegeben in u (1u×6×10hoch23=1gramm) .

Antwort
von KameradeKov, 58

Steht im Internet

Antwort
von hydrahydra, 54

Welches Atom?

Kommentar von BigSTAR12 ,

Der gesamte Atomkern ohne Elektron

Kommentar von hydrahydra ,

Ja, von welchem Element denn nun? Die sind nicht alle gleich...

Kommentar von sirwetbread ,

kommt auf die Anzahl der Nukleonen an wenn man nur von dem Atomkern ausgeht

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community