Frage von Froschkoenig222, 50

Wie oft Kontakt zu den Eltern?

Hallo liebe User. Bin 27 Jahre alt (männlich) und mir brennt was auf der Seele. Lebe seit 8 Jahren in einer Partnerschaft. Bin mit 24 ausgezogen von Zuhause, wohne allerdings nur 30km entfernt von meinen Eltern. Damit kommen wir auch zum Thema. Wie oft sehr ihr eure Eltern bzw. Schwiegereltern? Ich habe eigentlich täglich Kontakt zu Ihnen, sei es über WhatsApp oder übers Telefon. Denen wir sehen uns so 1-2 mal die Woche, eventuell auch mal 1 Woche gar nicht, dafür aber dann irgendwann anders 3 mal oder so. Das geschieht meistens unter der Woche, am Wochenende verbringen meine Partnerin und ich meistens die Zeit Zuhause um Sachen zu erledigen oder so... Wenn es allerdings nach meinen Eltern gehen würde, würden die uns jedes Wochenende einladen zum Essen oder Kaffee & Kuchen. Fast jedes Wochenende sag ich es ab, weil es mir und ich denke hauptsächlich meiner Freundin zu viel ist. Grade Sie ist nach der Arbeit unter der Woche auf ein entspanntes Wochenende Zuhause aus...

Was sagt ihr dazu? Klar jeder handhabt es anders und es gibt da keine Formel wie oft man die Eltern sehen sollte. Aber ich möchte auch vor meiner Freundin nicht als Muttersöhnchen oder ähnliches abgestempelt werden!

Antwort
von ThePoetsWife, 44

Hallo,

ich bin selbst Mutter von erwachsenen Kindern und kann dir nur raten, lass dich nicht so vereinnahmen.

Ich finde es total lieb von dir, wie oft du dich bei deinen Eltern sehen lässt, die Wochenenden sollten aber euch gehören, ohne Verpflichtungen.

Ab und zu am Wochenende ist das in Ordnung, aber nicht jedes.

Meine Tochter (29) und ich haben ein wunderbares Verhältnis und lieben uns über alles, wir treffen uns einmal irgendwann unter der Woche zum Kaffee, entweder privat oder in einem Cafe, gehen mal in die Eisdiele usw., aber am Wochenende gehört sie ihrem Freund und ihren Freunden.

Sonst telefonieren wir mal oder schreiben uns, aber wenn man mal ein paar Tage nichts voneinander hört, ist es auch o.k.

Eltern müssen einfach akzeptieren, dass ihre Kinder erwachsen sind und ihr eigenes Leben haben, eben mit Partner und Freunden, Hobbies usw.

Liebe Grüße

Antwort
von peterobm, 50

muss doch jeder selber entscheiden, sehe meine Eltern alle 2 - 3 Tage. Öfters sind da kleine Sachen zu regeln. Einkaufen, Getränke. 

Sind schon etwas älter ^^

Antwort
von Sonja66, 44

Ich finde es eher normal, wenn Kinder dann mal eigene Wege gehen und wenig Kontakt zu den Eltern haben.
Mir persönlich ist das auch lieber so.
Das meine ich nicht bösartig oder weil Streit wäre, keinesfalls, aber ich will einfach mein Leben ohne Eltern leben und will den Abstand.

Wenn es nach meinen Eltern ginge, wollten auch sie viel mehr Kontakt.
Ich versuche meine Absagen oder Nein's möglichst zart und höflich zu halten, was aber auch in meinem Fall geht.

Ich finde es völlig normal, dass es euch zu viel wird. Jeder hat doch eh schon zu viel um die Ohren und man kann es halt nicht jedem Recht machen, auch, wenn es sich dabei um die eigenen Eltern handelt.

Ich finde es für die eigene Entwicklung, das eigene Leben, angenehm und richtig, sich vom Elternhaus abzunabeln.
Meinen Eltern mute ich zu, weitgehendst ein eigenes Leben zu führen, auch ohne mich und sogar die Enkelkinder klar zu kommen. Das ist nicht wenig, aber so bin ich halt mal.
Einige Jahre war es ja inniger, und jetzt bin ich froh um den Abstand.
Verstehen kann ich allerdings meine Eltern schon auch gut, also daran mangelt es mir nicht, und wenn ich mir selbst überlege, z.B. mal Oma zu sein, also das wäre ich gerne, dann wollte ich sicherlich auch alle gerne sehen  ;-)
Mal schaun, wie es bei mir mal wird  ;-)

Ich mache es allerdings nicht, um mich gegenüber anderen in ein vermeintlich richtiges Licht zu rücken, sondern weil es mir gut tut, weil ich es mag.

Was sagt ihr dazu?

Finde eigene Motivationen/Beweggründe für dein Verhalten heraus und sei ehrlich und mutig! - dir selbst und deinen Eltern gegenüber  :-)

Antwort
von newcomer, 38

wie oft Kinder ihre Eltern besuchen ist alleinige Entscheidung der Kinder. Dafür gibt es weder gesellschaftliche noch moralische Verpflichtung. Die Eltern sollen aufhören die Kinder so oft einzuladen sondern sich damit abgeben und freuen wenn sie gelegendlich von den Kindern besucht werden. Die Kinder haben schließlich auch Familie und ihr Privatleben.
Gerade am Wochenende ist Zeit für gemeinsame Unternehmungen und da sind Elternbesuche eher zweitrangig

Antwort
von violatedsoul, 39

Ich telefoniere ein bis zweimal mit meiner Mutter in der Woche. Da wir in derselben Stadt wohnen, bin ich bei Bedarf auch mal bei ihr zuhause oder im Garten, um was zu machen oder so zum Quatschen. Wir haben uns trotz räumlicher Nähe nie belagert.

Du solltest deinen Eltern klarmachen, dass du ein eigenes Leben hast. Täglich telefonieren ist in meinen Augen so überflüssig, wie jedes Wochenende zu Besuch zu fahren.

Macht einen Tag in der Woche zum Reden aus und ein Wochenende im Vierteljahr, das reicht aus meiner Sicht völlig. Außer natürlich, es liegen dringende Angelegenheiten an oder Familienfeste.

Bist du Einzelkind?

Antwort
von Liesche, 40

Einmal im Monat solltet Ihr die Eltern schon besuchen, ansonsten öfter telefonieren, um den Kontakt nicht zu verlieren.

Antwort
von Corazonchileno, 39

Müttersöhnchen? So hat sie dich doch sicherlich kennenelernt. Aber ich denke schon das du mal die Nabelschnur durchtrennen solltest. 1 bis 2 mal im Monat  find ich ok, da du ja eh täglich Kontakt hast. Wie wäre es ihr würdet sie mal einladen. Grundsätzlich sollten besuche keine Zwangsereignisse sein, sondern man sollte sich auch darauf freuen können.

Antwort
von GravityZero, 46

Im Prinzip ist das jedem selbst überlassen. Wir sehen unserer Eltern alle 1-2 Wochen.

Antwort
von Halligwaechter, 43

Wie oft besuchst Du denn die Eltern Deiner Partnerin mit ihr, auch so häufig?

Wie denkt Deine Partnerin darüber?

Habt Ihr Euch einmal darüber unterhalten?

Wenn beide arbeiten freut man sich doch eher mit dem Partner etwas zu unternehmen oder?

Familie ist schön, aber es wird mit der Zeit evtl. als muss von den Eltern und als Pflicht von den Kindern angesehen.

Wenn es später nicht mehr so oft geht, könnten die Eltern dies vielleicht falsch deuten.

Wenn man sich nicht so oft sieht, ist die Freude um so grösser beim nächsten treffen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten