Wie legt ein dj auf?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine pauschale Antwort kann es auf Deine Frage nicht geben, da fast jeder DJ eine ganz eigene Herangehensweise hat, auch auf der technischen Seite.

Grundsätzlich kann man festhalten, dass immer mindestens zwei Zuspieler, also Tonquellen, und ein Mischpult erforderlich sind. Mit welchen Zuspielern man arbeitet, ist dabei völlig egal. Die Musikstücke dieser zwei Tonquellen werden dann mal mehr und mal weniger ineinander gemischt.

Werden mehr als zwei Tonquellen genutzt, muss das nicht bedeuten, dass auch mehr als zwei Quellen zeitgleich gemixt werden. In der Regel werden die Quellen 3&4 nur dazu genutzt, um bereits neue Titel für den Mix vorzubereiten. Das ist ein Luxusproblem. Vier CD-Player oder Plattenspieler sehen einfach oft nur besser aus. ;-)

Öfter kommt es hingegen vor, dass DJs als zusätzliche Tonquelle sogenannte Remix- oder Sampledecks nutzten. Was das ist, kann man z.B hier sehen:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist oft so, dass während eines Sets 2 songs zusammen laufen. Der dj cued den track in seinem Kopfhörer auf dem 3ten deck, auf welchem ein Song liegt der ganz knapp nach aufhören des anderen Trackes gespielt werden soll. Das der Dj nicht noch Beatmatchen muss und den song laden muss hat er ihn bereits auf dem 3ten Deck damit er nur noch den line fader hochschieben muss. Das geht schneller und du kannst damit nicere Übergänge und Mashups machen. Gruss Moneyswaggeraka

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun normalerweise wird auf 2 Decks gespielt. Da ja immer hin und her gemischt wird. Manchmal werden aber auch live Mashups gemacht, weshalb auch dort 4 CDJs stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elvis54320
13.03.2016, 12:27

was sind Mashups?

0