Wie lange kann ein Mensch ohne andere Menschen überleben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Je nachdem wie schwer diese psychische Probleme sein dürfen, denke der erste Tag würde schon den einen oder anderen fertig machen einfach keinen Menschen zu finden..
Außer paar Störungen würde er solange leben bis er stirbt ^^ Da er sich Tiere als Freunde sucht bzw. Steine :c
So stell ich mir das vor xd
Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FranziiCookiie
13.12.2015, 20:27

Gute Antwort!

Ich hatte halt an diesen einem Film gedacht, wo jemand alleine strandet und dann einen glaub Basketball zum Freund nimmt...

0

Ich glaub wenn man weiß dass plötzlich alle Menschen auf einmal weg sind hat man behaupte ich mal direkt psychische probleme. Ich würde mir glaube ich erstmal natürlich eine Grundversorgung sichern und mir auf jeden Fall Haustiere holen^^ Ich glaube, das man schon überleben kann in totaler Einsamkeit ist halt nur nicht so geil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es etwickelt sich schrittweise, also man wird nicht psychisch Krank von Heute auf Morgen , den es ist ein Zeitlanger Prozess. Meistens kommt es auf die Person an, wie oft man mit anderen Leuten interagiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein normaler Mensch denke ich nicht länger als einen Tag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da lebt man bestimmt noch länger als mit den menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt sicher auf das Individuum an.... noch dazu passt man sich an die Umgebung sicher an... also an eine Umgebung ohne Menschen. Von daher denke ich dass es eine lange zeit möglich wäre

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf den Menschen drauf an. Ich kann 5 Wochen zuhause alleine sein. Damit habe ich kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke, man würde es schon aushalten. Wahrscheinlich wäre es nur am Anfang kaum erträglich und man würde sich mit der Zeit daran gewöhnen. Es soll ja auch Leute gegeben haben, die nach einem Schiffbruch eine Weile allein auf einer Insel oder auf einem Rettungsboot überlebt haben. Vermutlich würde man sich irgendeine Aufgabe geben, wie sich um Tiere kümmern, Dinge bauen, Felder anbauen, Bücher lesen, sich neue Fremdsprachen beibringen usw. Man hätte dann ja alle Zeit der Welt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man mit der Zeit anfangen würde, laut Selbstgespräche zu führen. Eventuell auch Tagebuch führen, weil man niemanden hat, dem man seine Gedanken mitteilen kann. Manche würden den Glauben als eine Stütze ansehen. Aber natürlich trifft das alles nur auf eine willensstarke Person zu. Manche würden sicher bereits nach wenigen Stunden total verzweifeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keinen Moment. Es ist ein ausgemachtes psychisches Problem, prötzlich ganz allein auf der Welt zu sein.

Also überleben wird man schon. Aber es wird hart, auch psychisch. Vielleicht entscheidet man sich irgendwann, sich um zu bringen. Aber das ist vielleicht sogar rationaler als alles andere in der Situation :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung