Frage von HrGutenmorgen, 226

Wie lange hält ein Auto Motor?

Hallo,

Ich wollte meinem Vater seinen Traumwagen kaufen als 50. Geburtstagsgeschenk. Ein Porsche Panamera. Baujahr ist egal muss nicht der neuste sein kann auch einer von 2011 sein. Ich schaue mich schon die ganze Zeit um und die kosten so 40 000€ aber mit 110 000 km. Jetzt wollte ich mal wissen wie lange hält den so ein Motor. Nicht das nach dem kauf auf der Fahrt zu mir nachhause um ihn für meinen Vater vorzubereiten auf der Autobahn der Motor kaputt geht o.ä. Kann mir da bitte jemand einen Tipp geben?

PS: Danke im Vorraus.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von IXXIac, 103

Hallo

kauf dir einen mit Porsche Gebrauchtwagengarantie. Die ist meines Wissens für alle Porsche mit korrekter Wartung abschliessbar egal wie Alt und wie hoch die Laufleistung ist. Lass dir sicherheitshalber schriftlich bestätigen dass man das Motorsteuergerät ausgelesen hat und der Motor keine "Übdrehereignisse" hatte und die Laufleistung nicht getrickst wurde (ist in der 101 Punkte Eingangsdiagnose drin). 

Man kann ja für 60 bis 100€ eine unabhängige Ölanalyse machen lassen da ist der Motorzustand zusammen mit Kompression und Druckverlust recht genau erkennbar. Zur Not lässt man eine Boroskopie der Brennräume machen da sieht man dann die Kolben, Ventile und das Verschleissbild der Zylinder.

Tendeziel halten gepflegte Porsche M48 V8 oder M46 V6 Saugermotore über 500000km. Es gibt Probleme mit Kurzstreckenautos und Standuhren (Kolbenkipper, Ringbrüche, Laufschichtablösungen) aber signifikant weniger als bei der Konkurenz (BMW M, AMG Daimler, Jaguar, Maserati,,).
Man muss sich klar drüber sein das Porsche Sportmotoren mit über 100PS Literleistungen verbaut. Dass sind nun mal Rennpferde und keine Ackergäule. Wenn man Angst hat einen Motorschaden zu erleiden kauft man sich am besten einen bewährten Bauernmotor mit geringen Literleistungen also einen US V8 oder denn Lexus V8. Auch die Audi und BMW V8 sind inzwschen wohl ausgereift so lange man keinen M oder R nimmt. Solange man Kurzstrecke und Dauervollgas meidet und keine Longlifeöle reinkippt halten solche Motoren bei korreter Wartung "ewig".

Antwort
von TheAllisons, 149

Da würde ich dir raten, bei einen Autofahrerclub einen Ankauftest machen zu lassen, denn in den Motor kannst du nicht hineinschauen. Und bei einem Test können solche Mängel aufgedeckt werden. Wenn der Händler den Test verweigert, dann Finger weg von diesem Auto

Kommentar von IXXIac ,

Hallo

natürlich kann man in Motoren "hineinschauen" aber dazu braucht man das Know How und die Werkzeuge. Wenn man sich ein Auto für 50000€ kaufen will sind 200-500€ für eine PrePurchase Inspektion mit einigermassen solider Motorbefundung kein echter Kostenfaktor. Das machen auch die meisten Autohäuser in der eigenen Werkstatt um keine Katze im Sack zu verkaufen bzw dafür haften zu müssen. Auch deswegen sind die Gebrauchtwagen bei Marken-Händler teuerer.

Antwort
von siggibayr, 132

Ist abhängig u.a. vom Fahrstil, von der Pflege und Wartung.

Moderne Motoren, egal ob Diesel oder Benziner (Super) sollten 100 000 Kilometer ohne größere Probleme absolvieren.

Dieselfahrzeuge sind regelmäßig etwas unempfindlicher, über 400 000 Kilometer Laufleistung ohne Reparaturen waren z.B. bei einem DB Diesel schon möglich.

z.B.beim Smart gab es eine Baureihe, bei der es viele Motorensterben vor Erreichen der 100 000 Kilometer gab.

Du als Laie kannst schlecht in den Innenraum eines Motors schauen um Verschleiß zu erkennen. Folglich wird dir auch keiner eine Garantie für viele Kilometer geben.

.

Kommentar von HrGutenmorgen ,

Soll ich von keinem Pirvathändler kaufen. Bzw. ihn fragen wie er mit dem Wagen umgegangen ist

MfG

Kommentar von ronnyarmin ,

Privathändler gibt es nicht, du meinst wahrscheinlich einen privaten Verkäufer. Bei diesem gibt es keine Gewährleistung. Beim Händler schon. Ob die aber auch jeden Defekt des Motors abdeckt, kommt auf den Einzelfall an.

Im Übrigen besteht ein Auto nicht nur aus dem Motor. Getriebe, Kupplung, Bremsen, Fahrwerk, einfach Alles am Auto kann defekt werden.

Den Verkäufer zu fragen, wie er mit dem Auto umgegangen ist, kannst du machen. Aber ob er dir sagen wird, dass er z.B. nur auf Kurzstrecken mit dem Ding herumgeheizt ist (was am Verscheissträchtigsten wäre)?

Sicherer ist der Kauf bei einem Händler. Aber auch teurer. Das musst du abwägen.

Antwort
von Ninombre, 111

Trollig. Es wäre wirklich arg schlimm wenn der Motor auf der Heimfahrt schon kaputt ginge. Einen Monat später wäre aber unkritisch, ja?

Antwort
von officialKT7, 99

200'000km sind schon viel aber 110'000 geht noch

Antwort
von darkman55, 110

Mit richtiger Pflege ewig. so mit 100000 km kann man schon kaufen

Antwort
von xo0ox, 80

Je nach Behandlung zwischen 1'000-2'000'000 Kilometer.

http://www.bild.de/auto/auto-news/guinness-rekorde/irving-gordon-volvo-p1800-usa...

Antwort
von isabellle, 101

Der hält schon noch etwas ;)

Denke er wird sich freuen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community