Frage von carowillswissen, 80

Wie kann man einzelne Word-Dokumente in eine einzige Word-Datei zusammenfassen ohne, dass sich die Reihenfolge ändert & verschiebt?

Hallo Leute,

Wir von dem Abizeitungs-AK verzweifeln gerade an einem Problem... Wir haben lauter einzelne Word-Dateien, die nicht das notwendige Papierformat und die falschen Seitenrändereinstellungen haben. Wir möchten diese nun zu einem Word-Dokument zusammenfassen mit den richtigen Einstellungen ohne, dass sich nochmal irgendwas an den Seiten verändert bzw. verschiebt. Also alle Word-Dokumente zusammenfassen inklusive Wasserzeichen, sowie Fuß- und Kopfzeile. Gibt's da eine Lösung, damit wir nicht jedes einzelne Dokument bearbeiten müssen??

Antwort
von ernkie, 44

Wenn Du Deine Frage in Google stellst, erhältst Du etliche Antworten. Nachstehende finde ich gut, da in der Vergangenheit schon mehrere Male verwendet.

Mehrere Word-Dokumente zusammenfügen – so geht es

  1. Word-Dokumente zusammenfügen Word-Dokumente zusammenfügen
  2. Öffnen Sie das Word-Dokument, das am Anfang stehen soll.
  3. Navigieren Sie zum Tab "Einfügen" und klicken Sie
    hier auf "Objekt".
  4. Wählen Sie aus diesem Kontextmenü "Text aus
    Datei".
  5. Suchen Sie anschließend nach den Dokumenten. Mit gedrückter
    [STRG]-Taste können Sie eine Mehrfachauswahl tätigen.


Hier noch die Originalantwort
http://praxistipps.chip.de/mehrere-word-dokumente-zusammenfuegen-so-gehts_34692

Antwort
von Achim19651, 45

Moin,

spätestens, wenn verschiedene Kopf- und Fußzeilen und Wasserzeichen ins Spiel kommen, geht es nicht mehr.

Entweder macht Ihr euch die Arbeit, die Dokumente in einem neuen Word-Dokument zusammenzuführen und dabei zu überarbeiten und neu zu formatieren.

Oder ihr exportiert die Einzeldokumente in pdf's und fügt dann die pdf's zu einem einzigen Dokument zusammen.

Antwort
von BerchGerch, 47

Hallo,

im Prinzip hat Achim bereits alles Wesentliche gesagt. Dem ist auch nichts hinzuzufügen.

Wenn ihr die Einzeldokumente als Worddokument zusammenführen wollt, funktioniert das eigentlich nicht. Man könnte zwar immer nur den Text einfügen oder den Text ohne Formatierungen einfügen, aber dabei werden alle Textformatierungen aus den anderen Dokumenten gelöscht.

Ansonsten kann man zwar alle Einstellungen aus den anderen Dokumenten übernehmen, aber dann wird es Verschiebungen geben, die ihr manuell nachbearbeiten müsst. Wie stark diese Verschiebungen und Veränderungen werden, hängt davon ab, was für Einstellungen in den anderen Dokumenten benutzt wurden. Das dürfte dann viel Arbeit machen, wenn es sich um eine Abizeitung handelt und die Ausgangsdokumente sehr uneinheitlich waren.

Eine andere Möglichkeit wäre – und auch diese hat Achim schon genannt – die Worddokumente in PDFs umzuwandeln und diese dann zusammenzufügen.

Dann könnt ihr halt nichts mehr verändern. Natürlich gibt es Onlineanbieter, die PDFs kostenlos wieder in Worddokumente verwandeln, und auch Word kann ja seit der Version 2013 PDFs lesen, allerdings stößt das alles ebenso an seine Grenzen, je komplexer die Einstellungen und Formatierungen im Ausgangsdokument waren.

Fazit

Entweder ihr führt die Worddokumente mit allen Einstellungen zusammen und akzeptiert, das euch das wahrscheinlich sehr viel Arbeit macht, weil ihr alles im Nachhinein gleichmäßig umformatieren müsst, oder ihr verwandelt alles in PDFs und akzeptiert, dass ihr dann alles so lassen müsst, wie es ist – auf Kosten der Einheitlichkeit.

Gruß, BerchGerch

Kommentar von Achim19651 ,

Sehr gute Erklärung, so ist es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten