Frage von Bitchigesmaedel, 169

Wie kann ich Profireiterin werden?

ich reite mittlerweile schon seit neun Jahren und bin 15 Jahre alt. Ich würde super gerne profireiterin werden nur leider bestehen nicht die Möglichkeite Bei uns in der Nähe gibt es keinen noblen Stall. ich besitze eine Reitbeteiligung nur leider ist dieser auch schon älter und fordert mich nicht genug.außerdem kann ich mit dieser Reitbeteiligung nicht an tunieren teilnehmen. ein eigenes Pferd käme auch nicht in Frage.

nun frage ich Mich ob ich überhaupt die Möglichkeiten habe profireiterin zu werden und was ich dafür tun müsste.ich weiß dass ich auf jeden Fall das Zeug dafür hätte und die Erfahrung.

LG und vielen dank im voraus.

Antwort
von Nikita1839, 112

Ohne ein eigenes Pferd, wird dies nicht möglich sein. Da das Pferd stehts weitergebildet wird und sich an einen Reiter gewöhnt mit dem er Turniere geht. Es wird auch keine Reiter geben, die ausgebildete Pferde einer Jugendlichen zu Verfügung stellen -außer sie behandeln ihr Pferd wie eine Sportmaschine und verleihen es für viel Geld. Am besten ist es sich das für später aufzuheben, wenn man erwachsen ist, Geld angespart hat und die nötige Ausbildung hat usw. Dann kann man neben einem Job auf kleineren Turnieren anfangen und sich hocharbeiten. Sonst müsstest du auf ein Internat gehen, welches Reitsport als Schwerpunkt hat, um Schule und Reitsport unter einen Hut zu kriegen ohne groß herumzufahren.

Kommentar von Bitchigesmaedel ,

Vielen lieben dank ! :)

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 31

Um Pferdewirtin Schwerpunkt Reiten zu werden, musst du erst mal die Schule abschließen. MIndestens Realschulabschluss. Viele "Profireiter" haben Abitur.

Dann musst du einen guten Ausbildungsplatz finden.
Ich fürchte, so wie du deine Reiterkarriere beschreibst, reicht es nicht. Immerhin würdest du bei deiner Bewerbung mit anderen konkurrieren, die vielleicht schon das Silberne Reitabzeichen haben und Turniererfolge aufweisen können. 9 Jahre Reiterfahrung heißt gar nichts. Ich kenne eine Frau, die seit 20 Jahren reitet, und zwar grottig.
Du solltest schon ein sicheres A-Niveau haben. Mindestens. Und das auch belegen können. Also durch ein entsprechendes Reitabzeichen und wenn möglich durch Turnierplazierungen. Das "Hufeisen" oder das kleine Reitabzeichen reicht da nicht.

Wenn bei euch in der Nähe kein entsprechender Betrieb ist, musst du halt nach Abschluss der Schule umziehen oder pendeln.

Expertenantwort
von NanaHu, Community-Experte für Pferde & reiten, 48

Hmm, as genau verstehst du eigentlich unter Profi?... geht es dir um Turniererfolge (national und international irgendwo im Grand Prix Bereich?) oder geht es hier um den Berufsweg als Bereiter/Berufsreiter?

Ich denke (hoffentlich liege ich damit richtig) mal es geht um die Karriere als erfolgreiche Turniersportlerin. Mit 15, ohne Sponsoring, mehreren Pferden, einschlägiger Turniererfahrung in höheren Klassen und ohne entsprechende finanzielle Mittel wird das nichts.

Ich kann das Leistungsniveau auf dem du dich aktuell
befindest [Sowohl im Springen als auch in der Dressur - auch hier wäre interessant zu wissen in welchen Bereich die Reise gehen soll] leider nicht einschätzen. Willst du wirklich im Profi Turnierbereich erfolgreich sein, müsstest du jetzt schon erfolgreich auf M - S Niveau unterwegs sein, am besten schon fest in einem Elitekader aufgenommen. [Ergo du müsstest jetzt schon diverse Platzierungen und Siege in Klassen um L, M und S vorweisen können.]

Es wäre interessant zu wissen, welche Reitabzeichen du bereits erlangt hast, und auf welchem Leistungsniveau du aktuell auf Turnieren unterwegs bist.

(Auch wenn du bisher kein eigenes Pferd hast.)

Geht es dir um eine Ausbildung als Berufsreiter/Bereiter, dann solltest du auch hier bereits Erfahrungen im Turniersport vorweisen können. (Platzierungen auf einem möglichst hohen Leistungsniveau sind auch hier gerne gesehen.)Willst du herausfinden ob du dich für das Berufsbild eignest, dann nehme doch einfach mal an einem freiwilligen Eignungstest für Pferdewirte teil. Dort wird dein Können getestet. (Am Ende bekommst du wenn du gut bist eine Empfehlung, oder dir wird vom Berufsbild abgeraten.)

Antwort
von sukueh, 46

Was verstehst du denn genau unter "Profireiter" ? Berufsmäßiger Turnierreiter, Reitlehrer, Pferdewirt ?
Du solltest bedenken, dass mit dem "Profi"-tum bzw. der beruflichen Arbeit mit Pferden oft eine "sachlichere" Einstellung zum Pferd erforderlich ist. Da ein Pferd für einen "Profi" ein "Arbeitsgerät" ist, welches "funktionieren" muss, da ansonsten ein Verdienstausfall droht.

Natürlich wäre eine andere Einstellung wünschenswert, ist aber unter Umständen vor dem Zwang, mit dem Pferd Geld verdienen ZU MÜSSEN, nur besonders überlegt (und mit anderen Einnahmequellen) machbar.

Über sowas sollte man mal nachdenken, bevor man einen Beruf mit Tieren ergreifen möchte....

Antwort
von Viowow, 59

um "profi" auf dem turnier zu werden, bist du zu spät dran.
du kannst mit pferden geld verdienen, wenn du erstmal einen riesen haufen geld reinsteckst.
die meisten profireiter verdienen ihr geld nicht mit dem reiten, sondern mit ihrem namen, zucht, klamottenkollektionen, sätteln etc.
die frage ist auch, was verstehst du unter profi?
für mich z.b. ist ein profi jemand, der auch mit einem schwierigen, ängstlichen, etc pferd, mit ruhe ans ziel kommt. jemand, der auf pferde reagiert, mit ihnen zusammenarbeitet, sie so arbeitet, das sie gesund bleiben und gerne arbeiten.

jemand, der ein S-Springen nach dem anderen gewinnt, ist nicht zwingend ein profi.
von daher: etwas präziser überlegen, WAS genau du möchtest und dann informieren. z.b. über den beruf pferdewirt.

Kommentar von Viowow ,

ach und übrigens brauchst du weder einen "noblen" stall dafür(die meisten leute in dem nobelställen kennen sich mit der neuesten eskadronkollektion aus, aber haben keinen schimmer, wie man ein pferd V/A reitet), noch ein eigenes pferd. wenn du wirklich so gut bist,(was ich aber nach 9 jahren reitunterricht und rb bezweifle,sorry) gibt es in der tat leute, die ihre pferde aus den unterschiedlichsten gründen zu verfügung stellen.

Antwort
von Tina1985, 42

Hallo,

in welcher Disziplin reitest du?
Hast du regelmäßig Unterricht?
Auf welchem Niveau reitest du? 

Es muss ja kein nobler Stall sein. Du bräuchtest zumindest eine gute Reitbeteiligung, mit der du guten Unterricht nehmen kannst und auch an Turnieren teilnehmen kannst. Wichtig ist, dass du nicht 'nur' reiten kannst, sondern weißt/lernst wie du ein Pferd selbstständig gut bewegen und trainieren kannst. Da du aber ja bereits eine Reitbeteiligung hast denke ich, dass du schon ganz gut auch im Umgang, der Pflege usw. von Pferden Bescheid weißt.

Antwort
von xxEqUeStRiAnxx, 24

Eben wurde gesagt, ohne eigenem Pferd würde das nicht klappen. Kann allerdings sehr gut klappen. Mein Kumpel hat 2 RB mit denen er mittlerweile in der schweren Klasse unterwegs ist. Du bist aber schon zu spät dran, um wirklich noch was zu reißen.

Antwort
von Spiky2008, 25

Trainiere und Turniere. Mit Pferd. Musst du dir ne RB suchen. Wo wohnst du den?

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community