Frage von hazal6, 107

Wie kann ich in einer Bewerbung erwähnen das ich die schule wegen Schwangerschaft abbrechen musste?

Wie kann ich in meiner Bewerbung erwähnen das ich die schule wegen meiner Schwangerschaft abbrechen musste und von daher nur ein Abgangszeugnis bekommen habe???

Antwort
von MaraMiez, 55

Das musst du in der Bewerbung nicht erwähnen, aber beim Vorstellungsgespräch, sollte es eines geben, kann es sein, dass danach gefragt wird. Eigentlich sollte man dann nur erklären können, wieso man deswegen die Schule abgebrochen hat, statt den Abschluss wärend der Schwangerschaft und nach der Geburt zu machen.

Expertenantwort
von TechnikSpezi, Community-Experte für Computer, Schule, PC und Hardware, 23

Ich würde es im Lebenslauf bei der Schulischen Laufbahn hinzufügen.

Dann sieht es in etwa so aus.

01.01.2012 - 06.05.2013 : Mustermann-Schule...

01.01.2013 - 03.12.2014: Mustermann Gymnasium Ulm (Abbruch wegen Schwangerschaft)

....

War nur ein Beispiel, nicht auf die Daten achten.

Antwort
von himako333, 18

man unterbricht wegen der Niederkunft die Schule und macht nach der Mutterschutzfrist zügig seinen Abschluß .. was dann auch positiv von Chefs aufgenommen wird.

Aber  wer das nicht  gemacht hat wird meist als  als unreife und nicht verantwortungsvolle Person eingestuft..1. zu unfähig für Verhütung zu sorgen.. 2. kein Interesse an einer minimalen Bildung ->Schulabschuß 

daraus werden dann Schlüsse gezogen, die dann dazu führen das Personen mit günstigere Sozialprognose lieber eingestellt werden. 

Mache doch z. Bsp. über die VHS einen vernünftigen Schulabschluss nach

viel Erfolg

Antwort
von 2dave, 31

Ich würde das garnicht schreiben... Die Wahrscheinlichkeit, dass Du deswegen nicht genommen wirst, ist hoch. Wer die Schule wegen Schwangerschaft abbricht, ist meist ungewollt schwanger, wer ungewollt schwanger wird, weiß nicht wie man verhütet, wer nicht weiß wie man verhütet ist, hat in der Schule nicht aufgepasst, als man über Blümchen und Bienchen gesprochen hat und ist evtl. unbedingt für den Job geeignet...

Von daher: Gib nix an, stell Dich aber darauf ein, dass Du das im Vorstellungsgespräch gefragt wirst. Hier bist Du zwar auch nicht verpflichtet, was zu sagen, es macht aber wenig Sinn hier zu lügen.

Aber mal eine Gegenfrage: Warum setzt Du die Schule nicht einfach fort und machst den Abschluss??

Antwort
von IchbinPia, 26

Das musst du offiziell nicht angeben. Die Arbeitgeber haben kein Recht darauf, dass du ihnen bei der Angelegenheit Rechenschaft schuldig bist. Kannst einfach aus "persönlichen Gründen" o.ä. hinschreiben.

Antwort
von diroda, 15

Überhaupt nicht. Hole deinen Schulabschluß nach. Sonst machst du dein Leben lang nur schlecht bezahlte Aushilfsjobs wie putzen. Es ist nicht einfach aber du hast dein Leben in der Hand. Ein Fehler muß nicht dein ganzes Leben versauen.

Antwort
von Richard30, 32

Würde es denn eine Möglichkeit geben, deine Schule nachzumachen? Das wäre vll, eine Überlegung. Es sollte ja in deinem Fall auch spezielle Förderung davür geben, kenne mich da aber leider nicht aus.

Antwort
von Kopfx, 28

Ich würde es eher andersrum schreiben.. Ich hätte geschrieben das du neben der Ausbildung dein Abschluss nachholen möchtest.. Den Grund wieso du ihn noch nicht hast würde ich beim Vorstellungsgespräch erzählen

Antwort
von melonmanjan, 9

Was sagt deine Tochter dazu?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community