Frage von LarsWiegels, 272

Wie hoch ist die Lebensdauer eines LCD-Fernsehers?

bei einer täglichen Nutzung von 2-3 Stunden...

Und hat die tägliche Nutzungsdauer überhaupt Einfluss auf die Lebensdauer?

Kann man die Lebensdauer erhöhen wenn man den TV bei Nichtnutzung komplett vom Stromnetz nimmt (also kein Standby) oder ist das gar schädlich für den TV?

Antwort
von f1atlux, 217

Bei den heutigen Fernsehern ist meistens das Netzteil für den Ausfall verantwortlich. Für das Gros der Defekte gibt es zwei Ursachen

- Die Kondensatoren im Schaltnetzteil müssen aus technischen Gründen in der Nähe des Schaltreglers sein, welcher aber viel Wärme produziert, was wiederum schlecht für die Lebensdauer der Kondensatoren ist.

- Im Standbybetrieb sind einige Kondensatoren dauernd belastet und gehen früher oder später kaputt.

Antwort
von guenterhalt, 196

bei Elektronik (Schaltkreise, Widerstände, Dioden ...)  ist so eine Frage wohl schwer zu beantworten. Es gibt eine sogenannte Frühausfall-Phase die bei einigen Tagen liegt. Ist diese Zeit überschritten, wird erst einem lange Zeit nichts passieren. Danach kommt die Alterung, die dann zu einem verstärkten Ausfall führt.

Bei der Herstellung solcher Bauelemente wird kein Schalter vorhanden sein, der auf x Jahre gestellt werden kann, um so ein Element nach dieser Zeit sterben zu lassen.

Die angestrebte Leistung ( in Form von Geschwindigkeit und Funktionalität) verlangt immer kleinere Abmessungen. Damit gibt es auch immer das Problem der Wärmeabführung.
Kunden möchten immer beide, hohe Lebensdauer und kleine Abmessungen (nicht beim Display) und dann muss das Gerät auch noch alles können. 

Die Hersteller müssen immer einen Kompromiss zwischen Funktionalität, Leistungsaufnahme und Lebensdauer eingehen. Man wird also immer die Bauelemente im Grenzbereich ( Strom, Spannung, Wärme) betreiben müssen.

Das kann natürlich als "geplante Obsoleszenz" angesehen werden. An dieser Stelle würde ich das aber verneinen.

Etwas anderes ist es, wenn gezielt Bauelemente so eingebaut werden, dass sie sich gegenseitig erwärmen, die Wärme nicht abgeleitet werden kann ...

Aber auch hier gibt es keinen "Lebensdauer-Schalter".

Solange der Hersteller eine Monopolstellung hat, ist das ein Mittel, seine Produkte zu verkaufen.  Welcher Kunde würde aber mehrfach in kurzer Zeit vom gleichen Hersteller diesen "Schrott" kaufen?

Es kommt selten vor, dass ein elektronisches Gerät im laufenden Betrieb kaputt geht. In den meisten Fällen passiert das bei Einschalten. In vielen Bauelementen fließen, bedingt durch Kapazitäten ( Kondensatoren ) beim Einschalten viel größere Ströme als im "Normalbetrieb".

Beim Standby-Betrieb sind aber nur ganz wenige Elemente noch "unter Strom". Es dürfte also auf die Lebensdauer unerheblich sein, ob man den Netzstecker zieht oder das Gerät im Standby lässt. Der unnütze Stromverbrauch ist eine andere Frage.

Antwort
von nonamestar, 196

Die meisten Geräte gehen heute (geplant) bei langem Tagesbetrieb kurz nach Garantieverlust kaputt, damit Du ein neues Gerät kaufst (das nennt sich "geplante Obsoleszenz")

Und hat die tägliche Nutzungsdauer überhaupt Einfluss auf die Lebensdauer?

Ja, hat sie. Jede Stunde aus bedeutet 1 Stunde mehr Lebensadauer.

Kann man die Lebensdauer erhöhen wenn man den TV bei Nichtnutzung
komplett vom Stromnetz nimmt (also kein Standby) oder ist das gar
schädlich für den TV?

Ganz im Gegenteil. Strom aus bedeutet Schonung für das Gerät und längeres Leben.

Kommentar von Parhalia ,

Insbesondere Deiner Ausführung zur bewussten Implementierung sogenannter "Sollschwachstellen" kann ich nur beipflichten im Vergleich von ( günstigem ) LCD vs. ( alter ) Röhre.

Daraus ergibt sich weiters der absolut zutreffende Inhalt Deiner gesamten Antwort.😊

Antwort
von XXXNameXXX, 163

Unser fernsehr läuft seit mehr als 4 jahren immernoch super

Antwort
von KuwePB, 169

Hm, ich hab mal gehört, pauschal 30 Jahre, das Display wird nur dunkler mit der Zeit. Außerdem können Pixelfehler auftreten.

Kommentar von LarsWiegels ,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community