Frage von gentlemansalice, 96

Wie hindere ich den Wallach beim Spaziergang am Fressen?

Huhu,

ich bewege für eine Bekannte zwei Pferde, reite oder longiere also. Mit dem Wallach bin ich letzte Woche einmal an der Hand ins Gelände gegangen (die Stute macht das alleine scheinbar nicht) und es war auch alles okay, außer dass der Dickkopf ziemlich verfressen ist und früher oder später ziemlich fixiert auf das Gras ist, besonders wenn er erst mal den Geschmack im Maul hat. Er lässt sich leider nicht so gut führen wie meine alte RB, bei der ich nur die Hand etwas höher halten musste, damit er wusste dass er nicht fressen soll. Mit Trense - die nach Wunsch der Besitzerin drauf soll - mag ich ihn dann aber auch nicht weiter groß vom Gras wegziehen (da verhält er sich auch immer noch stur). Mitführen und anticken einer Gerte interessiert ihn herzlich wenig.

Eine Fressbremse hab ich nicht, will auch eigentlich keine kaufen, weil sich das nun mal nicht lohnt für mich.

Nun hab ich überlegt, ob ich ihm im Nasenriemen ein Handtuch o.ä. festmachen soll, damit sein Maul bedeckt ist und er nicht mehr fressen kann. Andererseits bedeckt das ja dann auch deine Nüstern, was mich auch etwas skeptisch macht. Eine andere Idee hab ich momentan leider nicht.

Ist die Idee mit dem Handtuch überhaupt gut? Wenn ja, was kann ich noch probieren, wenn das nicht aufgeht?

Danke schon mal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Boxerfrau, 37

Bevor das Pferd überhaupt die Möglichkeit bekommt zu fressen, blockieren und Aufmerksamkeit fordern. Nach getaner Arbeit darf es mal Fressen. Das fordert eben die Aufmerksamkeit von dir. Hast du das ein paar mal geschafft, wird das Pferd auch nicht mehr so oft Fragen

Kommentar von gentlemansalice ,

Ich versuch's nächstes Mal mal, danke :) 
Ich werd ihn auch mal beschäftigen, öfter stehen bleiben, vielleicht mal rückwärts richten, auf den Trab/Galopp-Strecken vielleicht mal traben lassen... Dann sollte er sich auch mehr auf mich konzentrieren. 
Wo ich gerade dabei bin - er steht in der Box/auf der Weide mit dicker Stalldecke. Kann ich ihn auch mit Abschwitzdecke rausnehmen oder wird das zu kalt? Weil die Gerte mir mit der dicken Decke nicht so viel bringt :x

Antwort
von lis0206, 61

Hallo.

Ich würde aufmerksam sein und sobald du bemerkst, dass er auf das Gras zugeht, den Strick oder die Zügel kurz nehmen und am Gras vorbeiführen, vielleicht auch noch zwischen dem Wallach und dem Gras gehen. Und falls er doch frisst, hochziehen und weitergehen und während du weitergehst, darfst du ihn nicht anschauen.

Und ich glaube nicht, dass das mit dem Handtuch was bringt, das stört den gar ned.

Kommentar von gentlemansalice ,

Bei uns ist das Gras halt überall am Rand, weil wir nur Feldwege haben, die zudem teilweise recht schmal sind. Beim ausreiten mit zwei Pferden wird das teils schon recht eng, gerade wenn es geregnet hat und matschig ist. Er braucht entsprechend gar nicht auf irgendwas zugehen, sondern nur den Kopf runterzureißen (teilweise wächst auch mal ne Grasnarbe auf dem Weg). Das lässt sich kaum bis gar nicht vermeiden oder berechnen, weil er die ganze Zeit damit liebäugelt. 

Aber danke für deine Einschätzung. :)

Kommentar von lis0206 ,

Oki, bitte

Kommentar von horzrider ,

Warum das Pferd denn nicht anschauen?

Kommentar von lis0206 ,

Wir haben es so gelernt, dass wir wenn wir das Pferd wo weg führen z.B. vom Gras, nicht anschauen soll während wir es weg führen, da es mit dem anschauen so wie Bitten ist

Antwort
von Michel2015, 33

Also ich geh lieber mit einer Reiterin spazieren, solange sie mich nicht frisst…….

Spazieren mit einem Pferd ist Arbeit, Du musst es auf Dich fixieren. Zügel dreifach falten, in die rechte Hand, die linke Hand bleibt frei, mit dieser lenkt man ab oder bremst aus. Dann geht’s los. Ist eine Konzentrationsaufgabe. Leider auch das Spazierengehen.

Kommentar von gentlemansalice ,

Da hast du Recht ^^" Den Gedanken hab ich wohl nicht so erfasst, mit meiner alten RB war es wie gesagt viel einfacher. 
Danke :) 

Antwort
von DCKLFMBL, 46

einfach versuchen weiterzulaufen und ihn Motivieren mit zu kommen (wenn er nicht kommt dann nicht Ziehen sondern Zupfen)

Kommentar von gentlemansalice ,

Ich laufe schon zügig und ziehe nie, das ist nicht das Problem. Er folgt ja auch gut, nur reißt er halt ruckartig den Kopf herunter und das ohne Rücksicht auf Verluste :/ er müsste wissen, dass er nicht fressen kann.

Kommentar von Boxerfrau ,

wenn du über die Wiese gehst nehme den strick kürzer. Wenn das Pferd die Tendenz zum Fressen zeigt, einwirken bevor es das tut

Antwort
von nordseekrabbe46, 57

gibt es für Pferde keinen Maulkorb? frag doch mal im Reitzubehör

Kommentar von gentlemansalice ,

Gibt es. Aber wie gesagt wollte ich nichts kaufen, weil ich nicht unglaublich oft mit ihm rausgehe(n werde), Schülerin im Abitur und deshalb ohne Arbeit bin und ab Frühling nächstes Jahres im Ausland... :/ Lohnt sich eben nicht.

Kommentar von Boxerfrau ,

was Soll das Bringen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community