Frage von hundimundi 20.02.2012

Wie hat man die Schrift und das Schreiben erfunden?

  • Antwort von osmond 20.02.2012
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi, zuerst in einer Art Bilderschrift, wie die ägypt. Hieroglyphen und die Keilschrift, die chinesische (japanische) Schrift. Später dann abstrakt als einzelne Buchstaben. Gruß Osmond http://de.wikipedia.org/wiki/Ägyptische_Hieroglyphen

  • Antwort von frank1968 20.02.2012
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Nicht "Wie sollen..?". Sondern "Sie haben!"

    Wenn wir mit einer Tatsache konfrontiert werden, ist es weitaus sinnvoller, sich zu überlegen, wie es sich entwickelt hat(und das weiß man inzwischen recht gut: google "Sprache" und "Schrift"), als zu bezweifeln, dass Menschen sowas können.

    Man kann alles Mögliche verstehen, wenn man nicht annimmt, es könne gar nicht verstanden werden. Sinnlos ist es, anzunehmen, es müsse irgendwie "von außen" gekommen sein. Jede Gotteshypothese oder Ähnliches hilft Null beim Verständnis dessen, was wirklich passiert ist.

  • Antwort von quopiam 21.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Es gibt noch immer Kulturen auf der Erde, die ohne Schrift auskommen. Schau Dir an, wie sie sich Nachrichten übermitteln: Durch Markierungen auf Schnüren, Bäumen, Pfeilen, Steinen. Schau Dir an, wie die Völker Nordamerikas vor dem Erscheinen der Europäer ihre "Winterzählungen" gemalt haben, welche Symbole sie verwendet haben. Da kannst Du direkt sehen, wie es zur Entwicklung von Schriften kommt. Bestimmte Zeichen bedeuten etwas, weil man übereinkommt, einem Zeichen eine bestimmte Bedeutung zu geben. Das ist ziemlich einfach. Von da bis zur Bildersprache ist es kein weiter Weg. Ein etwas größerer Schritt ist es zur Bildung eines Alphabetes, in dem ein Buchstabe für einen Laut steht. Aber auch das ist in der Geschichte der Menschheit schon mehrfach geschehen, es scheint also so schwierig nicht zu sein. ;-) Gruß, q.

  • Antwort von Wasserhut 20.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Angefangen hat es mit den Höhlenmalereien der Steinzeitmenschen, dann wurde auf Tontafeln Schriftzeichen geritzt (wie in den ersten biblischen Büchern) und immer so weiter, bis zum heutigen Kuli.

  • Antwort von rubicon66 20.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ....das muss wohl schon zur zeit der homo neanderthalensier, so um den dreh rum, entstanden sein, zumindest die ersten versuche, denn man hat schon zu urzeiten sich angeäfft, gegrunzt, gerülpst, angebrüllt,gezischt, angelacht und-geweint....und immer mehr, meisst nicht verständliche körpergeräuche aus dem mund ,kamen hinzu....dann kam irgend jemand auf die idee, weil er seinen nachbarn, entweder gar nicht ,oder, genauso schlimm, permanent falsch verstanden hat, den jeweiligen körpergeräuschen aus dem mund, eine verständliche, vorher festgelegte ,abgesprochene norm,sprich sinn, zu geben....so entstanden dann konventionen.... diese gräusche wurden nach und nach, widerum nach festgelegten normen, hintereinandergestellt, zuerst zu buchstaben,diese dann zu einem wort, und diese wörter widerum. zu,.....was man dann satz nannte..und das war die schrift....das ganze wurde dann sozusagen vertont, ebenfalls nach konventionen... und wurde sprache genannt.... wurde dann dokumentarisch festgehalten, zuerst in den bekannten höhlen- malereien, keilschriften , papyrus-rollen...und dergleichen,... und später im duden und noch später im www...und in ferner zukunft werden wir, bezw unsere nachkommen, alle gleich grunzen...und schreiben....aber ob die sich dann besser verstehen???...kamelle, d´r zuch kütt!!

  • Antwort von 1988Ritter 20.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Der Mensch hatte schon immer das natürliche Bedürfniss sich mitzuteilen. Dies geschah schon zur Steinzeit durch Bilder (Höhlenmalerei), dann in der Keilschrift, den Hieroglyphen bis hin zur Entwicklung einer fast einheitlichen Schrift.

  • Antwort von mk2906 20.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Am Anfang waren bildliche Darstellungen. Wie Du in der altägyptischen Bildschrift erkennen kannst wurden aus zB Bildzeichnungen eines Geflügels (zB Ente) eine Hieroglyphe die annähernd dem heutigem zB E entspricht. Dieses Zeichen wurde wiederrum zwecks einfacher und schneller Anwendung in das heutige E verwandelt. Wie wer was nannte ist eher Spekulation, aber der Weg ist logisch. Dieses Grundprinzip gilt auch für andere Schriften.

    Zusammengefasst: Für Bilder ->Kurzzeichen - > Noch Kürzer

  • Antwort von Chris1509 20.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Das fing ja schon bei der Höhlenmalerei an, kann mir vorstellen, dass es erst nur "kunst" war. Später wollte man dann mit bestimmten Bildern etwas vermitteln ( Gefahr zb)

  • Antwort von Helmut7 21.02.2012

    Die Schrift haben wir Menschen nicht selbst erfunden, sondern sie wurde uns schon zu den Zeiten von Adam und Eva durch Gott beigebracht.

    In der Urgeschichte der Menschheit im Werk "Haushaltung Gottes" wird das im 2. Band in Kapitel 57 und 58 beschrieben.

  • Antwort von karhenn 21.02.2012

    Aber die Affen können lesen und schreiben? Nein, das mit dem bloßen Mensch (= Homos oder Neandertaler ) können bestimmt auch nicht. Es waren die auch wohl nicht. Das sind nur die Erfindungen von den Wissenschaftler, das sind keine Beweise! Im Anfang waren in den Babel, also in Babylon. Wo dort die Sprachverwirrung gegeben hatte. Danach wurde die Schrift und Hieroglyphen entwickelt.

  • Antwort von Nunuhueper 20.02.2012

    Über die ersten Graffiti.

  • Antwort von hmmueller 20.02.2012

    Fast sicher ist es so passiert (in der Gegend um Babylonien das erste Mal, aber auch an ein paar anderen Stellen auf der Welt): Leute haben irgendwelche kleinen Dinger ausgetauscht oder aufbewahrt, um sich Mengen von Vieh, Getreide, Bier oder was auch immer zu merken.

    In Babylonien waren das kleine Ton-Scheibchen, die zuerst so ausgesehen haben wie z.B. ein Korb, der Kopf einer Kuh oder sowas. Bald darauf wurden diese Scheibchen in Tonkugeln eingeschlossen, damit niemand sie wegnehmen konnte oder was dazutun - es waren zum Teil ja schon Versprechen, dass "so viel" im Lagerhaus wäre; und bald auch Verträge: "So viel musst Du liefern" usw. Nun hatte man ein Problem: Ohne die Kugel aufzubrechen, wusste man nicht mehr, was drin war; aber wenn man sie aufbrach, dann konnte man wieder die Scheibchen manipulieren ... Also hat man auf der Außenseite die Scheibchen in den Ton symbolisch reingezeichnet (reingekratzt/gedrückt). Ein paar Hundert Jahre später hat man dann begonnen, drauf zu verzichten, echte Scheibchen reinzutun, und sich nur mehr auf die eingedrückten/eineritzten Symbole verlassen.

    Andere Gegenden hatte nicht die Tonkügelchen, sondern bald Papier (China, Ägypten) oder Schnüre (Amerika).

    Das ganze war also ein Buchhaltungssystem. Man brauchte bald auch Symbole für Personen oder "Haushalte", insbesondere solche wie Königshaushalte, die viele Waren gebraucht oder erzeugt haben - also gab es auch Symbole dafür. Und damit ließ sich dann auch "Geschichte schreiben": "Im 5. Jahr des Königs [Herrscher, Pharao, ...] Soundso wurden durch eine Flut 10000 Körbe Bier und 5000 Rinder weggeschwemmt ..." und solche Dinge.

    Und dann wurde es immer mehr ... bis zum Internet.

  • Antwort von Acer111111 20.02.2012

    erst mal hat es mit lauten und sprache angefangen .

    das ist schon mal das wichtigste.

    und die schriftentwicklung kann man sich ungefähr so vorstellen:

    man zeichnete mit einem stock praktisch was in den sand worüber man gerade redete und illustrierte so sein gespräch um die verständigung zu verbessern. solche zeichnungen bleiben ja immer gleich. doch im laufe der zeit kürtzt man hier was verändert man dah was. so kommt es dann schlielich auch for das wenn man früher 2 ochsen "gezeichnet" hatt und daraus dann die hörner als zeichen sich entwickelten dann kommt man dem heutigen o wie bei oche schon ziemlich nah.

    P.S. hier wird das alles erklärt: http://www.youtube.com/watch?v=d_az27_IBX4

    p.p.s. ich weis das ist alt aber es ist nun mal am besten erklärt(erklärung fängt bei 2:15 an)

  • Antwort von KoordinatorNr1 20.02.2012
  • Antwort von terrorclaas 20.02.2012

    haha ^^^deine fragen sind echt n brüller :D

  • Antwort von LikeMusik97 20.02.2012

    boa da musst du mal chuck norris fragen

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!