Wie funktioniert diese Lichtschranke?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn der Fototransistor beleuchtet wird, leitet er.

Wenn dieser leitet dann leitet aber auch der Transistor dessen Basis mit dem Fototransistor verbunden ist.

Wenn das der Fall ist ist das Potenzial am Kollektor des zweiten Transistors beinahe 0 (Masse)

Das hat zur Folge dass der dritte Transistor nicht leitet und der Alarm nicht erklingt. Die Leuchtdiode leuchtet aber weil durch sie ein Strom fließt.

Wenn jetzt der Fototransistor nicht leitet, dann leitet auch der zweite Transistor nicht, das hat zur Folge dass durch die LED kein Strom fließt und diese nicht leuchtet.

Dadurch steigt das Basispotenzial des dritten Transistors und der beginnt zu leiten und der Alarm geht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

also die beiden Infrato dioden werden sind durchgehend mit strom versorgt. 

Bei unerbrechung:

L-53p3c(empfänger) ist offen. das heißt der stromkreis geht über die Diode beim empfänger dem 330Ohm widerdstand und schließt über den 10kohm den Transistor als schalter. Sobald dieser geschlossen ist besteht ein geschlossener stromkreis beim Ton geber und des erönt ein ton. 

Ohne unterbrechung:

der empfangstransistor ist geschlossen(leitet) die spannung an der BE Strecke biem hinteren transistor reicht nicht aus um diesen zum leiten zu bewegen. Daher hängt der Ton geber quasi in der luft. und der stromkreis ist über den Transistor in der mitte geschlossen. 

LG Hanna fragt nach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bossi2000
09.03.2016, 15:44

L-53p3c(empfänger) ist offen. das heißt der stromkreis geht über die Diode beim empfänger dem 330Ohm widerdstand und schließt über den 10kohm den Transistor als schalter

Den ersten Teil verstehe ich nicht: Wie kann denn beim linken BC548C ein Strom vom Emitter zum Kollektor fließen, wenn kein Basisstrom anliegt (bei Unterbrechung)?

0

Was möchtest Du wissen?