Frage von isabella755, 36

Wie für Inhaltsangabe (Schulaufgabe) üben?

Ich schreibe bald eine Inhaltsangabe über Tschick bzw über ein Kapitel darüber.Und weiss natürlich worauf man achten soll,d.h sie soll kurz und sachlich sein etc. Aber wie kann ich dafür üben? Ich kenne die Einleitung bereits auswendig, aber wegen dem üben.. Soll ich einfach vor der schulaufgabe zu jedem kapitel stichpunkte machen und die wichtigsten Sätze unterstreichen oder was ? DANKE 💗

Antwort
von LittlePeach7, 33

Hey :)

Also ich hatte in Klassenarbeiten für eine Inhaltsangabe immer eine schlechte Note mir liegt das Thema garnicht. Aber einen wichtigen Tip kann ich dir geben. Wenn du schreibst axht darauf das du nicht anfängst die Story nach zu erzählen das ist wichtig und war immer mein Fehler. Also halt wiedergeben was in dem Kapitel passiert aber nicht anfangen nachzu erzählen wie und dann sagte er "..."
Und ja noch ganz wichtig es darf keine wärtliche Rede drin vorkommen :)

Hoffe konnte dir etwas helfen aber andere hier werden sicherlich noch bessere Tips für sich haben und können es besser erklären als ich :D

also Viel Glück :)

Kommentar von Gjjdjdbkjdjdk ,

ich finde du hast es gut erklärt :)

Kommentar von LittlePeach7 ,

Oh danke 😁😊

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für lernen, 36

Hallo,

gib bei Google - wie schreibt man eine Inhaltsangabe - ein und folge den Links, z.B. diesem hier:

inhaltsangabe.de/schreiben/tipps/ (Wie schreibt man eine Inhaltsangabe? - Inhaltsangaben schreiben)

Danach werden Inhaltsangaben stets in der Gegenwartsform (Präsens) geschrieben.

- Falsch: „Werther war ein junger Mann …“

- Richtig „Werther ist ein junger Mann …“

Beginne mit der TATZE:

- Titel

- Autor

- Textart

- Zusammenfassender Satz

- Erscheinungsjahr (so bekannt)

Folgendes gehört nicht in eine Inhaltsangabe:

- Nebensächliche Einzelheiten, wie plötzlich, leider, zu guter Letzt ...

- Sprachliche Ausschmückungen

- Beispiele

- Zitate

- Direkte Rede

- Deine persönliche Meinung

- Analysen und Interpretationen

zur Länge einer Inhaltsangabe gibt es keine Vorgaben; man sagt über den Daumen gepeilt 1/5 des Originaltextes.

Was die Länge der Inhaltsangabe betrifft, sollte man sich immer an die
Anweisungen des Lehrers halten. Im Allgemeinen lässt sich aber eine
sinnvolle Länge von 150-500 Wörtern anstreben. Alles was kürzer oder
länger ist, fällt nicht mehr unter den Sinn und Zweck einer
Inhaltsangabe. Wir erinnern uns: die zentralen Inhalte sollen kurz und
bündig in eigenen Worten zusammengefasst werden. Bei weniger als 150
Wörtern lassen sich die meisten Texte kaum ganz erschließen. Dagegen
driften Inhaltsangaben jenseits der 500 Wörter schon in die
Nacherzählung ab.

http://www.abipedia.de/inhaltsangabe.php

:-) AstridDerPu

PS: Suche dir zum Üben bei Google Inhaltsangaben und lese sie dir durch bzw. schreibe selbst eine Inhaltsangabe, bevor du dir die Inhaltsangabe bei Google durchliest und vergleiche.

Antwort
von Gjjdjdbkjdjdk, 26

Also ich habe das thema analyse zu kurzgeschichten da gehört eine inhalts angabe dazu ich würde an deiner stelle die geschichte oder was das ist komplett durchgehen und alles was dort wichtig ist merken unterstreichen aufschreiben etc. sodass du bereits weißt was du darein schreiben willst aber pass auf nh inhaltsangabe wird in präsens geschrieben und nicht in vergangenheit darauf solltest du gut aufpassen während du eine inhaltsangabe schreibst ansonsten wünshhe ich dir viel glück und erfolg beim lernen😊

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community