Frage von Maily7, 97

Wie erwähne ich abgebrochene Schule + Schulabschluss im Lebenslauf?

Hallo,

ich bin gerade am Lebenslauf schreiben und habe folgende "Probleme":

  • Ich habe ein Gymnasium besucht, aber dann nach dem ersten Halbjahr der 11. Klasse abgebrochen.

Wie soll ich erwähnen, dass ich bereits zum Halbjahr abbgebrochen habe? Oder soll ich das gar nicht erwähnen und einfach schreiben 2009-2016 XY-Gymnasium ?

  • Ich bewerbe mich somit mit meinem Realschulabschluss, den ich automatisch nach Vollendung der 10. Klasse erhalten habe.

Kann ich in den Lebenslauf dann Realschulabschluss mit der Abschlussnote 2,0 schreiben? Denn so gesehen habe ich ja keinen richtigen Abschluss gemacht, aber ich habe einfach den Notenschnitt der 10. Klasse genommen, was ja auch so anerkannt ist. Oder gibt es dafür eine andere Bezeichnung?

Ich hoffe, es ist verständlich. Vielen Dank im Voraus :)

Antwort
von Sabsi69, 59

Bundesland? Das ist wichtig weil überall anders. Also ich weiß von Thüringen, das du mit  dem Zeugnis 11.1 einen höherwertigen Abschluss als 10.2 hast. Wie der sich nennt kann ich dir leider nicht sagen. Zu dem erwähnen in der Bewerbung, ich bin eigentlich für Ehrlichkeit. 

Kommentar von Maily7 ,

Danke erstmal, Baden-Württemberg.

Wenn Zeugnisse verlangt werden, würdest du dann das aus der 10. vorlegen (was ja dann sozusagen mein Abschluss ist) und auch das von 11.1., obwohl ich danach eben abgebrochen habe?

Kommentar von Sabsi69 ,

Wie schlimm war denn dad 11.1? Du könntest das halbe jahr mit einem Praktikum füllen, da brauchst du dann aber jemanden der dir diese Zeit belegt, Praktikumsbeurteilung ider Vertrag. Wenn du jemanden kennst und ihm drum bittest! Wenn es nicht allzu schlecht ist leg es mit bei! Begründung warum du abgebrochen hast : weil dir die Schule zu theoretisch geworden ist, du doch lieber schon Geld verdienen möchtest oder für das was du beruflich machen möchtest kein abi brauchst. 

Mein handy geht leer wenn ich nicht mehr antworten kann mach ich das morgen 

Kommentar von Maily7 ,

Weiß ich gar nicht genau, da ich das Zeugnis von 11.1. gerade nicht zur Hand habe, aber ich denke so ca. 2,4. Auf jeden Fall schlechter als mein 'Realschulabschluss'.

Das mit dem Praktikum fürs 2. Halbjahr geht leider nicht, da ich u.a. wegen gesundheitlichen Problemen die Schule abgebrochen habe und bis zum Sommer klinisch betreut werde sozusagen. Ich möchte das aber ungern erwähnen. Deswegen werde ich in den Lebenslauf nur die Jahreszeilen schreiben, denke ich und dann im Falle eines Vorstellungsgesprächs weiter darauf eingehen.

Danke!

Kommentar von Sabsi69 ,

Der notenschnitt ist super für die 11. schonmal an fachabi gedacht

Kommentar von Maily7 ,

Ich habe die 11. ja nicht vollendet.. und wiederholen möchte/kann ich nicht.

Kommentar von Sabsi69 ,

Für ein Fachabitur reicht der Abschluß der 10. Klasse, denn die Qualifikation für das Abi hast du ja, also auch für das Fachabi

Kommentar von Maily7 ,

Danke, ja, aber ich möchte nicht weiter machen, sondern eine Ausbildung..:)

Kommentar von Sabsi69 ,

Viel Glück bei der Suche und das es dir wo immer du auch anfängst gut geht. 

Antwort
von Sabsi69, 36

Nochwas. Begründen musst du in der Berwerbung erstmal gar nix . Gib einfach die Zeit an bis wann du dort warst, fertig. Falls du zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, kannst du begründen warum du angebrochen hast. .... Sorry nu ist mein Akku ziemlich down

Kommentar von Maily7 ,

Kein Problem:) Ja, ich mache das mit den Jahreszahlen und eben, bei Fragen kann ich dann immer noch erklären.

Expertenantwort
von Joshua18, Community-Experte für Gymnasium & Schule, 39

Da kannst Du einfach schreiben: Mittlerer Schulabschluss am Gymnasium durch Versetzung in Klasse 11 mit der Durchschnittsnote 2,0 .
(Anm: Gymnasium klingt immer gut, das Wort Realschule würde ich weglassen !)

Von Schummeleien kann ich nur abraten ! Lass Dir lieber ein schlagkräftiges Argument einfallen, warum Du abgebrochen hast. Du wirst möglicherweise  im Vorstellungsgespräch ohnehin danach gefragt. Dann brauchst Du dich nicht in Lügenmärchen verstricken. Wer weiss schon, wer wen alles kennt ?

Beispiele: aus familiären Gründen..., da ich nicht vorhabe ein Studium zu beginnen; da ich mich dazu entschieden habe, eine Berufsausbildung zu beginnen,

oder so ähnlich

also z.B.: Da ich ich mich dazu entschieden habe ........., habe ich das Gymnasium zum Halbjahr xxxx beendet. (schreib bloss nicht "abgebrochen" !)

Kommentar von Maily7 ,

Danke! Genau das meinte ich, denn das Wort "Realschule" schien mir hier nicht ganz richtig^^

Nein, ich hab nicht vor, zu lügen oder das ganze Schön zu reden, ich bleibe schon bei der Wahrheit...nur sollte es eben trotzdem nicht negativ aussehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community