Frage von Emelya, 42

Wie denkt man wenn man eine pragmatische Weltanschauung hat?

Was für ein Mensch wäre man dann? Ein Mensch ohne Emotionen und kognitiven fähigkeiten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 20

Pragmatiker sind die, die die Schaufel in die Hand nehmen und Sandsäcke füllen, wenn ein Hochwasser kommt.

Die anderen sitzen auf dem Sandhaufen und bejammern ihr Schicksal. 3:)

Das hat mit emotionslos sein nichts zu tun. Aber was bringt es, sich seinen Emotionen hinzugeben, wenn tatkräftiges Handeln erforderlich ist?

Antwort
von Schokolinda, 20

zu den kognitiven fähigkeiten gehören gedächtnis, aufmerksamkeit... das geht sicher nicht verloren, wenn man eher pragmatisch denkt.

pragmatisch heisst: sachbezogen, sich auf die sache konzentrieren.

deswegen mus pragmatisch nicht emotionslos bedeuten- jemand könnte sich doch freuen, wenn er am ende eines komplexen handelns ein bestimmtest, geplantes ergebnis erzielt. hat.

Antwort
von Suboptimierer, 21

Pragmatisch bedeutet nutzenorientiert. Ästhetik und komplexe Modelle sind hier fehl am Platz, genauso wie just-for-fun / einfach nur so.

Antwort
von FooBar1, 13

Ne. Pragmatisch ist man wenn man konsequent auf ein Ziel hinsteuert. Wie du dich dann verhältst kommt ja auf dein Ziel an. Das kann ja durchaus ein ruhiges Familienleben mit Frau und Kinder sein. Dann hältst du dich vielleicht aus der Politik raus. Das heißt nicht das du emotionslos bist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community