Frage von TheXejga, 243

Wenn man nicht betet, hat man dann aus islamischer Sicht trotzdem eine Chance ins Paradies zu kommen?

Antwort
von DottorePsycho, 87

Für sunnitische und schiitische Muslime ist das zumindest eine große Sünde. Ob man trotzdem ins Paradies kommen kann, ist nicht eindeutig belegt. Wie könnte es auch; die Entscheidung fällt immer Allah allein.

Für alevitische Muslime gibt es KEINE vorgeschriebenen Handlungen. Die alevitische Glaubenslehre basiert auf der Entscheidungs- und
Glaubensfreiheit des Menschen. Niemand hat eine Verpflichtung, etwas tun
oder glauben zu müssen. Insofern ist Nicht-Beten auch keine Sünde.

Antwort
von saidJ, 137

dann kommst du in die hölle ... überwinde dich aller anfang ist schwer aber später wirst du das gebet genießen das gebet ist das schönste das der muslim hat

Antwort
von furkansel, 134

Dann erfüllst du eine der fünf Säulen nicht...diese Frage kann dir kein Mensch beantworten ob du nun ohne beten ins Paradies kommst oder nicht aber zumindest wird es um einiges schwerer als mit beten, ins Paradies einzutreten.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Du weisst doch genau dass solch einer ,keine Möglichkeit hat auf das Paradies.

Wo bleibt hier die Rechtleitung ? 

Kommentar von furkansel ,

Aus meiner Antwort geht ja bereits hervor, dass es schwierig wird ohne beten.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Ta hast wohl Angst das Mäntelchen Islamist zu bekommen ? 

Kommentar von furkansel ,

Hä?! Zusammenhang? Naja egal, einen angenehmen Samstag noch!

Antwort
von Jogi57L, 113

Wer sollte das definitiv beantworten können ?

in Sure 2:62 und in Sure 5:69 heißt es: 

Wahrlich, jene, die Glauben (an die göttliche Schrift) erlangt haben, wie auch jene, die dem jüdischen Glauben folgen, und die Christen und die Sabier – alle, die an Gott und den Letzten Tag glauben und rechtschaffene Taten tun, die haben gewiss ihren Lohn bei ihrem Erhalter, und keine Furcht brauchen sie zu haben, noch sollen sie bekümmert sein

ansonsten sollten/müssen Muslime die 5 Säulen des Islam befolgen, wo das Gebet enthalten ist.

Der Prophet soll geäußert haben:

"Das Gebet unterscheidet die Gläubigen von den Ungläubigen"

Man kann im Islam eine "Hoffnung aufs Paradies" haben, aber letztlich entscheidet Allah, wem er das Paradies gewährt, und wer in die Hölle kommt.

"ALLAH macht gewiss, was ER will." (Sure 22:14)

Antwort
von ItsJustMe38, 61

Ich will nicht unmöglich sagen, aber ohne vorher in dir Hölle zu kommen wird das schwer...

Jeder, der wirklich an Allah als einzigen Gott und an den Propheten Muhammed (saw) glaubt (=>Shahada) wird irgendwann ins Paradies kommen, auch wenn er vorher seine Sünden in der Hölle begleichen muss.

Aber da sollte sich jeder persönlich zu Rechenschaft ziehen, und sich fragen: wenn ich doch an Allah glaube, wieso bete ich nicht?

Antwort
von 3plus2, 100

Es kommt nicht auf das Beten an, sondern auf die Taten.

Kommentar von Rabea2607 ,

Buddhismus?

Antwort
von AbuAziz, 93

Selam,

das ist eine schwierige Frage. Allah sagt im Koran, dass er nur Schirk(Götter, Götzen usw. neben Allah anbeten) nicht verzeiht.

  • Koran Sure 4 Vers 48: Wahrlich, Allah wird es nicht vergeben, daß Ihm Götter zur Seite gestellt werden; doch Er vergibt das, was geringer ist als dies, wem Er will. Und wer Allah Götter zur Seite stellt, der hat wahrhaftig eine gewaltige Sünde begangen. 

Aber wir wissen von unserem Propheten Muhammad, dass wer das Gebet unterlässt sich aus dem Islam befördert.

Das Gebet ist sehr wichtig. Es beruhigt deine Seele. Du hast 5 mal am Tag einen Ruhepunkt, der dir den Alltag verschönert. Und du kannst mit nichts Allah besser dienen als mit dem Gebet.

Solltest du neu beginnen, dann kannst du es langsam angehen lassen. Gerne erläutere ich dir dazu mehr.

Kommentar von Tanjahates ,

"Aber wir wissen von unserem Propheten Muhammad, dass wer das Gebet unterlässt sich aus dem Islam befördert"

Diese Ansicht wird von einer Minderheit  der Gelehrten vertreten. Die Mehrheit der Ahlu- Sunnah ist der Meinung, dass solch eine Handlung einen nicht aus dem Islam befördert so lange man die Pflicht des 5x täglichen Gebetes nicht leugnet. 

Kommentar von AbuAziz ,

@Tanjahates

In Sahih Muslim - Ausgabe Verlag Islamische Bibliothek, Band 1 Kapitel 13 wird folgende Aussage von Muhammad - Allah segne ihn und schenke ihm Frieden - überliefert:

"Was einen Menschen(Muslim) von der Beigesellung(Schirk) und Unglauben (Kufr-Nichtmuslim) trennt, ist das Verrichten des (vorgeschriebenen) Gebetes"

Zu dieser Aussage habe ich eine ganz klare Meinung. Wenn dazu irgendjemand eine andere Meinung hat, ist dies auch in Ordnung.

Bitte nenne mir deine Gelehrten und deren Beweise für Ihre Aussagen. Vielleicht ist ja meine Meinung dazu nicht ganz richtig.

Kommentar von schnah ,

Von den 4 fuqaha, vertritt nur Ahmad Ibn hanbal die Meinung, dass der nicht betende aus dem Islam austritt, die anderen 3 rechtsgelehrten (Abu Hanifa, Imam Malik, imam shaf'i)  bestreiten dies, sehen es aber als große Sünde . 

Kommentar von AbuAziz ,

Danke!

Antwort
von suziesext08, 25

also die strenggläubigen Sunniten, die sämtliche formalen Vorschriften befolgen, halluzinieren sich ins Paradies und alle anderen in die Hölle.

Es gibt auch im Islam Richtungen, die nicht so ne pharisäische Gebets- und 5 Säulenshow abziehen, zb Aleviten, die den Koran historisch und symbolisch auslegen, und den Islam spirituell, also als innerliche Haltung praktizieren.

Sie legen Wert auf ne moralisch einwandfreie Einstellung, und beten innerlich zu ihrem Allah und stellen es ihm und seiner Gnade anheim, dass er sie nach dem Tod dann zu sich ins Paradies heimholt.

Antwort
von earnest, 52

Diese Frage kann dir niemand zuverlässig beantworten. Wir wissen ja nicht einmal, ob es ein Paradies überhaupt gibt. 

Gruß, earnest

Antwort
von Ertugrul97, 86

Hmmm... das weiss nur Allah, grundsätzlich kommt jeder Muslim ins Paradis, jedoch ist nicht jeder Muslim der es einfach so sagt und nichts für den Islam tut...

Nun es wäre wirklich besser zu beten und den Islam so gut wie möglich zu praktizieren, denn im Quran habe ich selber bemerkt das das Paradis doch nicht so einfach zu erreichen ist.

Antwort
von Gambler2000, 65

Nein, natürlich nicht. Lese doch bitte einmal die 5 Säulen.

LG.

Kommentar von Ertugrul97 ,

Natürlich sollte man beten, aber eine Säule hat man schon indem man fest an Allah glaubt vom Herzen, aber das alleine wäre riskant :D

Antwort
von Fabian222, 73

Der Prophet (sallalahu aleyhi wa alihi wa salam) sagte: 

Der Hund spricht: Lob sei Gott, der mich als einen Hund erschuf und nicht als ein Schwein.

Das Schwein spricht: Lob sei Gott, der mich als ein Schwein erschuf und nicht als einen Unglaeubigen.

Der Unglaeubige spricht: Lob sei Gott, der mich als einen Unglaeubigen erschuf und nicht als einen Heuchler.

Der Heuchler spricht: Lob sei Gott, der mich als einen Heuchler erschuf und nicht als jemanden, der das Gebet unterlaesst.

Antwort
von kurdin23, 46

Fang an zu beten Allah ist barmherzig ich bin 16 habe früher auch gebetet aber nie 5 mal am Tag aber jetzt seid letztem Jahr mache ich das 5 mal am Tag und es ist ein schönes Gefühl und es macht einen sehr stolz auf sich Mann kam natürlich ins Paradies Allah weiß alles es gibt eine Geschichte ein Man der betet fastet immer zur Moschee geht und ein man der Alkohol trinkt der raucht und nie betet aber gläubig ist aber nichts macht. Es soll halt ein Eindruck machen. Ein kleiner junger geht zu dem Mann der immer betet fastet er sagt , Onkel ich habe so Hunger kannst du mir bitte ein Apfel vom Baum pflücken. Sagt der Mann" verschwinde ich muss beten" der kleine Junge geht danach zum Mann der immer Alkohol trinkt und fragt ihm"Onkel ich habe Hunger könntest du mir ein Apfel pflücken ? Der man geht mit ihm zum Baum gibt ihm 2 Äpfel. Als die beiden sterben fragt der Engel den betenden Mann warst du ein Guter Mensch? Sagt er ja ich habe alles getan was meine Pflicht war. Der Engel sagt nein du hast dem kleinen Jungen nicht mal ein Apfel geben du könntest ihn froh und satt machen aber hast du nicht das war eine große Sünde. Dann beim Mann der immer Alkohol trinkt undso Der Engel fragt warst du ein Guter Mensch? Sagt der Mann nein ich war keiner ich habe immer getrunken habe nie das richtige gemacht. Sagt der Engel doch hast du als du dem kleinen Jungen geholfen hast . Was versteht ihr darunter egal ob schlecht oder guter Moslem Mann hat immer ein Chance Allah hat und den Islam gegeben um die Regeln zu achten und zu erfüllen:) ein Mensch sein ist schwer denn wenn du kein Mensch bist kannst du kein Moslem sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community