Frage von Hummingbird37, 194

Welpen wurden die Zähne geputzt! Ist Zahnpasta schlucken gefährlich?

Hi, mein fast fünf Monate altes Dackel-mädchen hat vorhin Zahnpasta verschluckt, während meine Oma ihr die Zähne putzen wollte, weil sie draußen Kot gefressen hat. (Oma hat sie doch nicht mehr alle!)

Dabei hat sie normale Menschen-zahnpasta benutzt und der Kleinen sozusagen gewaltsam (Mit Ofenhandschuhen) den Mund aufgehalten. Als ich nach oben kam, hab ich gesagt sie soll aufhören also hat sie losgelassen und die Kleine lässt sich seitdem den Mund nicht ausspülen. (Es hat geschäumt)

Sie sitzt nur auf meinem Schoß und zittert. Sie trinkt auch nicht. Ich traue mich nicht, ihr ein Leckerli zu geben. Wenn sie noch Zahnpasta im Mund hat, würde sie die ja auch mitschlucken.

Meine Eltern sind nicht da, meinen Papa würde sie alles machen lassen aber bei mir verkrampft sie nur ihren Mund und ich will sie auch nicht zwingen... Sie ist sehr verängstigt, sucht meine Nähe aber lässt mich nicht an ihren Mund :(

Antwort
von dandy100, 108

Keine Sorge, Zahnpasta ist völlig ungiftig, auch für Hunde. Allerdings ist sie durch das Menthol viel zu scharf für einen Hund und für einen Welpen natürlich erst recht.

Wahrscheinlich ist die Kleine wegen des scharfen Geschmacks völlig verwirrt und verängstigt, weil sie dazu gezwungen wurde.

Gib ihr ruhig mal ein paar Leckerchen, damit sie einen anderen Geschmack ins Maul bekommt; wenn etwas von der Zahnpasta dabei verschluckt wird, macht das nichts.

Es gibt übrigens auch Zahnpasta für Hunde - mit Rindfleischgeschmack  ;-)


Antwort
von brandon, 94

Ich würde ihr mit einem Waschlappen das abwaschen was noch im Maul an den Zähnen klebt. Wenn Deine Oma es geschafft hat das Maul aufzuhalten dann wirst Du es auch schaffen auch wenn es für den Hund unangenehm ist.

LG

Antwort
von Anna1972, 91

Die Oma wollte sicher nicht böses den Hund antun, sie hat es ja unbewust getan und hat sich nichts dabei gedacht (wenn es uns nicht menschen schadet dann schadet es erst den Hund nicht) ist höchstwahrscheindlich ihre meinung gewesen... ist aber nicht so, im gegenteil

Im Zahnpasta drinnen befinden sich chemische substanzen die für deinen Hund schlecht sind, sprich es reizt den Rachen und Maulbereich...ich weiss nicht ob es schlimme folgen für den magen hat...spüll ihr den Maul aus, obohl sie sich wert aber achte das sie es nicht schluckt (wird schwierig), oder nimm einen nasen fetzen und wisch ihr damit das maul aus!!! sie hat zurzeit schmerzen im maul und rachen, genau so wie wir menschen wenn wir etwas extrem stark scharfes gegesen haben...

lg

Anna

Kommentar von brandon ,

Die Oma wollte sicher nicht böses den Hund antun, sie hat es ja unbewust getan und hat sich nichts dabei gedacht (wenn es uns nicht menschen schadet dann schadet es erst den Hund nicht) ist höchstwahrscheindlich ihre meinung gewesen... ist aber nicht so, im gegenteil

Das sehe ich auch so. Natürlich hätte sie das nicht tun dürfen.

 Wenn ich die Kommentare hier lese, bei dem einer seiner Oma eine reinhauen würde und ein anderer meint die Oma gehört weggesperrt, wird mir schlecht vor soviel Unmenschlichkeit.

Kommentar von inicio ,

eine oma zu schlagen oder gar mit "benzin uebergiesen" -habt ihr sie noch alle?

natuerlich hat die oma nicht richtig gehandelt. wer der betreuungsperson nicht ausfuehrliche anweisung gibt, bevor man ihm einen welpen anvertraut, sollte sich als erstes an die eigene nase fassen! 

Antwort
von xttenere, 61

Zahnpasta ist nicht giftig...Du hast sicher auch schon mal aus Versehen davon runter geschluckt. Dass dein Hund jetzt viel Speichel absetzt und schäumt, das ist seine Art, das Maul zu spülen.

Es gibt Kau-Stangen zum Zähne putzen....sogenannte *Denta-Sticks* Die Hunde mögen die sehr, sehr gerne. Diese Denta-Sticks beugen ausserdem Zahnstein vor, wenn man sie täglich gibt. 

Mein alter Rambo hatte mit 15 Jahren dank diesen Sticks noch ein sehr schönes, fast weisses Gebiss mit nur sehr wenig Zahnstein an den Reisszähnen....und das, obwohl er nur mit TroFu ernährt wurde.

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 22

ihr seid fuer euren hund verantwortlich ihr muesst euch ausfuehrlich ueber die aufzucht und das erziehen eines welpen informieren und auch alle andere mit denen der welpe unterwegs ist aufklaeren!

man kann dem welpen mit einem feudhten tich die uebereste der zahnpasta wegwischen. zahnpasta ist nicht giftig.

kotferssen sollte aber verhindert werden, weil der hund sich dabai auch krankheiten holen kann.

beprich mit deine eltern wie ihr der grossmutter einfuehlsam verdeutlichen kann, dass man das vertauen eines welpen nicht verpsilen darf durch rabiate massnahmen.

(ich vermute hier hat sich eine familie einen welpen geholt und selbst nicht genuegend zeit fuer ihn. deshalb muss sich die oma dem welpen widmen und kennt sich nicht aus...)

Antwort
von Roderic, 67

Die Zahnpasta ist nicht giftig. Allerdings ist sie für die empfindlichen Geschmacks- und vor allem die Geruchsnerven des Hundes eine ziemliche Zumutung. Kein Wunder, daß die kleine jetzt etwas verstört ist.

Aber keine Sorge, sie wird keine bleibenden Schäden behalten.

Bei deiner Oma bin ich mir da aber nicht so sicher. Ich glaub, die hat schon einen kleinen an der Waffel. ;-)

Hunde und Zähneputzen! Und dann noch mit Zahnpasta! Was für ein Blödsinn.

Für sowas gibts Kauknochen.

Kommentar von LoveDancing ,

Sorry ich wollte eigentlich Daumen runter geben!!!

Kommentar von xttenere ,

Man kann seine Meinung äussern und trotzdem höflich bleiben !

Das Kind ( der FS ) liest nämlich Deine Sprüche über seine Oma.

Antwort
von Felixie1, 91

Ich habe noch nie gehört,das einem Hund die Zähne geputzt werden.Gib ihm zu trinken und ein Leckerlie.Die Zahnpasta wird aber nichts schllmmes anrichten,doch schütze deinen Hund vor der Oma.

Antwort
von Mattea9983, 96

oh gott, ich würd meiner oma erst mal eine verpassen🙄 der arme hund

ich glaube die zahnpasta macht ihr nichts

guck erstmal dass sie sich wieder beruhigt und vertrauen fast, hat wahrscheinlich einen kleinen schock

leckerli würde sie bestimmt willkommen heissen

Antwort
von Davklid00, 80

Was nimmt deine Oma bitte für Drogen? Wenn das so weiter geht, muss der Hund zum Tierarzt, ich kenne mich damit nicht aus, hab selber nur Katzen, aber das würde ich in dem Fall tun. Deine Oma gehört weg gesperrt!! Man kann ein Tier nicht wie einen Menschen behandeln! (Andersherum übrigens auch nicht).

Kommentar von IHATEYOU123456 ,

Villeicht ist sie ja so alt das sie daran nicht denkt wer weiss dann sollte man den hund nicht alleine mit der oma lassen da könnte die dann nix dafür, wer weiss zuletzt verwendet sie noch ne klobürste statt zahnbürste ^^

Kommentar von Davklid00 ,

"Oma hat sie doch nicht mehr alle" - aus der Frage Ich denke, dass die Oma medizinisch gesehen noch bei vollem Verstand ist..

Kommentar von brandon ,

Deine Oma gehört weg gesperrt!! Man kann ein Tier nicht wie einen Menschen behandeln! (Andersherum übrigens auch nicht).

Anders herum übrigens auch nicht?

Aber ganz genau das tut man wenn man eine ältere Dame einsperren will weil sie einen Fehler gemacht hat.

Wie kann man nur so respektlos sein? 😕

Kommentar von xttenere ,

ist heute leide an der Tagesordnung. Ältere Menschen sind nichts mehr wert. Sie werden von den Jungen angepöbelt...geduzt...etc.

Kommentar von Davklid00 ,

Ist das euer Ernst? Natürlich möchte ich nicht, dass die Oma wirklich weg gesperrt wird. Das sagt man halt so. Und natürlich habe ich nicht keinen Respekt vor älteren Menschen. Wegen Leuten wie euch entsteht Streit.. weil ihr bei jeder kleinsten Möglichkeit anfangt, zu provozieren.

Kommentar von inicio ,

wer provoziert denn hier mit "wegsprren" oder "mit benzin anzuenden"? 

so was sagt man auch nicht zum spass!

Antwort
von IHATEYOU123456, 67

Die kleine hat jetzt einen schock! Du musst es ihr ausspülen ist nicht gesund wenn sie das schluckt. Um himmelswillen mit normaler ZAHNPASTA? Na supper

Kommentar von xttenere ,

es gibt schlimmeres, und aus Fehlern lernt man bekanntlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten