Welches Praktikum sollte man im Lebenslauf auslassen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Jetzt habe ich in der 8. Klasse mal ein zweiwöchiges Praktikum beim Friseur gemacht (außerdem auch mal im Kindergarten) und frage mich jetzt ob ich das rein schreiben soll oder nicht.. Nichts gegen den Beruf, ist ja schön und gut, aber das ist halt schon ne große Nummer und wenn ich den Praktikumsplatz bekommen möchte, sollte ich das dann nicht lieber auslassen?



Es ist in deinem Alter nichts Negatives, wenn du dich beruflich orientierst. Kein normaler Mensch wird dir vorwerfen, dass du mit 14, 15 Jahren noch nicht auf einen einzigen Beruf festgelegt hast, den du nun bis zur Rente ausüben willst. Und wenn doch, dann wäre das sowieso nicht der richtige "menschliche" Arbeitgeber.

Also kein Praktikum aus dem Lebenslauf rauslassen, denn sonst sähe dein Lebenslauf doch ziemlich leer aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Praktika im Lebenslauf kommt wirklich gut beim neuen Arbeitgeber an. Du musst nichts auslassen. Je mehr du Berufserfahrung im Leben gesammelt hast, desto größer sind dann auch die Übernahmechancen, wenn du einen neuen Beruf beginnen möchtest. Vergiss nicht beide Praktikumsbescheinigungen in deine Bewerbungsmappe vorzulegen. Die Bescheinigungen sind ein Nachweis dafür, dass du fleißig warst und zumindest zwei Praktika im Bereich der Kinderbetreuung und Gestaltung der Frisur gemacht hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst dich für kein Praktikum schämen!!!! 

Das zeigt von Arbeitswillen und fleiß.

Gruß und alles gute auf deinen weiteren Lebensweg! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil....? Du hast einen Beruf ausprobiert, haste dich gegen enschtieden. Na und?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung