Frage von kangaroofan10, 110

Welche Vogelarten fressen Marienkäfer?

Antwort
von Liberty66, 63

Man kann eigentlich froh sein, wenn Marienkäfer von Vögeln eher verschmäht werden. Schließlich sind sie im Garten eine große Hilfe als fleißiger Räuber, der die Blattläuse von Blumen, Obstbäumen und Gemüse frisst.

Antwort
von antnschnobe, 72

So ist vom Feldsperling (Passer montanus) bekannt, dass er für die Jungvögel gezielt eine große Anzahl Marienkäfer als Nahrung einsammelt.

http://www.kerbtier.de/Pages/Themenseiten/deCoccinellidae.html

Kommentar von klausjosef1955 ,

Ich habe versucht, den Text zu lesen: Er ist toll, aber sehr, sehr umfangreich. Dabei ist zu Vögeln als Feinden eben nur dieser eine Satz vermerkt. Facit: Es ist, wie oppenriederhaus andeutet, wohl die Ausnahme, dass Vögel Marienkäfer fressen.

Kommentar von antnschnobe ,

Viele wird es nicht geben, das ist richtig. Aber der Feldsperling scheint tatsächlich die Ausnahme zu sein.

Kommentar von antnschnobe ,

Scheint auch an der Intensitivät der Farbe zu liegen:

http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article142010684/Warum-Voegel-die-schoens...

Je intensiver ein Marienkäfer gefärbt ist, desto übler schmeckt er.
Damit schützt sich das Krabbeltier vor seinen Fressfeinden. Die Farbe seiner Deckflügel verrät nämlich wie giftig er ist. Vögel verstehen das Signal und attackieren die buntesten Arten am seltensten. Das haben Forscher der britischen Universitäten Exeter und Cambridge herausgefunden und ihre Studie im Fachmagazin "Scientific Reports" veröffentlicht...
Die Käfer mit der intensivsten Färbung – wie der Zweipunkt – hatten demnach die tödlichste Abwehr zu bieten. Am harmlosesten zeigte sich der unauffällig gelbbräunlich gefärbte Nadelbaum-Marienkäfer (Aphidecta obliterata)....
Dafür fertigten sie Käferattrappen der untersuchten Arten an und präsentierten sie Wildvögeln. Das Ergebnis: Die farbenprächtigsten Marienkäfer wurden am seltensten attackiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten