Frage von SYSCrashTV, 34

Welche Linux-Distribution für VM verwenden?

Guten Abend, ich habe bis jetzt immer Ubuntu verwendet, allerdings brauche ich eine Distribution, wo eigentlich nur das Skelet vorhanden ist, also keine grafische Umgebung sowie allgemein wenig vorinstalliert, sowie auf dem Raspberry Pi, welchen ich auch mit einem Lite-Image laufen habe. Da Raspbian ja Debian ist würde ich das verwenden. Ist die Wahl weise?

Brauche die VM für einen Apache Webserver, sowie DHCP und ein paar wenige Netzdienste...

Antwort
von stielaugen, 12

Sehe ich ebenso: Ubuntu als Serverversion.
Du kannst hier bei der Installation gleich die notwendige Pakete mit installieren, zB einen XAMP der den Apache, PHP, Mysql usw, auch FTP und DHCP.
Ansonsten kann man jederzeit als 'root' Benutzer mit dem Befehl 'tasksel' das Menü für die Paketinstallation wieder aufrufen (oder auch hierüber Pakete wieder de-installieren)
Läuft super, stabil und schnell, auch auf älteren Maschinen.

Falls Du etwas suchst um mehrere VM laufen zu lassen kann ich einen ESXi Server von VMware empfehlen. Für Privatpersonen kostenlos, nur Registrierung erforderlich. Allerdings muss die Hardware das auch unterstützen.

Antwort
von androhecker, 28

Was du lieber magst, sowohl Ubuntu als auch Debian gibt es als Server Edition, Ubuntu hat eher neue Pakete und "innovativere" Software und Debian ist dafür etwas stabiler, da Ubuntu ein Debian Ableger ist sind die sowieso ziemlich ähnlich.

Antwort
von Retch, 14

Du nimmst einfach statt Ubuntu Desktop die Ubuntu Server Version.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community