Welche Bleistifte (Marke), um Haut/Gesichter zu zeichnen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Letztendlich brauchst du dazu "nur" Bleistifte in verschiedenen Härtegraden, einen Radiergummi und einen Knetradiergummi... ggf noch ein bis zwei wirklich schwarze Stifte (Bunt- oder Kohle) da solltest du, selbst bei Profimarken, mit 20€ bis maximal 30€ hinkommen.

Gutes Werkzeig ist wichtig, aber um "da" hinzukommen, brauchen die meisten doch ein Weilchen Übung und Talent. ;-)

Empfehlung:

Bleistifte:

http://www.boesner.com/zeichnen/zeichenmaterial/graphit-kohle-bleistifte/castell-9000-art-set

Schwarzer Stift:

http://www.boesner.com/zeichnen/zeichenmaterial/graphit-kohle-bleistifte/schwarzsteinstift

Knetradiergummi:

http://www.boesner.com/zeichnen/zeichenmaterial/zubehoer-zu-zeichenmaterial/art-eraser

Evtl ein Wischer (den würd ich aber erstmal weglassen und erst einsetzen, wenn du mit Schraffuren anständig umgehen kannst und das Ding nur gezielt einsetzt)

http://www.boesner.com/zeichnen/zeichenmaterial/zubehoer-zu-zeichenmaterial/papierwischer-estompen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemel987
16.10.2016, 11:18

Danke für deine Antwort ! :)

Ich hatte mir dieses Art set angeguckt, war mir aber nicht ganz sicher, ob es auch das hält was es verspricht. :)
Danke für die ganzen Infos :) und Links :)

0

Wenn man auf Kohlestifte verzichten will, dann sind die billigsten Stifte für diesen Zweck gut genug, Hauptsache, sie sind weich. Für Flächenangrauung ist auch ein weicher Zimmermannsstift geeignet (da brechen die Minen nicht so leicht ab).

Wichtig ist aber auch das verwendete Zeichenpapier. Es darf nicht zu glatt und auch nicht zu rauh sein. Welches die richtige Sorte ist, kann man nur durch Ausprobieren herausfinden, weil jeder Mensch beim Zeichnen einen anderen Druck ausübt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemel987
16.10.2016, 11:19

Danke für deine Antwort ! :)

0

Eig is es egal welche Bleistifte du verwendest solange du mehrere verwendest und mit ihnen umgehen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemel987
16.10.2016, 11:14

Danke für deine Antwort, aber ich suche eine Marke die nicht zu teuer, aber qualitativ gut ist, um solche Schatten zu zeichnen.
Ich bin dessen Bewusst, das ich verschiedene Härtegrade benutzen sollte :)

LG Kruemel

0

Mir stellt sich die Frage, ob Bleistift überhaupt das Mittel der Wahl ist........vllt eher Zeichenkohle, gibts überall, ist preiswert, ist aber ne ziemliche Schweinerei.......sonst weiche Bleistifte 4B oder so und Wischer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemel987
16.10.2016, 11:20

Dankender deine Antwort! :)

0