Frage von dunkleszimmer, 96

Welche Argumente gibt es mich zu meinem Freund fahren zu lassen (Fernbeziehung)?

Hi, ich habe eine Fernbeziehung. Ich bin 14 Jahre alt& will zu meinem Freund ( knapp 500km Entfernung) Ich verstehe echt dass meine Mutter Angst um mich hat zu ihm zu fahren und wenn ich Mutter wäre, würde ich mein Kind auch nicht sofort zu ihm/ihr hinfahren lassen. Ihre 2 größten "Ängste" sind, dass ich schwanger werde bzw. wir Sex haben werden und eben dass sie ihn nicht kennt. Ich bräuchte ein paar Argumente die mich zu ihm fahren lassen würden da die Sehnsucht und der Wunsch stärker sind :/ Bitte helft mir ich bin echt am Verzwefeln. (und dass er zu mir kommt akzeptier ich nicht aus privaten Gründen obwohl meine Mutter das erlaubt aber er dürfte nicht bei uns schlafen, will ich auch nicht wegen meinem Stiefvater ..)

Antwort
von GrumpyLilo, 32

Hey dunkleszimmer,

ich kann verstehen, dass du deinen Freund endlich kennen lernen willst und ihn besuchen möchtest. Trotzdem solltest du darüber nachdenken, ob das wirklich sinnvoll ist, zu ihm zu reisen. Klar kann es sein, dass er genau die Person ist, für die er sich ausgegeben hat und ihr euch super versteht. Es kann natürlich auch passieren, dass du enttäuscht wirst.

Deine Mutter macht sich natürlich Sorgen. Du hast ja selbst geschrieben, dass du es deinem eigenen Kind auch nicht erlauben würdest. Dass deine Mutter ihm erlaubt dich zu besuchen, finde ich sehr nett. Wenn das dir allerdings wegen deinem Stiefvater nicht recht ist, kann ich das auch verstehen.

Vorschlag: Wie wäre es denn, wenn ihr euch auf neutralem Boden etwa auf der Hälfte der Strecke trefft und du deine Mutter mit nimmst? Macht doch zum Beispiel einen kleinen Kurzurlaub daraus. Du könntest dir eine Stadt aussuchen, die auf halber Strecke zwischen ihm und dir liegt und dich dort an einem öffentlichen Platz mit ihm verabreden (ein Cafe oder ein Restaurant). Nimm deine Mutter mit zum ersten Treffen damit sie ihn kennen lernen kann und du Unterstützung hast, falls er doch nicht der ist, für den er sich ausgegeben hat. Wenn ihr euch gut versteht, hat deine Mutter bestimmt nichts dagegen, wenn du auch mal etwas mit ihm alleine unternimmst. 

Vielleicht darfst du ihn dann das nächste Mal tatsächlich zuhause bei sich besuchen.

Antwort
von schokocrossie91, 25

Es wurde schon erwähnt und das ist ein ganz wichtiger Punkt, weißt du denn, dass er wirklich der ist, für den er sich ausgibt? An der Stelle deiner Mutter würde ich dich mit 14 auch nicht so eine weite Strecke alleine zu einem Fremden fahren lassen. Kann sie mitkommen? Könnt ihr euch in der Mitte an einem öffentlichen Platz treffen und du nimmst jemanden mit? Alles andere ist zu gefährlich.

Antwort
von beangato, 52

Da gibts keine Argumente dafür.

Wie lange kennt Ihr Euch schon?

Deine Mutter kennt ihn nicht - das wäre die erste Voraussetzung. Sie muss ihn auch nicht bei Euc übernachten lassen.

Das mit dem Sex wäre nicht schlimm - Du bist sexmündig.

Kommentar von dunkleszimmer ,

Naja also jetzt nicht direkt Argumente sonder halt eher so "Gründe" wieso ich zu ihm will. Dinge die meine Eltern überreden. So ungefähr :D/ So ca. 3 Monate davon sind wir bald 2 zusammen :/

Kommentar von beangato ,

Weiter unten schreibst Du: eine Internetfreundschaft.

Dann vergiss es ganz schnell. Er könnte ja sonstwer sein - auch ein uralter Opa.

Kommentar von dunkleszimmer ,

Wenn ich nicht wüsste wie er aussieht und solche Sachen würde ich mich niemals mit ihm treffen aber ich hab viele Bilder von ihm (auch durch Snapchat und dann kann man ja keine Bilder einfügen) und habe auch mit ihm telefoniert. Er meinte dass er meiner Mutter alle Informationen geben kann die sie haben will (Telefonnummer, Adresse, Firma seiner Eltern) Außerdem habe ich die Telefonnummer von seinen Freunden und auf den Social Media Seiten folge ich ihm auch, sowie seinen Freunden)

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 13

Aus deinem Kommentaren konnte ich entnehmen, das selbst Du deinen Freund welchen Du im Internet kennengelernt hast bis jetzt noch nicht persönlich kennst und hinzu kommt auch noch, das Du gerade mal 14 Jahre alt bist und so garantiere ich dir, das es kein einziges Argument gibt, welches deine Mutter bzw. deinen Stiefvater davon überzeugen könnte, das Du dich auf eine in deinem Alter doch schon lange Reise ins ungewisse begeben darfst. Von daher zerbreche dir diesbezüglich vorerst nicht den Kopf. Letztendlich habt ihr beide es in der Hand die nächsten Jahre bis Du volljährig respektive erwachsen bist zu meistern und ergo es gilt sich in Geduld zu fassen und bis es vielleicht mal so weit sein wird, zu versuchen das beste aus der Situation heraus zu machen und das wäre dann zum Beispiel ein Besuch von deinem Freund bei dir, wenn er 18 geworden ist und auch in einem Hotel übernachten darf.

Antwort
von Mignon2, 41

Kennst du deinen Freund persönlich? Ist das eine Internetfreundschaft?? Wissen seine Eltern von deinem geplanten Besuch? Haben sie nichts dagegen?

Sei froh, dass du eine Mutter hast, die sich um dich Sorgen macht. Du hast ja selbst geschrieben, dass du ihre Ängste verstehst. Die sind auch vollkommen verständlich und berechtigt. Ein 14-jähriges Kind sollte nicht 500 km alleine durch die Bundesrepublik reisen und ihren Freund besuchen.

Ich finde deine Mutter sehr großzügig, dass sie seinen Besuch bei euch erlaubt hat. Wenn du ihn wirklich sehen möchtest, solltest du von diesem Angebot Gebrauch machen. Mehr Zugeständnisse kann und sollte deine Mutter wirklich nicht machen.

Kommentar von dunkleszimmer ,

Persöhnlich kenne ich ihn nicht wie denn auch? Wenn er 6 Stunden e.ntfernt wohnt bringt es ja nichts für 1 Tag herzukommen. Er ist unter 18 und kann somit nicht in ein Hotel. Ja eine Internetfreundschaft. Wir sind bald 2 Monate zusammen. Nicht viel ich weiß. Ja sie wissen dass ich zu ihm will. Sie würden mich wahrscheinlich zu ihm lassen wenn sie ihn kennenlernen aber mein Stiefvater ist echt schlimm (nicht auf eine pubertierende Art sondern wirklich alle meine Freunde haben Angst vor ihm und meine Psychologen sagt auch nichts gutes über ihn) Außerdem haben wir keinen Platz für ihn & meine Eltern erlauben es nicht dass er bei mir schläft.

Kommentar von Mignon2 ,

Möglicherweise ist der Junge gar nicht der Junge, für den er sich ausgibt, sondern ein alter Mann. Das kommt sehr häufig im Internet vor. Diese Männer schreiben auch nicht nur ein Mädchen an, sondern viele und lassen sich dann von den Mädchen in ihrer Wohnung besuchen. Du solltest niemals zu einem Fremden nach Hause gehen. Das ist gefährlich. Wenn er dir Fotos geschickt hat, bedenke, dass das jemand anderes sein kann. Das ist typisch für diese alten Männer und gehört zu deren Masche.

Fahre keinesfalls hin. Deine Mutter hat völlig Recht. Ich kann nur hoffen, dass sie standhaft bleibt und dir die Reise weiterhin verbietet.

Du bist offenbar sehr naiv, gutgläubig und blauäugig, denn sonst würdest du dich nicht in so eine Gefahr begeben wollen.

Antwort
von LaCosaMojo, 19

Lass ihn der Gentleman sein und zu dir fahren...Ich würde niemals von meiner freundin erwarten das sie nur für mich 500 km zu mir fährt das wäre ja sowas von ungentlemanlike. ..

Antwort
von glaubeesnicht, 45

Es gibt keine Gründe, dich mit 14 Jahren 500 km zu deinem Freund fahren zu lassen, den deine Mutter gar nicht kennt. Das ist vollkommen verständlich. Er soll dich besuchen, das erlaubt deine Mutter ja auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community