Frage von Melissa396, 11

Weiterbildungsmöglichkeiten nach Hauswirtschafterin um im Büro zu arbeiten?

Hallo, ich bin 25 Jahre alt und arbeite seit 6 Jahren als Hauswirtschafterin. Zu meinen Aufgaben gehört es den hauswirtschaftlichen Bereich zu leiten und organisieren. Ich möchte gerne eine Weiterbildung machen doch leider finde ich nichts passendes. Durch den Büroalltag ist mir aufgefallen das ich lieber organisatorische Aufgaben durchführen möchte mit geregelten Arbeitszeiten als Wochenende und Feiertage zu arbeiten. Ich war auch schon beim Arbeitsamt um mich zu informieren doch leider hat das nichts gebracht. Hat jemand ein paar Vorschläge für mich? Ich möchte meine Qualifikation dadurch auch steigern möchte aber dennoch das es mit Hauswirtschaft etwas zu tun hat. Also Bürosoffrau oder ähnliches möchte ich nicht lernen!! LG

Expertenantwort
von FORTBILDUNG24, Business Partner, 8

Hallo Melissa396,

bei einer Weiterbildung zum Thema Büroorganisation stellt sich zunächst die Frage, was Du ursprünglich für eine Ausbildung hast (Schulabschluß, Lehre etc.). Danch entscheidet sich, was für Dich am geeignetsten wäre.

Um in einem Büro zu arbeiten benötigst Du eigentlich in erster Linie Kenntnisse in den gängigen MS-Office-Modulen (Excle, Word, Powerpoint, Outlook). Maschinenschreiben (schnelles tippen am PC) und gute Rechtschreibung wäre auch noch gut.

Weiter ist Organisationstalent (hast Du sicher durch Deinen Haushaltsjob) und Erfahrung im Umgang mit Kunden und Lieferanten (Telefonkontakte) nötig. Dann kommen natürlich häufig auch noch Themen wie Spesenabrechnungen, Reise- und Hotelorganisation etc. dazu.

Insofern könntest Du Dir nun aussuchen, in welchen Bereichen Du hier noch nicht so fit bist und dahingehend eine Weiterbildung machen.

Wenn Du aber eine abgeschlossene, mindestens 2 jährige Ausbildung hast, dann könntest Du auch mit Deinen 6 Jahren Berufserfahrung einen entsprechenden Fachwirt ablegen. Dieser würde sogar mit dem neuen Meister- (Aufstiegs-)BAföG finanzierbar sein.

Das lles geht natürlich auch in Abendschulen oder Fernlehrgängen.

Also viel Erfolg und alles Gute

Serviceteam FORTBILDUNG24

Antwort
von Halbammi, 5

berufschullehrerin

Kommentar von Melissa396 ,

Das ist nichts für mich... ;)

Kommentar von Halbammi ,

Dann solltest du mit der jetzigen Situation leben. ein Haushalt ist nunmal kein Büro mit 8-17 uhr von Mo-Fr. Ebensowenig kannst du als Polizist sagen es werden nur tagsüber wochentags verbechen begangen.

Kommentar von Melissa396 ,

Deswegen möchte ich eine Weiterbildung machen, damit ich überwiegend im Büro bin und feste Arbeitszeiten habe ohne Wochenende und Feiertage. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten