Wechsel von Windows 7 32bit zu 64bit ohne Datenverlust mit CD-Key?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

der wechsel von 32 auf 64 geht nur mit kompletter neuinstallation

da es kein upgrade ist sondern eine andere architektur.

wenn du windows nochmal auf der gleichen partition installierst hast du den OLD odner

aber auch den doppelten speicherplatz verbrauch da der old ordner soweit ich mich erinnere nicht so einfach löschen lässt

am saubersten ist daten sichern, im setup dann partition komplett löchen und neu erstellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Wippich
30.06.2016, 19:40

Bei einer Reininstallation gibt es kein windows old.den gibt es nur beim upgrade.

1

Daten sichern und neu installieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich kommt es auf denn Prozzesor an. Wenn er einen 32 bit Prozzesir hat funktioniert windows 64 bit garnicht. Und wenn man denn Pc neu aufsetzt und nicht auswählt das man es Formatieren will dann wirds einfach überschrieben und diese Order sind sozusagen "Unsichtbar" .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToxicWaste
30.06.2016, 19:44

Quatsch. Es gibt schon seit Jahren keine 32 Bit-Prozessoren mehr.

Hier geht es einfach um eine Neuinstallation des Betriebssystems.

0
Kommentar von Sumpex19
30.06.2016, 19:50

Aber wies sich für mich angehört hat hat er einen 32 Bit Prozzesor darum hab ich das auch geschrieben.

0

Wenn Du auf eine 64bit Version umsteigen möchtest,dann funzt das nur über eine Neuinstallation.Persönliche Dateien vorher auf ein Speichermedium sichern und auch die Installationsdateien.Ebenso wichtig,die Lizenzschlüssel für evtl. kostenpflichtige Software notieren,um diese auf der 64bit Version wieder zu aktivieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sache ist doch einfach: Wenn dein Kumpel keine Datensicherung von seinen Daten hat, sind ihm die Daten nichts wert. Also kann er auch direkt die Platte formatieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einen unstieg von 32 auf 64 bit MUSS man das System komplett neu aufsetzen - einfach drüberbügeln ist nicht. Egal wie weit weg er wohnt, er kann mit sicherheit sich ein paar usb-sticks oder externe festplatte holen. Und falls warum auch immer nicht... Fällt mir schwer zu glauben, dass man ihm nichts zusenden kann - die Post kommt mit Sicherheit auch bei ihm mal vorbei...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Dich da auf ein völlig falsches Problem eingeschossen.

Die Daten, die kann man ganz einfach sichern. Das Problem sind die Programme: die gehen bei einer Neuinstallation alle verloren. Und die kann man nicht "sichern".

Und man kann von einer Windows 32 Version nur auf eine 64 Bit Version umsteigen, indem man das Betriebssystem komplett neu installiert. Vorher muss man alle Daten sichern. Und man muss auch sämtliche Programminstallations Quellen, Treiber und alle Einstellungen sorgfältig sichern bzw zum Beispiel die Lizenz-Schlüssel sorgfältig aufschreiben, wenn man sie nict abspeichern kann.

Und viel nützen tut das auch nichts ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?