Frage von Sheltiemama, 55

Wasser aus dem Brunnen ist unrein. Was tun?

Seit dem Winter kommt aus meiner Wasserleitung nur noch braunes und etwas trübes Wasser. Die Pumpe war Mitte Januar kaputt und musste repariert werden, nachdem ich 7 Tage kein Wasser hatte.

Ich wohne in einer Mietwohnung und möchte gern den Eigentümer auffordern, das zu ändern und mir sauberes Wasser zu liefern. Wer ist eigentlich für die Wasserversorgung und die Konntrolle des Brunnenwassers zuständig? Muss sowas nicht immer mal untersucht werden? Ich glaube, hier wurde noch nie was untersucht. Kann natürlich sein, dass das im Verborgenen geschieht. Vielleicht kann man als Mieter darauf bestehen, die Untersuchungsergebnisse einzusehen?

Danke schon mal für eventuelle Tipps, ich habe wirklich keine Ahnung von diesem Thema.

Liebe Grüße von der Sheltiemama

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von hafimann, 38

Hallo, Du schreibst "aus Deinem Brunnen"

Hast Du eine Eigenversorgung oder bist Du am öffentlichen Netz -Kommunale Versorgung?

Bei einer Kommunalen Versorgung lass das mal die Kommune machen denn schnell ist hier ein Brunnen versaut.

Wenn es Deine eigene Versorgung ist besteht die Möglichkeit diesen Brunnen vorsichtig sauber zu pumpen. Dabei besteht jedoch die Gefahr das noch mehr Schwebstoffe gelöst und angezogen werden.

Du schreibst das eine neue Pumpe verbaut wurde. Wenn diese jedoch eine höhere Fördermenge  als die alte aufweist ist das Problem die erhöhte Fördermenge/Wasserentnahme wobei sich dann diese erwähnten Schwebstoffe lösen und mit herausgepumpt werden. Ist nicht gut für den Brunnen

Das Risiko würde ich als Mieter jedoch nicht Eingehen. Lass das mal den Vermieter machen.

Der hat doch eine Wohnung inklusive Wasserversorgung vermietet oder????

Gruß

Kommentar von Sheltiemama ,

Nein, mein Brunnen ist das nicht, ich erwähnte nur meine Wasserleitung.  Klar hat er mir eine ganz normale Wohnung vermietet mit Wasser und Allem drum und dran. Mir wurde gesagt, dass "wir hier Brunnenwasser haben."

Ich wohne auf einem Gut im Wald in dem alten Gebäudekomplex der Belegschaft.  So viel ich weiß, hat das Gebäude seine eigene Wasserversorgung.  Die Pumpe oder der Motor (weiß nicht, was da repariert wurde)  ist unterirdisch genau vor und der Wassertank steht in meinem Stall.  Das Wasser habe ich auch schon vor der Reparatur nicht getrunken.  Am Anfang habe ich schmierige Ablagerungen im Wassertank von der Kaffeemaschine entdeckt.

Leider ist der Eigentümer von meiner Wohnung nicht so glücklich, wenn er etwas bezahlen soll.  Er schiebt sowas gerne ewig vor sich her.  Muss mal sehen, wie ich erreiche, dass ich sauberes Trinkwasser aus der Leitung bekomme.

Ich danke Dir für Deine Ausführungen.

Liebe Grüße von der Sheltiemama

Antwort
von Maeeutik, 33

Der Vermieter ist für die Mängelfreiheit der Mietsache (Whg) zuständig, er hat also für sauberes, trinkbares Wasser zu sorgen. Bestehen Zweifel am Zustand hat er die Mängelfreiheit zB durch ein Gutachten (auf seine Kosten) nachzuweisen.

Antwort
von hafimann, 29

Hallo, es gibt eine Trinkwasserverordnung in Deutschland . Danach haben sich die privaten, die kommunalen  praktisch alle Trinkwasserversorgungen zu halten.

Auch die privaten Versorgungsanlagen sollten/müssten regelmäßig vom zuständigen Gesundheitsamt kontrolliert werden. Für die dürfte dein Wasser jedoch keinesfalls O.K. sein.

Gruß

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community