Frage von Hilfreich2309, 124

Was tun wenn Kitten würgen?

Hallo Leute! Wir haben vor Kurzem eine Kitten bekommen,sie ist jetzt 6 Wochen alt.Die Mutter-Katze gab keine Milch und so haben wir sie aufgenommen.Am Anfang haben wir sie jede 2 Stunden gefüttert und jetzt kommt sie zu uns und miaut wenn sie hunger hat.Natürlich achten drauf,dass sie regelmäßig isst.Das Problem ist aber,dass sie nach dem Essen still steht für eine kurze Zeit und dann schwer schluckt ,eine Art würgt. Momentan hat sie dann erst Durchfall und gleich danach folgt ganz normaler Kot. Sie nimmt das Katzenstreu auch in den Mund. Ist das schlimm?Ich bitte um schnelle Antwort.

Expertenantwort
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 54

Hallo Hilfreich2309,

also ich kann hier nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. Mensch, man macht sich doch VORHER mal einen Kopf und geht so eine Aktion nicht Blindlinks an.

WARUM seit ihr nicht schon sofort mit Mutter und Kitten zum TA, als ihr bemerkt habt, das sie wohl keine Milch mehr hat ? Vielleicht hat die Mutter eine Gesäugeentzündung, einen Milchstau ect. ! o.O

Die Kitten von der Mutter zu trennen, war ein sehr großer Fehler.

Auch den Kitten einfach dann mal was füttern, zum Beispiel die Milch, war falsch. Alle Katzen sind Laktoseintolerant und der Durchfall kann zum Beispiel von der Milch kommen. Dauert der länger als 2-3 Tage an, kann auch Durchfall schnell zum Tod führen. Kitten trocknen schneller aus, als Adult Katzen !

Kitten von 6 Wochen, benötigen im übrigen noch Aufzuchtsmilch, auch wenn jetzt schon Zugefüttert werden darf. Und dann ist es Wichtig, was man füttert. Gutes, Hochwertiges Futter sollte es schon sein.

Gute Hochwertige Futtermarken sind: Animonda, MAC`s, Miamor, Josera, Catz Finefood, Bozita, Purina, Grau, Happy Cat, Schmusy, Smilla, Vet-Concept, Herrmanns, Schesir, TigerCat, Petnatur, Pets Premium ...

Hochwertiges Futter ist nun mal kein Billig Futter und kostet auch dementsprechend paar Cent mehr. Aber für die Gesundheit deiner Katze, sollten paar Cent doch nicht so schwerwiegend sein.

Am besten darauf achten, das:
- mindestens ein Fleischanteil von 60%
- Kein Getreide
- Keine pflanzliche Nebenerzeugnisse
- Kein Zucker
- Keine Zuckeraustauschstoffe wie Inulin, Rübenschnitzel oder irgendwelches Obst
- möglichst eine offene Deklaration, das heißt es sollte drauf stehen, was drin steckt.

Trockenfutter und Leckerlis sind KEINE Mahlzeiten ! Diese sollten, wenn überhaupt, NUR mal zwischendurch gegeben werden oder z.B. als Belohnung beim Clickertraining.

Früher hieß es immer, man soll nur eine Marke füttern. Aber das ist inzwischen längst ein Mythos. Freigänger fressen draußen ja auch nicht nur Mäuse, sondern auch Vögel, Eichhörnchen, Maulwürfe und so weiter. Es ist also zu Empfehlen, mehrere Marken zu füttern, um auch alle Nährstoffe, Ballaststoffe ect. gut Möglich ab zu decken.

Du musst unbedingt verhindern, das die Kitten das Katzenstreu fressen. Das kann, im schlimmsten Fall, tödlich sein. Das ist etwas Arbeit. Kitten ins KaKlo setzten, nicht mit dem Streu spielen lassen, wenn es sein Geschäft gemacht hat LOBEN und aus dem KaKlo raus holen. Das wirst du solange machen müssen, bis das Kitten gar nicht mehr auf die Idee kommt, das Streu zu fressen.

Also, pack Mutter und Kitten ein und ab zum TA.

Alles Gute

LG

Antwort
von Bitterkraut, 90

Die Mutter-Katze gab keine Milch und so haben wir sie aufgenommen

Großer Fehler!!!

Auch wenn die Mutter keine Milch mehr gibt, (mit 6 Wochen muß man längst zufüttern) nimmt man die Welpen nicht von der Mutter weg. Das ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und völlig empathielos und uninformiert. Leider alles falsch gemacht.

Wende dich umgehend an einen Tierarzt mit dem Welpen. Wenn du so weitermachst, wird sie nicht überleben.

Kommentar von Bitterkraut ,

Katzenstreu kann tödlich sein. Normalerweise lernen Katzen von der Mutter,daß man das nicht frißt,und wie und wozu man es benutzt. Von der Mutter übennehmen sie auch Verduungsenzyme, die beim Putzen übertragen werden. Von der Mutter lernen sie Sozalverhalten als Katze usw.

Es gibt nicht den geringsten Grund, ein Katzenkind mit 6 Wochen von der Mutter zu nehmen, auch, wenn sie nicht mehr säugt,ist das kein Grund, dann werden die Kätzen eben gefüttert und bleiben trotzdem bei Mutter und Geschwisern. Man fängt mit dem Zufüttenr an, wenn die Katzen 4,5 Wochen alt sind, dann fangen sie auch an, sich am Napf der Mutter zu bedienen. Da wartet man nicht mit dem Zufttern, bis die Mutter nicht mehr säugt.

In der Natur würde die Katzenmutte ihren Welpen Mäuse mitbringen, wenn sie etwa in dem Alter sind. bitte informiere dich schnellstens über Katzen und deren Aufzucht und geh dringend heute noch zum Tierarzt mit dem Welpen!

Kommentar von KKatalka ,

Hast du Tiere? Wenn ja, aus welcher Stadt kommst du? nichts für ungut, aber wir vom Tierschutz BW haben die erfahrungen machen müssen, das Tierhalter, die gegen andere Tierhalter angehen, sie als nichts wissend angehen ohne die genauen hintergrūnde zu kennen, bzw. zu hinterfragen, ihre eigenen Fehler bei ihren Tieren zu machen oder gemacht zu haben. Dem würden wir gerne nachgehen. Danke im Vorraus!

Kommentar von NaniW ,

Hallo KKatalka,

also jetzt reicht es aber mal. Was redest du denn für einen Bullshit ? Das ist ja echt nicht zu fassen. Und schadest so vielleicht noch dem TS. Unmöglich so was.

Der Tierschutz BW, oder sonst einer, hat weiß Gott wichtigeres zu tun, als hier deinen Kindereien nach zu kommen. Zumal das hier auch noch Anonym ist. Du kommst so einfach nicht an die Daten ran, du hast ja gar keine Ahnung, was das für ein Akt ist. Aber klar, du und der TS BW würdet dem hier ja so gerne nach gehen. Lieber Himmel o.O

Wen willst du denn mit so dummen Aussagen beeindrucken ? Und DU bist hier grade diejenige, die jemandem etwas Unterstellt. Denk mal drüber nach.

Alles Gute

LG

Kommentar von Bitterkraut ,

Ich hab 2 Hunde und 2 Katzen, je 1 der Tiere aus dem Tierschutz. Ich halte seit weit über 40 jahren selbst Tiere, hab auch schon Katzenwelpen gehabt, weil mir der Tierschutz eine hochträchtige Katze überantwortet hat, und ich hab mich über die Aufzucht gründlich belelesen. Und ich beobachte seit 60 Jahren Katzenmütter mit ihren Welpen, ich weiß, wann die anfangen, den Kitten feste Nahrung vorzulegen und das ist gewiss nicht mit 12 Wochen - und Kittenfutter kriegen die auch nicht, eben weil es keine Kittenmäuse gibt.

Ich lebe in Bayern der Tierschutz BW  muß da erst Auslieferung beim Tierschutz BY beantragen, selber können sie gar nicht gegen mich vorgehen :-))

Was ist eigentlich der BW Tierschutz? Kannst du mal die Homepage verlinken?

Antwort
von KKatalka, 82

Hallo, gibst du ihr auch Kitten Futter? Das ist wichtig weil das Kitten Futter Weicher ist und kleinere Brocken aufweist welche leichter Geschluckt oder Verdaut werden können.
Meine Grosse (inzwischen 9 Jahre) wurde von ihrer Mutter Verstossen. Ich habe sie mit hilfe vom TA bis zu ihrer 12. Woche mit, vom Tierarzt empfohlener Kittenmilch und einer ebenfalls vom Tierarzt gegenenen Flasche ernährt. Einige sagen das es zu lange war. Aber ich hatte eine überführsorge und Heute eine Wohlgenährte, Aktive und zutrauliche 9 jährige Fellnase... demnach kann ich ja nicht viel falsch gemacht zu haben.

Kommentar von Hilfreich2309 ,

Ja 1 Mal am Tag geben wir ihr Kitten Futter.:)

Kommentar von Bitterkraut ,

das müßt ihr aber 5 mal am Tag anbieten.

Kommentar von KKatalka ,

mach lieber noch ein paar wochen kittenmilch, lass dich von einem Tierarzt deines Vertrauens beraten 😉

Kommentar von Hilfreich2309 ,

Was kann man tun,dass sie nicht mehr das Katzenstreu frisst und ist das gefährlich für die Kitten?Hast du Erfahrung damit,dass die Kitten nach dem Essen schwer schlucken eine Art würgen?

Kommentar von KKatalka ,

jep, hab ich 😀. Nehme diesbezüglich kein Streu, sondern eher Sand entweder Vogelsand vom laden oder wenn du einen Sandboden von einen Garten ect. zur verfügung hast, kannst du den auch rein sieben. wenn du siehst das sie drab knabbern will, nimmst du sie hoch. irgendwann wird sie schon von alleine merken das sie immer dann rausgenommen wird wenn sie knabbert.😉

Kommentar von Bitterkraut ,

Leier hast du offenbar auch keine Ahnung von Katzen. Kittenfutter weil es weicher ist? Normalerweise bekommt die Mäuse vorgelegt, nix Kittenmäuse.

Und schon gar nicht werden sié ibs zur 12. Woche voll gesäugt. mit 4,5 Wochen fangen sie an, zu fressen, was die Mutter vorlegt. Mit 12 Wochen sind sie voll umgestellt, Katzenmütter verstoßen ihre Welpen nicht, wenn sei es täten, dann vom 1. Tag an, aber nicht nach ein paar Wochen. Sie weisen sie nur von der Milchbar ab. Mit verstoßen hat das gar nix zu tun.

Informiere dich bitte richtig, bevor du wieder eine Katze autziehst.

Kommentar von KKatalka ,

so Bitterkraut, bis her hab ich deine Beiträge ignoriert aber da du mich jetzt Persönlich angreifst bleibt mir nichts anderes übrig... 1. nennt man Katzen Babys nicht welpen, sondern Kitten. Welpen, sind Hunde Babys! 2. Hab ich mich vor 9 JAHREN. sehr gut informiert und bin 2 Monate drauf beim Tierschutz eingetreten wo ich auch meine Zweite Katze bekommen habe, zusammen mit einem Lob wie ich meine Kitten zu einer wohlgenährten, Gesunden Katze erzogen habe. Sicher war es auch laut deren aussage zu lang, aber nicht Falsch. Meine Katze hat in all den Jahren den Tierarzt nur zur Kastration und zur Impfung gebraucht nie wurde sie Krank. 3. hab ich nie erwåhnt WANN die Mutter sie verstossen hat, wenn du mir also unterstellen willst, das ich der Mama unbegründet ihr junges genommen habe, bin ich gezwungen, meine Kollegen vom Tierschutz zu fragen wie ich gegen diese Unterstellung vorgehen kann... schliesslich schädigt solch eine Aussage meinen Ruf!

Kommentar von NaniW ,

Oh man KKatakla,

auch Kitten werden Welpen genannt. Doch der geläufigere Begriff ist eben Kitten. Also für den TS sollte doch ein gewissen Grundwissen Voraussetzung sein.

Bitterkraut hat dich persönlich angegriffen ? Wo denn ?

Hörst du dir eigentlich selbst beim reden zu ? Wohl eher nicht. Wenn du beim TS wärst, würdest du hier eine solche Frage erst überhaupt nicht stellen. Außerdem sagst du, du hast dich vor 9 Jahren schon super Informiert ? Wo sind denn deine Infos ab geblieben ? Verschollen im Kopf ?....Awwww, so was macht mich einfach sauer.

DU bist hier derjenige, der dem Ruf des TS schadet. Mit solch Kindischen und unüberlegten Äußerungen. Versuchst so deine Unwissenheit dahinter zu verstecken. Das ist einfach großer Mist.

Du hast einfach nicht die Erfahrung und das Wissen, das ist Fakt. Das erkennt man an deinem Äußerungen. Mir tun deine Katzen schon leid.

Und deine Aussage:


...bin ich gezwungen, meine Kollegen vom Tierschutz zu fragen wie ich gegen diese Unterstellung vorgehen kann... schliesslich schädigt solch eine Aussage meinen Ruf! ...

Ich sage es gerne noch mal, wie in einem weiteren Kommentar weiter unten schon:

Der Tierschutz BW, oder sonst einer, hat weiß Gott wichtigeres zu tun, als hier deinen Kindereien nach zu kommen. Zumal das hier auch noch Anonym ist. Du kommst so einfach nicht an die Daten ran, du hast ja gar keine Ahnung, was das für ein Akt ist. Aber klar, du und der TS BW würdet dem hier ja so gerne nach gehen.

Troll bitte wo anders weiter. Danke

Alles Gute

LG


Kommentar von Bitterkraut ,

Na ja, ich  hab geschrieben, daß sie auch keine Ahnung von Katzenaufzucht hat, wenn sie glaubt, ein Raubtier müsse Kittenfutter bekommen, weil es weicher und leichter zu schlucken ist und dass Katzenwelpen bis zur 12. Woche Milch brauchen und bekommen. Beides ist einfach Unsinn. Das kann man schon persönlich nehmen, richtig ist es trotzdem. 

Kommentar von Bitterkraut ,

Kitten ist englisch, Welpen ist deutsch, was stört dich da?

Deine angeblichen Kollegen vom Tierschutz werden dir was husten? Willst du gegen meine Schreibweise oder meine Wortwahl vorgehen? Welchen Ruf hast du denn? Hier hast du keinen. Hier bist du anonym, noch nicht gemerkt?

Ehrlich, du machst dich gerade lächerlich.

Kommentar von KKatalka ,

lieber mal mitlesen anstatt zu Urteilen.

Kommentar von Bitterkraut ,

Wenn dir wirklich dein Tierarzt empfohlen hat, bis zur 12. Woche Milch zu geben,  solltest du dir dringend einen anderen TA suchen, einen, der was von Katzen versteht.

Kommentar von KKatalka ,

wenn du richtig mit gelesen hättest, hättest du auch gelesen, dass gesagt worden ist, das es zu lang ist... verzeih das ich überführsorglich eines kitten war, welches mir damals Halbtot in die Hände gelegt wurde!

Kommentar von Bitterkraut ,

Ja, hier sagst du selber, daß es zu lang war, gleichzeitig empfiehst du aber noch ein paar Wochen weiter Milch zu füttern.

Und leicht zu schluckendes Kittenfutter - sorry, das ist lächerlch. Von Natur aus würde das Junge jetzt anfangen, Mäuse zu fressen, die sind auch nicht besonders weich...

Kommentar von KKatalka ,

wenn ich gewusst hätte das mir 9 Jahre später ein Vorwurf gemacht wird, hätte ich mir vieleicht zwei mal überlegt ob ich mir die Verantwortung überhaupt antue.

Kommentar von NaniW ,

Moment, wie jetzt ? Ich denke das mit dem Kitten ist aktuell ? Ist das schon 9 Jahre her, oder wie ? o.O

Kommentar von Bitterkraut ,

Das ist nicht die Fragestellerin, sondern eine Antwortgeberin. Ich hab die Antwort kritisiert.

Hier sagt sie selbst, daß sie zu lange Milch gegeben hat, gleichzeitig empfiehlt sie aber noch ein paar Wochen Milch zu geben, obwohl die Katze, um die es geht, 6 Wochen alt ist und spätestens jetzt anfangen muß, feste Nahrung zu nehmen - und am meisten regt mich der Quatsch vom weichen Kittenfutter auf. als ob es irgendein hartes Nassfutter gäbe und als ob Katzenjunge besondes weiches Futter bräuchten...

Kommentar von NaniW ,

o.O Ja, jetzt hab ich es auch raus, Bitterkraut. So ein Wirrwarr.

Ja, das ist soweit Richtig. Wissen, man hat selbst zu lange Milch gefüttert, aber empfehlen ruhig weiter zu geben, ist kein guter Rat.

Zum Thema Kitten-Nassfutter: Extra weich gibt es klar nicht :-) Wobei aber bei Nassfutter für Kitten die Zusammensetzung (Kalzium) etwas anders ist, als Nassfutter für Adult Katzen. Kittenfutter finde ich, ist aber trotzdem Geldmacherei. In der Natur gibts auch keine Kittenmäuse, da wird gefressen was die Mama nach Hause bringt.

Na ja. Ich lass das nun so stehen. Sonst drehen wir uns am Ende nur noch im Kreis.

alles Gute

LG

Kommentar von KKatalka ,

ich sag doch blos wie ich es gemacht habe!

Kommentar von KKatalka ,

meine güte jetzt reg dich doch mal ab.

Kommentar von KKatalka ,

sie Lebt doch!

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten