Frage von dfllothar, 34

Was soll an einer Maus eigentlich eklig sein?

Mäuschen sind doch niedliche Tierchen und werden von vielen Menschen auch gerne zuhause in Käfighaltung gepflegt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tragosso, 22

Kann ich auch nicht nachvollziehen. Ich denke allerdings das hängt mit früheren Zeiten zusammen, als Mäuse, ähnlich wie Ratten, schnell eine Plage wurden, Vorräte weggefressen haben und Krankheiten brachten.

Antwort
von daddysatan, 5

Mäuse sind keine ekelhaften Tiere. Viele Menschen haben eher Angst vor der Legende, dass Ratten und Mäuse Krankheiten übertragen.
Mäuse sind wie andere Haustiere auch - sie erledigen ihr Geschäft, essen, trinken und brauchen sozialen Kontakt. Solange man den Käfig oder das Terrarium regelmäßig säubert, ist auch der penetrante Uringestank kein Problem.
Eigentlich sind Mäuse sogar reiner als Katzen, da ihr Kot hundertmal kleiner ist als der von anderen Haustieren.

Antwort
von JupStrunk, 12

naja, die Tiere als solches finde ich ganz süß !!!

allerdings würde ich mir nie welche anschaffen...
die pinkeln, während sie laufen, überall hin...
hinterlassen also eine Pinkelspur !!!
darum können Mäusebussarde auch das UV-Spektrum sehen...
dadurch können sie die Pinkelspur sehen und die Mäuse verfolgen/orten !!!

somit sind Mäuse nicht gerade die hygienischsten Tiere !!!

Antwort
von Gingeroni, 15

Ich glaube das wird vielen naerzogen .. Genau wie viele Frauen sich einreden Frauen müssten einen Schuhtick haben, Handtaschen sammeln und alles in Pink kaufen. Oder wie viele eltern ihre Angst vor Hunden diese an ihre Kinder weitergeben.

Antwort
von 111Medusa111, 14

Verstehe ich auch nicht. ;) Ich hab selber Farbmäuse und finde sie wirklich entzückend. Aber viele finden es halt trotzdem ekelhaft. Ich finde z.B.: Heuschrecken echt ekelig. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten