was sind die Unterschiede der hibräischen Bibel und der christlichen Bibel und die Gemeinsamkeiten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der hebräisch (und in geringen Teilen auch aramäisch) geschriebene Teil der Bibel ist das, was Christen als 'Altes Testament' bezeichnen. Er steht in seinem ganzen Umfang in der evangelischen Bibel drinnen. In der katholischen (und teilweise auch orthodoxen) Bibel steht etwas mehr, aber die haben sich ja immer schon für etwas besseres gehalten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gott machte einen Bund mit ihm und dem jüdischen Volk. Zuerst die Geschichte und die Gesetze Gottes ..sind die 5 Bücher Moses.

Dann ließ er die Geschichte darüber aufschreiben auch wie die Juden immer die Gebote mit ihm gebrochen haben.

Dies ließ er in den Hebräischen (alten Testament aufschreiben...auch dass er jetzt aufhört sie zu beschützen und einne neue Religion beginnen wird, in der er nicht nur die Juden bevorzugt, sondern alle Menschen auf der Erde.

So nun im  NT neuen testament ist alles griechisch geschrieben..dort wird die neue Religion mit dem Gründer Jesus beschrieben..und die ersten Schritte der Christenheit.

Die jüdische Religion ist nun wertlos und stillgelegt. Die juden machen aber trotzdem weiter..egal 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du hebräische Bibel sagst, meinst du entweder
a) die Bibel auf hebräisch.
b) die Tora, eine Schrift des Judentums, die das alte Testament der (christlichen) Bibel darstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Bezeichnung für die Bibel der Juden ist "Tanach". Der Tanach besteht aus der Thora (den 5 Büchern Mose mit den Gesetzen, die insgeamt 613 Gebote und Verbote enthalten, wozu auch die 10 Gebote gehören), den Neviim (Propheten) und den Ketuvim (Schriften).

Der Tanach enthält die gleichen Texte die das Alte Testament der christlichen Bibel (insgesamt 39 Bücher). Zusätzlich enthält die christliche Bibel noch die 27 Bücher des Neuen Testaments.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung