Wie steht das Buch Sirach mit der christlichen Bibel im Zusammenhang?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Buch "Sirach" gehört zu den Apokryphen oder Spätschriften, die in katholischen Bibeln ins Alte Testament integriert wurden, bei den meisten protestantischen fehlen und bei ökumenischen zwischen Altem und Neuen Testament zu finden sind.

Luther fand, dass diese Apokryphen nicht der Bibel gleich sind, aber nützlich zu lesen sind.

Ich würde die Ausführungen mit Vorsicht genießen, aber denke, dass manche der Ratschläge von Sirach noch heute brauchbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Emelya,

Das Buch wurde ursprünglich in Hebräisch abgefasst, und zwar im ersten Teil des 2. Jahrhunderts v. u. Z. Zitate daraus sind im jüdischen Talmud zu finden, nicht jedoch in den Schriften des NT.

Das Buch "Jesus Sirach", auch "Weisheit des Jesus, des Sohnes Sirachs" genannt, zeichnet sich dadurch aus, dass es das längste apokryphe Buch ist und auch das einzige, dessen Verfasser, Jesus Ben Sirach aus Jerusalem, bekannt ist.

Der Schreiber erläutert das Wesen der Weisheit und ihre Anwendung für ein erfolgreiches Leben. Die Beachtung des mosaischen Gesetzes wird stark betont. Das Buch enthält Ratschläge bezüglich des Umgangs mit anderen und für viele Gebiete des täglichen Lebens, einschließlich einiger Kommentare über Tischmanieren, Träume und Reisen.

Die abschließende Aufzählung bedeutender Persönlichkeiten Israels endet mit dem Hohenpriester Simon II.



In Römer 5:12-14 heißt es:
12 Darum, wie durch einen Menschen die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod und so der Tod zu allen Menschen durchgedrungen ist, weil4 sie alle gesündigt haben ...14 Aber der Tod herrschte von Adam bis auf Mose selbst über die, welche nicht gesündigt hatten in der Gleichheit der Übertretung Adams, ...


Dagegen sagt Jesus Sirach: "Vom Weibe stammt die erste Sünde, und um ihretwillen müssen wir alle sterben" (25:24, He).
Einige Verse vorher bemerkt der Schreiber: "Alle Bosheit ist gering gegen Weiberbosheit" (25:19, He).

Das Buch Jesus Sirach hat weder für die Juden noch für die Christen des 1.oder  2. Jahrhunderts die Kriterien zur Aufnahme in den Kanon der von Gott inspirierten Heiligen Schriften erfüllt.

Für die Entstehung der Bibel ist Gott verantwortlich, dann auch treue, gottesfürchtige Schreiber, Abschreiber, Übersetzer... 

Die RKK nennt das Buch Jesus Sirach deuterokanonisch, (das ist so wie ein Freispruch  2. Klasse).


Grüße, kdd






Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Buch Sirach ist im Alten Testament enthalten. Zumindest in den katholischen Bibelausgaben. Die Protestanten haben Sirach nicht mehr in der Bibel drin, weil der Urtext auf griechisch statt auf hebräisch geschrieben wurde.

Verantwortlich ist dies eine von vielen Büchern, die in der Bibel enthalten sind, natürlich nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RonnyFunk
18.06.2016, 20:07

"Die Protestanten haben Sirach nicht mehr in der Bibel drin"

Ganz so ist es nicht. Die Apokryphen sind nur in einem Teil der Bibelausgaben enthalten und dann eben separat.

Bei http://www.bibleserver.com/text/GNB/Jesus%20Sirach1

ist Sirach in den Übersetzungen

- Gute Nachricht

- Einheitsübersetzung

enthalten.

Luther hatte ja auch Sirach übersetzt und Makkabäer und die ganzen anderen.

0

Das Buch Sirach gehört nicht zum Kanon der 66 Bücher der Bibel (39 Bücher des Alten Testaments und 27 des Neuen Testaments).

Das Alte Testament der christlichen Bibel ist exakt gleich dem Tanach, also der Heiligen Schrift, der Juden. Die 39 Bücher (von 1. Mose bis Maleachi) stimmen überein. Die christliche Bibel enthält zusätzlich die 27 Bücher des Neuen Testaments. Der Tanach enthält nicht das Buch Sirach.

Martin Luther hat über die Apokryphen, zu denen das Buch Sirach gezählt wird, gesagt: "Das sind Bücher, so nicht der heiligen Schrift gleich gehalten, und doch nützlich und gut zu lesen sind."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RonnyFunk
18.06.2016, 20:09

"Das Alte Testament der christlichen Bibel ist exakt gleich dem Tanach, also der Heiligen Schrift, der Juden."

Es gibt aber auch diejenigen, die meinen, alle Juden bemuttern und entmündigen zu müssen und behaupten, die Christen hätten das Alte Testament verfälscht.

Das ist die Fraktion, die am Sabbat Autos steinigt, wenn diese die Ruhe brechen.

0

das buch wurde nicht in die bibel aufgenommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?