Frage von Catlove20,

Was schenkt die Mutter der Tochter zur Hochzeit?

Interessiert mich einfach mal was man da so generell macht als Mama, wenn man ein gutes Verhältnis zur Tochter hat. Was schenkt Mama dann so der Tochter/dem Brautpaar. Was ist "angebracht". Man kann das zwar so Pauschal nicht sagen, aber die Erfahrungen interessieren mich einfach mal. :)

Hilfreichste Antwort von angelieS,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

einen Teil an die Kosten der Hochzeit (je nach Möglichkeit EUR 500 und aufwärts) oder an die Flitterwochen.

Brautkleid, Essen der Hochzeit, sonstigen Finanziellen "Zustupf" für irgendwelche Ausgaben auf einem separaten Konto.

Oder natürlich den Brautstrauss und das Make-up/Frisur

Kommentar von turalo,

Das Brautkleid zahlt traditionell die Braut selbst, den Strauß zahlt der Bräutigam.

Kommentar von Brille99,

Also ich kenne es so, dass der Brautvater das Kleid zahlt - na ja, ich hab ne Verwandtenfeier im Hobbykeller meiner Eltern gekriegt, kein Kleid, nischt... und das Essen für die Gäste musste ich auch selbst zahlen. Na ja, jeder siehst anders.

Antwort von CrazyDaisy,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Something old, something new, something borrowed, something blue....

Antwort von turalo,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zu meiner Zeit richteten die Eltern der Braut die Hochzeit aus.

Meine Eltern haben uns noch das Schlafzimmer bezahlt.

Antwort von Nussbecher,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

meine mutter hat uns zur hochzeit geld geschenkt, weil wir uns das gewünscht haben. meine eltern hatten es in einer schatzholztruhe alles in münzen. :-D das war eine arbeit das alles zur bank zu schleppen, aber es sah wie ein priatenschatz aus, wenn man die kiste öffnete.

eine freundin von uns hatte und einen turm gebastelt (wir haben im mittelalterlichen stil auf einer burg geheiratet), sie hat aus pappe einen burgturm gemacht und die personen auf den geldscheinen aus den fenstern gucken lassen. das sah auch toll aus. :-)

meist ist wirklich geld das beste, meist finanziert sich durch die geldgeschenke die hochzeit und die feier.

Antwort von larry2010,

bei meinen eltern haben die eltern ein teil der wohnungseinrichtung bezahlt und natürlich gab es einige familienerbstücke zur ergänzung wie ein bowleset, schmuck oder so.

meine eltern damals ja bis zur hochzeit jeder noch bei seinen eltern gewohnt.

heute wird das wohl eher nicht mehr nötig sein, da die meisten paare schon zusammenwohnen.

da ist die frage, ob "finanzielle", "materielle" unterstützung nötig ist/gewünscht wird, eine reise oder man ehr etwas familiengeschichte mit famileinrezepten oder ähnlichem nimmt

Antwort von Brille99,

Erst mal, für die Tochter:

Etwas Altes, Etwas Neues, Etwas Blaues, Etwas Geliehenes.

Bei dem Alten würde ich ein altes Familienschmuckstück, an dem die Mama sehr hängt, geben. Das rührt jede Tochter zu Tränen.

Was man dem Brautpaar als Paar schenken kann, nun ja,da gibts halt Vieles und das hängt vom Geldbeutel ab. Dazu kann man schlecht was sagen, wobei ich da auch zu ner Reise oder nem romantischen WE tendiere.

Antwort von HeinzS04,

Was deine Finanzen dir sagen das solltest du denen Zweien schenken. Vom eigenen Haus bis 100€. Sollte vom Herzen kommen.

Kommentar von Drachenloewin,

Also Ich bin Ich kenne es so das man die Hochzeit mit Sponsort ... Sprich das Paar Finaz mässig endlastet .. Mein Vater z.b hat ob wohl er aus gesundheitlichen gründen verhindert war 300€ gegeben .. Wäre ich noch in der nähe von ihm hätte er mir die komplette Lokalität bezahlt ..

Antwort von chipinky,

eine reise :D

Kommentar von moien57,

weit weg von dem Typen.

Kommentar von Nussbecher,

meine güte, bist du negativ, moien. :-(

Kommentar von Brille99,

Du gibst ja meist ganz gute Antworten, aber Deine kurz eingeworfenen Sprüche sind manchmal sowas von daneben...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community