Frage von schlaue, 126

Was passiert wenn eine Schülerin immer bei den Klausuren fehlt aber mit Attest? Was würden die Lehrer von ihr denken und was würden sie tun??

Nach vielen wiederholten malen?

Antwort
von Seanna, 57

Wenn dauerhaft klausurunfähig (aber trotzdem schulfähig) dann muss man zum Amtsarzt, der bestätigt dass die Atteste nicht nur gefallen des Arztes sind sondern eine Krankheit vorliegt.

Dann können Lehrer nix machen als Gespräche zu suchen.

Antwort
von Rheinlandjunge, 28

In einem sehr extremen Fall wirst du halt die Klasse wiederholen müssen wenn man keine Zeugnisnoten herausgeben kann wegen zu vielen Fehlzeiten.

Ich hatte zu meiner Schulzeit auch mal etwas über 600 Stunden Fehlzeit ich musste das komplette Schuljahr wiederholen.

Antwort
von Majasoon, 20

sie würden sich denken, das die schülerin echt glück hat mit dem arzt,das er ihr immer ein atest gibt.Viel machen können  sie ja nicht,hast ja ein atest. Sie würden evt mit den eltern reden

Antwort
von 2001Jasmin, 37

Nichts , dann schreibt sie ihn halt nach. Ist jedenfalls bei uns so..

Antwort
von fibo123, 55

Rechtlich gesehen haben die Lehrer nichts einzuwenden weil ein Attest vorhanden ist. Allerdings müsstest du dich Warscheinlich darauf einstellen nachmittags oder in anderen Stunden nachzuschreiben. Bei den Lehrern wird es gut ankommen wenn du zu deiner Klassenlehrerin gehst und es mit ihr besprichst wegen der nachschreibungen....

Kommentar von schlaue ,

Würde man also nicht fliegen oder eine Konferenz bekommen?

Kommentar von fibo123 ,

Weswegen ? Weil du Arztermine  hast oder krank bist ? Nein. Als Beweis hast du die ärztlichen Bescheinigungen das du krank warst oder Termine hattest !!

Kommentar von asdundab ,

Fliegen auf keinen Fall. Konferrenz eventuell, wenn du mehr als ungefähr 50% des Schuljahres fehlst.

Kommentar von fibo123 ,

Was man aber auch einbezogen sollte ist das du die Arbeiten schreiben  musst, deswegen setzt dich mit deiner Klassenlehrerin zusammen.

Kommentar von fibo123 ,

Ja wenn du mehr als 50 Prozent fehlst besteht die Gefahr das du wiederholen musst

Kommentar von asdundab ,

Ich verstehe auch nicht warum die nicht einfach nachgeschrieben werden. Nachtermine müssen (zumindest in Bayern) nicht angekündigt werden. D.h. der Lehrer kann den Schüler/die Schülerin, wenn sie das nächste Mal wieder da ist aus dem Unterricht ziehen und die Prüfung nachschreiben lassen, weigert er/sie sich wird die Prüfung mit ungenügend bewertet.

Kommentar von fibo123 ,

Jap das verstehe Xd auch denn indem sie auf den Lehrer zugeht und das Thema anspricht hat es nur Vorteil für sie 1. sie weiß wann sie nachschreibt und 2. der Lehrer hatte guten Eindruck bekommen.

Kommentar von asdundab ,

Ja, sowas macht der Lehrer ja auch nur, wenn er merkt, dass der Schüler absichtlich bei den Prüfungen abwesend ist.

Antwort
von Goodnight, 50

Das lassen sich auch Lehrer nicht lange gefallen. Da kommt es dann schon zu Abklärungen beim Vertrauensarzt / Schularzt und Elterngesprächen, der Schulpsychologe wird zugezogen. Gelegentlich fliegt man dann auch von der Schule.

Kommentar von asdundab ,

Man fliegt sicherlich nicht, wenn man entschuldigt fehlt

Kommentar von Goodnight ,

Doch das kann passieren, wenn man zu oft fehlt fordert die Schule eine Untersuchung beim Schularzt. Wer zu oft fehlt auch wenn er noch so krank ist, erfüllt seine normale Schul- und Anwesenheitspflicht nicht. Das braucht Sonderregelungen.

Schüler die ausgerechnet nur dann fehlen wenn Prüfungen anstehen sind Schulschwänzer und kommen zu entsprechenden Konsequenzen.

Kommentar von asdundab ,

Wenn er bei der Prüfung nicht da war, schreibt er halt gleich die erste Stunde, die er wieder da ist nach. Weigert er sich wird die Prüfung mit ungenügend bewertet. Fehlt man generell zu viel fliegt man nicht, es kann höchstens das Vorrücken in die nächste Jahrgangstufe versagt werden. In diesem Fall muss man halt wiederholen.

Kommentar von Goodnight ,

Trotzdem ist es immer noch möglich von der Schule zu fliegen.

Kommentar von asdundab ,

Nicht bei ärztlicher Entschuldigung. Außer man könnte dem Schüler eine böse Absicht nachweißen (was schwer möglich sein). Des Weiteren hat die Schule vom Ausschluss aus der Schule nichts außer Scherereien.

Antwort
von ettchen, 50

Die Lehrer würden gar nichts denken, sondern die Klausuren nachschreiben lassen oder für ungeschriebene Klausuren Sechser geben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten