Frage von xTifa, 60

Was mache ich mit acetongetränkten Wattepads und übrig gebliebenem Aceton?

Ich habe mir heute mit Aceton, welches ich aus der Apo habe, die Acrylnägel entfernt. Habe jetzt die benutzten wattepads in meinen Badmüll und hab die Tüte zugemacht. Jetzt mache ich mir sorgen dass was passiert wenn ichs in die Restmülltone schmeiß. Und kann ich das restliche Aceton zurück in die Apo bringen damit die es entsorgen? Ist ne 125 ml Flasche und 100 ml sind vlt noch übrig oder so. Bin überfragt, bitte um hilfreiche Antworten!

Expertenantwort
von musicmaker201, Community-Experte für Chemie, 30

Bestimmt kannst du es in die Apotheke bringen, allerdings halte ich es für unsinnig.

Aceton ist relativ ungefährlich, lediglich reizend (ist fast jede Chemikalie) und leicht entzündlich. Bewahr es einfach auf, Aceton kann man immer mal gebrauchen. Sei es als normalen Nagellackentferner oder um beispielsweise Permanentmarker zu entfernen.

Wenn du es unbedingt entsorgen willst, kannst du es offen nach draußen Stellen. Das Aceton verdunstet relativ schnell. Sollte man natürlich nicht im Großen Stil machen, bei 100 mL ist dies aber unbedenklich.

Expertenantwort
von Christianwarweg, Community-Experte für Chemie, 19

Du kannst die Wattepads ruhig im Müll lassen. Mit der Zeit wird das Aceton verdunsten, da Mülltüten nicht 100%ig dicht sind.

Das restliche Aceton würde ICH aufheben. Immer mal nützlich, um z.B. Nagellackflecken und andere hartnäckige Verschmutzungen zu entfernen (fettige, ölige) - vorher halt mal ausprobieren, ob das Material da mitmacht (Fensterglas lässt sich hervorragend damit reinigen, Plexiglas nicht (= Acrylglas), viele Kunststoffe auch nicht.

Du kannst die Flasche auch offen stehen lassen (draußen!), dann erledigt sich die Sache von selbst durch Verdunstung.

Die Apotheke nimmt es vielleicht auch zurück und wird es dann vermutlich ebenso entsorgen (Verdunstung, Verbrennung oder auch Canale Grande).

Antwort
von ThomasJNewton, 12

Aceton kann man immer mal brauchen, daher solltest du es behalten.
Nicht nur zur Reinigung/Entfernung von Nägeln, sondern auch von Flecken.

Bei Textilien solltest du aber vorsichtig sein, mach Kunstseide löst sich nämlich einfach auf, schneller als du gucken kannst.
Zu Aceton und Styropor gibt es lustige Videos.

Giftig bzw. gefährlich ist immer relativ. Wikipedia vermeldet "5800 mg·kg−1 (LD₅₀, Ratte, oral)".
Demnach hat ein Durchschnittsmensch eine 50%ige Überlebenschance, wenn er 435 g Aceton trinkt.
Deine 100 ml könntest du also auch trinken, und würdest höchstwahrscheinlich überleben.

Damit will ich nicht zur Unvorsicht raten, sondern im Gegenteil zur Vorsicht, wenn etwas wirklich gefährlich ist.
Wenn jeder wegen eines eingerissenen Fingernagels den Krankenwwagen ruft, kommt der zu spät, wenn jemand einen Herzinfarkt hat.

Antwort
von Parabrot, 43

Wenn du die Pads offen liegen lässt verflüchtigt sich das Aceton sehr schnell. Und die Flasche kannst du doch auch einfach behalten.

Kommentar von xTifa ,

Die Pads lagen vlt so 10-15 vor mir rum als ich an meinen Nägeln rumgemacht habe. Und was ist mit der Frischhaltefolie, die ich um die getränkten Wattepads hatte? Naja ich werd die Flasche nich mehr brauchen da ich mit keine Nägel mehr machen werde, will sie deshalb los werden 

Kommentar von Parabrot ,

Du kannst die Flasche da natürlich wieder abgeben, aber Aceton ist schon ein ganz nettes Hausmittel. Damit kann man super Fettschmutz und Lackreste o.ä. entfernen. Nur immer gucken ob der zu reinigende Gegenstand acetonempfindlich ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten