Frage von Sternengold99, 369

Was kann ich tun, wenn sich meine besten Freunde hassen?

Guten Abend liebe Community,

ich (16) habe seit dem Kindergarten eine beste Freundin und seit der zweiten Klasse einen besten Freund. Vor vier Jahren, also in der siebten Klasse, habe ich mich mit einem anderen Mädchen angefreundet. Diese drei Menschen sind mir total wichtig, doch jetzt mein Problem: Meine beste Freundin und mein bester Freund hassen sich. Das begann schon damals, als ich mich mit ihm anfreundete. Meine beste Freundin war eifersüchtig und hatte immer Angst, dass sie mich als Freundin verliert und er mochte sie nicht, weil sie so "zickig" war. Allgemein sind sie komplett verschieden: Sie ist sehr extrovertiert, überall beliebt und geht jedes Wochenende feiern. Er hingegen ist mehr der "Streber-Typ", wie sie es nennt. Er sieht nicht schlecht aus, konzentriert sich aber mehr auf sein Hobby (Segeln) und aufs Lernen.
Und ich? Tja, ich bin der "Mitteltyp". Ich springe immer zwischen Partys mit ihr und Filmabenden mit ihm. Meine Wochenenden sehen immer so aus, dass ich entweder mit ihr in Clubs oder mit ihm Schwimmen oder ins Kino gehe. Für meine eigenen Hobbys hätte ich kaum noch Zeit, wenn ich sie mir nicht nehmen würde. Zum Beispiel bin ich in einem Kletterverein und mache gerade einen Gleitschirmschein.
Meine beste Freundin lässt keine Gelegenheit aus, schlecht über ihn zureden. Wenn er eine gute Note schreibt oder sich im Unterricht meldet. Mich nervt es einfach.
Wenn wir Gruppenarbeiten machen sollen, schauen beide gleichzeitig zu mir, aber dass wir gemeinsam machen, geht natürlich nicht. Mittlerweile habe ich es mir angewöhnt, mit meiner anderen Freundin zusammen zumachen. Er gibt sich damit zufrieden, aber dann ist meine beste Freundin wieder beleidigt.😞 Wenn wir doch was zu dritt unternehmen, ignorieren sie sich oder es artet jedes Mal in einem unschönen Streit aus.
Jetzt steht bald die Seminarfacharbeit an und beide wollen mit mir machen.😒 Ich würde gerne mit meinem besten Freund, da mich das Thema von ihm mehr interessiert und wir allgemein besser zusammenarbeiten, aber dann ist meine beste Freundin wieder verletzt und wütend.
Ich halte das nicht mehr aus, dieses Hin und Her. Was soll ich tun?

Flamina

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von conelke, 205

Eine ziemlich blöde Situation. Kann gut verstehen, dass das nervt. Ständig zwischen den Stühlen zu sitzen und es jedem recht machen wollen ist nicht so einfach. Als beste Freundin sollte sie eigentlich Verständnis haben, aber wenn Eifersucht eine Rolle spielt, ist das mitunter schwer, obwohl Du Dir ja sehr viel Mühe gibst, Deine Freizeit auf beide gerecht zu verteilen.

Was könntest Du tun? Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee wäre, beide mal an einen Tisch zu rufen. Z. B. zu Hause und dass Ihr mal über die Probleme redet. Erkläre beiden, dass sie Beide für Dich wichtig sind und dass Du es gerne hättest, wenn sie Dich nicht immer in Zugzwang bringen. Es geht ja nicht darum, dass sie auch zu best friends werden, aber dass sie respektieren, dass Du mit beiden befreundet bist. Du kannst Dich halt nicht teilen oder klonen.

Reden ist hier so denke ich angebracht, vermutlich noch mehr mit Deiner Freundin, als mit Deinem Freund. Sie scheint das größere Problem zu haben.

Auch ist es legitim, dass Du die Arbeit mit Deinem Freund zusammen machen möchtest, wenn Dich das Thema mehr interessiert, aber das wird Dir dann von Seiten der Freundin vermutlich als Freundschaftsbruch ausgelegt. Rede mit ihr oder schreibe ihr einen lieben Brief, in dem Du ihr klar machst, wie traurig und anstrengend das alles ist. Wenn sie Dich wirklich wirklich mag, dann versucht sie irgendwie damit klar zu kommen ohne ständig Stress zu verbreiten.

Antwort
von Miramar1234, 109

Ein Junge der strebsam ist,weiß was er will und dafür lernt,dabei aber u.a.segelt und auch ausgeht,ist kein Spießertyp sondern ein Junge,dem Du einfach sagen solltest was Sache für Dich ist.Vielleicht kommt Ihr beide dann drauf,das Du eine Freundin hast,die eigentlich gar keine ist?Einiges aus Deiner Schilderung spricht dafür.Die Zeit dieser Klarstellung ist gekommen.LG


Antwort
von howelljenkins, 96

warum ist sie deine beste freundin? hast du dich das in letzter zeit mal gefragt?

freundschaften aufrecht zu erhalten, nur weil sie schon so lange bestehen, ist nicht der richtige grund. 

ich kann es nicht beurteilen aber in deiner frage klingt es, als ob deine beste freundin eigentlich schon lange nicht mehr die freundin ist, die du mal in ihr hattest. alles, was du von ihr schreibst, scheint gar nicht in dein leben zu passen, auch wenn du mit ihr feiern gehst. 

es klingt eher so, als ob du es beiden recht machen willst und dabei selbst auf der strecke bleibst. allerdings kommt es mir so vor, als ob dein freund besser damit umgehen kann als deine freundin, wenn er mal NICHT der auserwaehlte ist. 

mein vorschlag waere, deiner besten freundin in einer ruhigen minute mal zu sagen, dass du es satt hast, dass sie auf deinem freund rumhackt, dass du dich nicht entschuldigen willst, bloss weil du in deiner freizeit das tust, was du tun willst und ihre kindische eifersucht allmaehlich nervt.

wenn sie darauf sehr heftig reagiert, wuerde ich noch mal drueber nachdenken, ob das wirklich eine freundschaft ist oder nur ein ueberbleibsel aus eurer kindheit, das den namen nicht mehr verdient.

Antwort
von Lillelolle, 90

Das Verhalten deiner Freundin ist aber auch echt ein bisschen affig.
Schließlich seit ihr nicht mehr im Kindergarten und eigentlich kann man doch mit jedem klar kommen wenn man es mal versucht.

Antwort
von selie1907, 16

Geht mir auch manchmal so Mische dich am besten nicht in dem streit ein weil sonst hassen sie auch noch dich

Expertenantwort
von DieChemikerin, Community-Experte für Schule, 34

Hi!

Ich bin ganz ehrlich: Arbeite mit deinem besten Freund. Wenn deine "beste Freundin" nämlich eine solche wäre, würde sie das akzeptieren und nicht jedes Mal rum heulen.

Sorry für meine direkte Ausdrucksweise, aber dies ist Fakt und für mich wäre die Entscheidung schon klar.

LG

Antwort
von jessica268, 178

Überleg doch mal. Er ignoriert sie und sie zickt rum. Also ist sie eigentlich nicht wirklich eine gute Freundin. Denn sonst würde sie Dir die Zeit mit ihm gönnen.

Sein Verhalten ist klüger. Er ignoriert sie einfach.

Es ist albern, was da abläuft und sehr kindisch.

Ich würde ihr sagen, sie soll ihn endlich akzeptieren. Er ist Dir wichtig. Und dann muß sie aufhören rumzuzicken. Denn Du förderst mit Deiner Rücksichtnahme auf beide ihr Gezicke. Und genau das will sie nämlich.

Treff beide unabhängig voneinander. Und rede nicht darüber. Mach einfach Termine aus und genieße es.

Antwort
von Furzer, 70

Was willst Du dagegen tun?

Nicht alle Menschen harmonieren zusammen und das muss man halt akzeptieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community