Frage von Rama60, 75

Was kann ich meinem Cushing Pony füttern, damit es zu nimmt?

Hey, ich bin mittlerweile am Verzweifeln. Mein Pony ist 30 Jahre alt und hat Cushing. Es geht ihm soweit sehr gut. Leider ist er SEHR dünn. Heu, Gras, Karotten, ... frisst er. Um die Heucobs macht er einen großen Bogen, ebenso um Luzerne, Mash von St. Hyppolit und um das Glyx Müsli von St.H. Das Alles ist matschig beziehungsweise krümmelig. Wir haben Pellets vom Tierarzt gefüttert, die frisst er. Seine Mineralpellets mag er auch. Aber davon bekommen wir ihn nicht dick. Er bekommt, wenn er es denn frisst, Leinöl und Flohsamen. Kennt ihr vielleicht Cushing geeignete Pellets, die dick machen?

Vielen Dank schon mal!

Lg Ramazotti

Antwort
von FelixFoxx, 41

Puritan von Höveler, davon hat mein Felix trotz Cushing wieder so zugenommen, dass er jetzt normalgewichtig ist. Dieses Futter ist getreide- und melassefrei und damit für Cushing Pferde und Ponies geeignet. Dazu kann man es gut einweichen.

Antwort
von neununddrei, 57

Lies dich mal da durch
http://www.natural-horse-care.com/pferdekrankheiten/cushing-pferde-moenchspfeffe...

Meine Hündin hat Cushing, bei ihr ist eher das Problem das sie zu dick ist und ich sie nicht abnimmt.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 38

Es hat schon auch seine Gründe, warum alte Pferde nicht dick werden und auch nicht dick sein sollten.

Ein 30 jähriges Pferd wirst du vermutlich nie wieder auf voll bringen, da der Darm das ganz einfach nicht mehr aufnehmen kann.

Lass Müsli und Co weg und guck mal nach Edelgrün Graspellets - das einzige was bei unseren alten Pferden noch halbwegs funkt. Das mögen die meisten auch noch recht gerne fressen.

Der Unterschied ist, das es sich hier um gepresstes getrocknetes Gras handelt und nicht um Heu.

Kommentar von Baroque ,

Das Pferd hat eh eine gesunde Nahrungsmittelintelligenz, wenn es sich nicht mit Müsli, Mash etc. füttern lässt, denn Mash ist Abführfutter, Müsli und sowas bringt viel zu viel Zucker mit sich. Das Pferd ist bereits stoffwechselkrank, ich würde dem auch keinesfalls Karotten geben, da muss ich ja mit dem Entgleisen rechnen.

Cushingpatienten werden knochig, weil sie Muskeln abbauen, weil ihr Darm mit der Nährstoffaufnahme hinterher hinkt, Zucker macht das Problem schlimmer statt besser.

Daher: Heu, evtl. noch als Heucobs oder Graspellets, wie von friesennarr beschrieben und Mineral ... und dann zufrieden damit sein, wenn es einen schönen Alltag haben kann. Es muss nicht dastehen, wie ein Leistungssportpferd. Viele der Stoffwechselerkrankungen kommen überhaupt nur davon, dass Freizeitpferde gefüttert werden, bis sie aussehen wie ein top trainiertes Sportpferd, nicht wissend, dass das rundliche beim Sportpferd (hoffentlich) Muskeln sind, beim Freizeitpferd jeder Muskel aber dann randvoll ist mit Fett, das den gesamten Organismus entgleisen lässt.

Antwort
von imbara, 13

Cushing bedeutet weder dass es automatisch zu dick wird oder zu dünn, das ist individuell. Dass ein 30jährigs Pferd dünn sein muss ist nicht so - es kann sein, muss aber nicht. Wobei es stimmt, dass sie durch den Muskelschwund nicht mehr wie jung aussehen und so wenig wie möglich Getreide gefüttert werden soll. Ich habe viele Pferde über 30 und davon ist bis heute in den letzten 30 Jahren nur eines nicht gut im Futter gestanden, eines wurde fast 40. Es ist einzig eine Frage des Futters (und eben uU von Medikament), wenn nicht weitere wirklich schwere Krankheiten dazu führen, dass ein Pferd nicht wirklich zunimmt. Und aktuell habe ich 3 Pferde über 30 mit Cushing und 2 bekommen trotzdem etwas Getreide, weil sie anders einfach zu wenig mit Appetit fressen und Magenprobleme bekamen. Gerade darauf muss man extrem achten. Es ist nicht einfach, so alte Pferde gerecht zu füttern - dazu kommt gerade bei Cushis, dass sie oft heikel werden, da sich der Geschmackssinn verändert. Viele müssen viele Futtermittel ausprobieren, bis sie etwas finden und kaum mag es das Pferd, man kauft mehr - wusch, mag es das von heute auf morgen wieder nicht mehr. Mal trocken, mal nass, mal so mal so. Da muss man schon Auch damit rechnen, dass jongliert werden muss. Ganz wichtig ist Auch das Prascend, vielen Pferden geht es ohne das Medikament einfach zu schlecht oder mit dem Medikament so viel besser, dass man Bauklötze staunt. in Facebook und anderen Foren wie Hufrehe-Forum (Hufrehe hat häufig mit Cushing zu tun, während Cushing nicht unbedingt zu Hufrehe führen muss). Es kommt Auch darauf an, ob es ein Pony ist oder ein Grosspferd. Ein Pony oder ein Robustpferd, wer so will, hat gentisch gesehen einen Speichereffekt, da es sich im Sommer dick frisst und im Winter abnimmt. Das haben Grosspferde so weniger, da sie von vorne herein gar nicht so ein Umfeld haben und dementsprechend haben sie weniger dieselben Probleme wie Ponys, wie zB das EMS, was zB auch einer der Gründe ist, warum viele Cushis zu dick sind, wenn sie nämlich EMS dazu haben.

Viel Glück

Kommentar von imbara ,

ach ja, ich füttere eine französische Variante von Wafers complet, ansonsten Heupeletts mischen mit Getreide, auch wenn es nicht optimal ist, ein altes Pferd sollte Reserven haben oder Reiskleie wurden von anderen empfohlen. Evtl eine Decke aufziehen, damit verbraucht es weniger Kalorien und ein Cushi hat es schwerer, mit Themperaturausgleich.

Kommentar von imbara ,

Magenschmerzen wegen Hunger oder schlechtem Fressen nutzt ihm dann auch nichts, da ist die Wahl zwischen Pest oder Cholera - ohne Getreide schmeckt ihm nichts, also hat er Magenweh, mit Getreide hat der Stoffwechsel etwas mehr Probleme, dafür weniger Magenweh. Den Stoffwechsel ankurbeln mit Artischocke und Mariendistel - da gibt es viele Möglichkeiten. Ich gebe meinen noch Johannisbrotmehl und Leinsamen, andere schwören auf Flohsamen. Hunger und schlecht fressen finde ich immer die schlechteste Variante, dann lieber Getreide füttern. Bierhefe geht auch gut, oder Diamond V fressen alle meine Cushis und Nicht-Cushis. Dazu an Zink denken - Cushis haben einen grösseren Bedarf an Mineralien, Spurenelementen und Vitamine heisst es. Leider gibt es das, was ich hier habe nicht in Deutschland, dafür anderes.

Antwort
von CalouHO, 25

Pellets und sonstiges Futter ist nicht für den Masseaufbau da. Pferde werden nur vom Heu und Gras richtig dick. Ordentliche HeuPortionen sollten reichen. Ist es sicher dass es vom cushing kommt? Eigentlich sind diese immer zu dick. 

Kommentar von xxCamarguexx ,

Cushing Pferde magern sehr oft ab. Kenne keines welches zu dick ist.

Kommentar von imbara ,

stimmt nicht - Cushis können Auch zu dick sein

Kommentar von CalouHO ,

Es ist dann wohl unterschiedlich. Wir haben drei Pferde bei uns stehen die Cushing haben und die sind eher zu dick. 

Antwort
von Maiqueen, 28

Wo haben so ein spezielles Müsli...die Pferde fressen es wirklich total gerne. Wir füttern es im Winter bei :)

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 41

Mit 30 Jahren darf es doch auch dünn sein. Ist besser sls zu dick. Alte Menschen haben auch selten ein idealgewicht. Manche sind zu dick, andere zu dünn.

Alles was dick macht, belastet meist die Leber, und die hat es bei cuching ohnehin schon schwer genug...

Mach Dir nicht so viel Sorgen, ein fröhliches Gemüt ist nötiger als ein paar Kilos mehr. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten