Was ist wichtiger bei Festplatten U/min oder MB/s?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Höhere Geschwindigkeit bedeutet niedrigere Zugriffszeit und normal auch höhere Lese und Schreibgeschwindigkeit, wobei es für den privaten Gebrauch nicht wirklich drauf ankommt ob die Platte 5400 U/min oder 7200U/min hat.

Es kommt aber auch drauf an wie schnell sich der Lese/Schreibkopf positionieren kann und wie schnell der Controller die Befehle verarbeitet, das alles hat Einfluss auf die Zugriffszeit.

Für den Privatgebrauch würde ich aber zu der mit der höheren Datenrate greifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso haben Festplatten mit höherer Drehzahl eine langsamere Schreib -und Leserate?

Achte bei diesen Angaben mal auf die Groesse des internen Cache, damit sollte recht schnell ersichtlich sein, warum schneller drehende Spindeln "langsamer" als langsam drehende sein koennen.

Aber wie wichtig ist die Drehzahl überhaupt? Schnellere Reaktionszeiten?

Als Kenngroesse ansich erstmal nicht so wichtig, bei einer Festplatte oder SSD interessieren dich IOPS, Latenz/Zugriffszeit und Durchsatz.

Baubedingt sind diese Groessen abhaengig von den RPMs bzw. werden durch diese positiv wie negativ beeinflusst.

Was letztendlich am Ende die wichtigste Kenngroesse ist, haengt vom Einsatzzweck ab und vom "Speicherverhalten" dessen (IO Pattern).

Du als normaler PC-User hast in der Regel ein IO Pattern was eher kleinere, nicht zusammenhaengende Bloecke von der Festplatte/SSD liest und schreibt, ergo sind fuer dich mehr IOPS und geringere Latenz wichtiger als reiner Durchsatz.

cheers | barnim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Drehzahlen waren früher ein Kriterium für die Geschwindigkeit. Wenn ich mich richtig erinnere, wurden auch keine Übertragungsraten angegeben. Früher galte eben: schnell gedreht = schnell (aber laut)

Inzwischen spielt das kaum ne Rolle. Eher für die Laufruhe und Wärmeentwicklung. Je weniger U/min, umso (vermutlich) laufruhiger und kühler ist die Platte im Betrieb.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider ist es immer schwierig eine schnelle Festplatte zu finden und zu kaufen, weil nur RPM angegeben wird und NICHT die Schreib - und Leserate. Im Gegensatz zu SSDs. Aber nie bei HDDs, was ich nicht nachvollziehen kann. Das macht den Kauf echt schwierig.

Habe eine Externe Toshiba Festplatte (USB 3.0) bekommen und war echt überrascht, wie ich einen Speedtest der Festplatte gemacht habe. 108 mb/s Schreibrate und 106 mb/s Leserate.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schon mal danke für das schnelle Feedback.

Aber was sind die Vor - und Nachteile der 5400 rpm und 7200 rpm Festplatten? Außer Stromverbrauch 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CrEdo85wiederDa
26.07.2016, 00:07

für den privatgebrauch reichen 5400U/s völlig aus. 7200 werden hauptsächlich in serverumgebungen eingesetzt, wo die zugriffszeiten eine ausschlaggebende rolle spielen und die datenrate zweitrangig ist.

0

Ich verstehe auch nicht warum die Festplatte mit mehr Rpm weniger MB/s lesen kann. Fakt ist je mehr MB/s die Festplatte lesen kann desto besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

drehzahl hat nicht viel zu sagen. geschwindigkeit ist entscheident

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mb/s sind das, was dich interessieren muss.

meistens folgt aber aus mehr umdrehungen auch eine schnellere datenrate.

5400rpm haben allerdings auch weniger stromverbrauch, also auch weniger wärme und sind leiser. wie immer kann das natürlich im einzelfall abweichen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung