Frage von saebelrassler, 45

Was ist der Unterschied zwischen Konsistenz und Unverzerrtheit bei einem Schätzer?

Antwort
von Physikus137, 32

Ein Schätzer ist konsistent, wenn eine Vergrößerung des Stichprobenumfangs dazu führt, dass die Schätzung des Schätzers näher am wahren Wert des zu schätzenden Parameters liegt. (Wikipedia: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Konsistenz_(Statistik ))

Ein Schätzer kann konsistent, aber immer noch verzerrt sein, etwa, wenn sein Erwartungswert vom wahren Wert der zu schätzenden Größe durch einen Systematischen Fehler abweicht. ("Bias")

Statt "unverzerrt" sagt man üblicherweise "erwartungstreu", glaube ich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community