Was heißt Anglo-amerikanisch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Anglo-amerikanisch bezieht sich auf die Teile Amerikas, in denen Englisch die dominante Sprache ist, also die USA, Kanada, Guyana, Belize und einige Karibik-Inseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Angeln und die Sachsen, nicht die ossis,
Vermischten sich in Großbritannien und wirden zu angelsächsischen Stämmen, daraus entwickelte sich die englische Kultur, zu der die USA zählt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von macqueline
11.06.2016, 15:12

Endlich mal jemand, der auch weiss, woher das ANGLO kommt. Die Landschaft Angeln findet man heute noch im Atlas.

0
Kommentar von Bswss
11.06.2016, 20:41

JA, es waren natürlich NIEDERsachsen, denn im 4./5. Jh. lebten im heutigen Sachsen nur SLAWEN.  Streng genommen vermischten sich die Angeln und die Sachsen  nicht in Großbritannien, weil GB damals noch nicht gab.

Amerikaner zählen sich übrigens in der Regel NICHT zur englischen Kultur.

0

Die Vorsilbe "Anglo-" deutet auf England bzw. "englisch" hin.

Da in den USA Englisch (wegen der "Pilgrim Fathers" im frühen 17. Jh., die aus England stammten) gesprochen wird, wird das Wort "anglo-amerikanisch" oft verwendet, um den Gegensatz zu den meist SPANISCH sprechenden "anderen" Amerikanern (z.B. aus Mexiko, Peru, Argentinien usw) deutlich zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google angloamerika :) dann kommt die definition

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung