Frage von xGaga, 304

Was hat es mit dem Bilderberger-Treffen auf sich?

...ist das eine Verschwörung und wieso wird in den Medien darüber eigentlich nichts berichtet? Hat die Menschheit nicht das Recht darüber etwas zu erfahren? Und was wird bei dem Bilderberger-Treffen eigentlich besprochen?

Antwort
von Dannius, 136

Eine Verschwörung ist es sicherlich nicht, in Anbetracht der Tatsache, dass dort bereits alle möglichen Leute eingeladen waren - auch viele Medienvertreter und zum Beispiel auch Jürgen Trittin, der nicht gerade in dem Ruf steht, internationalen feudalistisch-kapitalistischen Elitezirkeln anzugehören. Die Treffen dauern drei Tage, man kann dort einen Impulsvortrag zu einem aktuellen Thema halten, und dann wird darüber diskutiert - formell beschlossen wird nichts.

Die Protokolle sind nicht geheim, aber recht uninteressant, weil sie nach den "Chatham House Rules" angefertigt werden und nichts enthalten, was man nicht auch woanders lesen könnte, bzw. nicht belastbare Einschätzungen, die man nicht teilen muss. Da die Teilnehmer als Einzelperson zu einem Privattreffen eingeladen werden, vertreten sie nicht die Organisation, also z.B. die Firma, der sie angehören, oder eine Regierung oder eine Zeitung. Dafür hätten sie auch keinen Auftrag und kein Mandat.

Aus diesem Grunde werden sie im Protokoll nicht namentlich und auch nicht wörtlich zitiert, damit man nicht fälschlicherweise die Organisation, der sie angehören, für eine Aussage verantwortlich macht, die eine rein private Einschätzung darstellt. Für Politiker hat dies den Vorteil, dass sie ihre dort getroffenen Aussagen nicht mit ihrer Regierung, ihrer Partei oder Fraktion abstimmen müssen. Dies hat den Vorteil, dass sie freier reden können, und den Nachteil, dass hinter ihren Aussagen keine Organisation steht, die es ermöglichen würde, eine geäußerte Position zu stützen oder zu hinterlegen.

Wenn also zum Beispiel ein Bankenvorstand eine Meinung zur Wirtschaftslage äußert und meint, Kredite müssten vorsichtiger vergeben werden, ist seine Meinung nicht notwendigerweise durch Analysen der vielen in der Bank tätigen Analysten gedeckt. Es bedeutet auch nicht, dass er bei seinen Vorstandskollegen eine Politik der vorsichtigen Kreditvergabe durchsetzen können wird. Er kann diese Meinung aber dennoch äußern, ohne dass dies gleich öffentlich wird und zu irgendwelchen Kursausschlägen an den Börsen führt.

Weil die Teilnehmer keinen Auftrag ihrer jeweiligen Organisation haben, können sie auch keine Beschlüsse fassen.

Für einige sind solche Treffen recht hilfreich, vor allem, weil sie einmal andere Entscheidungsträger "in echt, live und in Farbe" erleben und Kontakte knüpfen können. Andere sehen in der Einladung eine Aufwertung ihrer Person. Und einige werden sich über gutes Essen in edlem Ambiente freuen, das sie nicht bezahlen müssen. Nicht jeder, der dort eingeladen ist, geht aber auch hin. Einige werden sagen, sie hätten keine drei Tage Zeit, um solch eine Quasselveranstaltung zu besuchen. In anderen Fällen würde es wohl die Firma oder Regierung, der sie angehören, nicht sehr gern sehen, wenn einer ihrer Funktionsträger dort hingeht.

Es gibt - auch zum Beispiel berufsbezogen - sehr viele derartige Expertentreffen, die nach "Chatham House Rules" arbeiten und ähnlich ablaufen. Es gibt sie übrigens auch in halboffener Form, das heißt, jeder, der darum bittet und nicht völlig fehl am Platze wäre, erhält auch eine Einladung. Bei einigen dieser Treffen legt man auch Wert auf eine bunte Mischung an Teilnehmern, so dass auch zum Beispiel Studenten eingeladen werden.

Warum immer die "Bilderberger" so sehr Gegenstand von Verschwörungstheorien werden, ist nicht ganz klar.

Antwort
von spaeschel85, 113

Bei Treffen wie den Bilderbergern treffen sich Politiker und einflussreiche Menschen der industrialisierten Demokratien um miteinander Weltpolitik zu besprechen. Andere Treffen sind zum Beispiel die "Atlantikbrücke" (Europa/Nordamerika) oder die "Trilaterale Kommission" (Nordamerika, Europa und Japan). Nicht alle Länder der Welt treffen sich dort wie du angedeutet hast, sondern wie du bestimmt weißt, sind es nur Mitglieder der Demokratien der sogenannten ersten Welt.

Man ist nicht immer einer Meinung, grundsätzlich geht es bei diesen Treffen aber darum, Ansichten und Positionen auszutauschen bevor es zu Konflikten unter den Nationen kommt.

So wie es in einer Beziehung mit deinem Partner oder deiner Partnerin wichtig sein kann, zu wissen, wo der andere steht und wie er über die Beziehung und eure Zukunft denkt, so gilt das auch für Nationen die in der Weltpolitik manchmal verschiedene, zuwiderlaufende Interessen besitzen.
Treffen von Bilderberger, Atlantikbrücke, Trilaterale Kommission & Co dienen also dem diplomatischen Zweck. Wie man an dem Namen "Atlantikbrücke" auch schon liest, dienen die Gespräche dazu um zwischen befreundeten Nationen Brücken zu bauen.

Nur so kann man zusammenarbeiten. Und zusammen ist man stärker als alleine.


Der amerikanische Ex-Politiker Zbiegniew Breszinski gehörte früher zu den Mächtigsten der Mächtigen in Washington. Sein Gesicht sieht schon geheimnisvoll aus. Der ist ein richtiger Falke und hat geholfen die Treffen der Trilateralen Kommission zu organisieren. Gäbe es Illuminaten die die Welt regieren, würde er entweder dazugehören oder enge Umgangsformen pflegen.

Breszinski hielt lange Zeit öffentlich Vorträge, und zwar im kleinen und im großen Rahmen. Jeder konnte diese Vorträge besuchen und am Ende Fragen stellen. Er wurde dort erstaunlich oft nach Verschwörungstheorien gefragt. Ob es eine Verschwörung von Illuminaten gibt, warum er die Trilaterale Kommission mitgegründet hat, alle möglichen Fragen kamen da rein. Er redet sehr offen darüber und scheint auch gerne darüber zu reden.

Ich finde jetzt nicht das Video von dem Vortrag in dem er in dem Klassenraum sitzt und von Zuhörern kritische Fragen gestellt bekommt, aber zwei Interviews habe ich gefunden. Er sagte in dem Vortrag das Gleiche. All diese politischen Treffen sind öffentlich bekannt. Es gibt keine Treffen die geheim sind. Keine von denen man nichts weiß, oder über die man nichts herausfinden kann. Klar bestehen diese Gruppen aus einflussreichen Leuten, darauf hat man es ja angelegt, damit man Konflikte zwischen den Ländern ausbalancieren und stattdessen besser kooperieren kann. Es gilt, Probleme durch Gespräche zu lösen, dafür zu sorgen, dass Politik, Wissenschaft und Wirtschaft besser zusammenarbeiten. Er hat jeden Interessierten gebeten, die Trilaterale Kommission bei Fragen einfach anzuschreiben.





Ich habe mal genau so über die Bilderberger und andere Gruppen gedacht wie du. Ich war knallhart davon überzeugt, dass da Personen im Hintergrund sitzen, die die Geschicke der Nationen lenken. Ich habe über die Jahre immer mehr herausgefunden, und am Ende war ich - leider oder zum Glück - gezwungen mein Weltbild zu ändern. Diese Treffen dienen der Kooperation. Sie dienen nicht der Kontrolle. Außerdem sind sie prinzipiell nicht geheim - wer im Großen und Ganzen teilgenommen hat ist bekannt oder wird kurz danach bekannt. Genauso wo die Treffen stattfinden oder über welche Themen gesprochen wurde.

Ich hoffe das verschafft dir etwas Klarheit über diese doch etwas mysteriösen Treffen einflussreicher Leute und gibt dir eine zufriedenstellende Alternative zu dem Worst-Case-Szenario einer weltweiten Verschwörung.

Bitte nicht immer das Schlimmste vermuten.

Tatsächlich sind solche Theorien nicht nur kritisch, sondern auch gefährlich - schau Dir mal den Wikipedia-Artikel der "Protokolle der Weisen von Zion" an. Das war die Mutter der Verschwörungstheorien. Die neuen Theorien zu Bilderbergern sind im Prinzip nur eine Weiterführung davon.

Wegen dem Gerücht, dass angeblich böse Zionisten die Welt regieren und die das arme Deutsche Volk durch Juden und Zigeuner ersetzen wollen, kamen letztendlich die Nazis an die Macht. Was die danach mit Juden, Zigeunern, Behinderten und all den anderen "Entarteten" taten, wissen wir nur zu gut.

Am Ende haben wir alle eine Verantwortung, dass solche Märchengeschichten in der Gesellschaft nicht wieder Fuß fassen.

Kommentar von Dannius ,

Solche Verschwörungstheorien entstehen doch bereits, wenn sich im Bekanntenkreis ein paar Leute treffen, und jemand, der sich auch dazu rechnet, ist nicht dabei - einige Leute wollen dann wissen, was "beschlossen" und geredet worden ist.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

________Diese Treffen dienen der Kooperation. Sie dienen nicht der Kontrolle._______

  • Natürlich ...was den sonst ...und alle die Kritisch die Eliten betrachten sind Nazis ...einfach aber wirkungsvoll ! ...darfst du wohl inzwischen auch  etwas partizipieren?
  • Hast auch mal eine Buch von diesem netten Herrn gelesen ?Wäre an der Zeit denke ich :
  • Viele Menschen heute  können lesen :

 

http://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/die_einzige_weltmacht/zbigni...

Kommentar von dataways ,

Viele Menschen heute  können lesen :

Aber die Menschen, die noch einigermassen geradeaus denken können, lesen nix vom KOPP-Verlag, der zentralen Informationsquelle für Wahnwichtel.

und alle die Kritisch die Eliten betrachten sind Nazis

Nö, ich betrachte deren Treiben auch kritisch, aber ich interpretiere in diese Eliten keine NWO rein, nur weil nicht immer verstehe, was die so den lieben langen Tag anstellen.

Kommentar von spaeschel85 ,

KOPP veröffentlicht Breszinksis Buch hier aus Propagandazwecken um die eigenen Verschwörungsdummheiten zu stützen.

KOPP veröffentlicht auch viel von Udo Ulfkotte. Der Verschwörungstheorien und rassistische Propaganda über Muslime verbreitet. Und darüber, dass "die hier bald das Land an sich reißen" würden. Völlig realitätsfern bei 95% Nichtmuslimen in Deutschland und volksverhetzend weil mal eben eine Weltreligion als Feindbild dargestellt wird.

Ich hab gerade einen aktuellen Artikel von Ulfkotte auf Kopp gefunden in dem er schreibt, dass "Ausländer gegenüber ethnischen Deutschen systematisch bevorzugt werden".

Der Typ ist wirklich so bräsig und schreibt "ethnische Deutsche". Eine "deutsche Ethnie" gibt es nicht. Das gehört ins Reich der Rassentheorie des 19 Jhd. Da sieht man welch Geistes Kind diese Schreiberlinge sind.

Außerdem soll er das mal meinem Ex-Kollegen sagen, einem Italiener der trotz guter Schulleistungen 35 Bewerbungen schreiben musste, bis er eine Lehrstelle gefunden hat.

Viele Verschwörungstheorien derzeit sind sehr wohl volksverhetzend und verfassungsfeindlich. Besonders dabei muss man kritisch sein.

Antwort
von martinzuhause, 149

warum erfährt die menschheit nicht was du besprichst wenn du dich mit freunden triffst?

Kommentar von MonkeyKing ,

Weil es niemanden interessiert.

Kommentar von martinzuhause ,

und es gibt eben auch leute die nicht möchten das die menschheit alles über sie erfährt. das recht hat jeder.

andere wiederum veröffentlichen im internet selbst wie denn die morgentliche sitzung auf dem klo war und was es abend geben wird.

Kommentar von IchStehImWald ,

Die treffen sich da nicht zum Kaffeeklatsch sondern um zu planen was mit der Welt passiert hallo das is schon etwas was die Menschen wissen wollen!!

Kommentar von martinzuhause ,

deswegen geht es "die menschen" aber trotzdem nichts an. "die menschen" wollen vllt auch wissen welche nationalitäten die ganzen u-bahnschubser" haben und was unsere regierung da wirklich für zahlen dazu hat.

wenn sich leute treffen muss da nicht jedesmal die presse reingelassen werden. macht der bundestag doch auch nicht immer

Kommentar von stern311 ,
Antwort
von JBEZorg, 115

1.Das ist der grösste öffentliche(es ist ja einiges bekannt über sie) "Geheimclub" der westlichen Riege der Möchtegernweltregenten.

2.Glaubst du ernsthaft in der Politik ist alles offen und ehrlich? Gerade alles Wichtige wird hinter verschlossenen Türen diskutiert. Und bilderberger legen die Strateggien für Pollitik, Wirtschaft und Medien in ihrem Westen fest.

3.Da die Medienleute auch dazu gehören schweigen sich logischeerweise die Mainstreammedien auch dazu aus.

4.Was genau besprochen wird wird dir keiner, der dabei ist sagen. Die haben auch Kinder.

Antwort
von AntwortMarkus, 19

Ist es eine Verschwörung, wenn du dich mit deiner Mutter triffst? Warum wird in den Medien nichts darüber berichtet? Hat der Mensch nicht das Recht darüber etwas zu erfahren?

Kommentar von IchStehImWald ,

Wenn er sich mit seiner Mutter trifft  ist was komplett anderes als wenn sich die CHEFS DER WELT treffen und geheime Dinge planen!!!

Kommentar von dataways ,

als wenn sich die CHEFS DER WELT treffen und geheime Dinge planen!!!

Was planen die Chefs der Welt, also Christoph Blocher und Jürgen Trittin denn so?

Christoph Blocher, Jürgen Trittin? Jetzt musst Du wohl erst einmal googeln, wer das ist, nicht wahr?

Antwort
von GanMar, 160

Es wird nicht viel berichtet, da die Presse nicht eingeladen ist.

Eine Verschwörung ist es nicht. Eher die Möglichkeit, daß sich Politiker und Industrielle "in geschlossener Gesellschaft" treffen und ihre Gedanken austauschen können, ohne daß die Presse mit am Tisch sitzt.


Kommentar von JBEZorg ,

Die Presse sitzt aber mit am Tisch. Das ist der sinn von der Geschichte. Auch die Meinungsmacher sind Bilderberger.

Kommentar von GanMar ,

Meines (zugegebenermaßen unzureichenden) Wissens bekommt die Presse lediglich die Tagesordnung zu sehen, nicht jedoch Gesprächsprotokolle. Unter Umständen nimmt auch der eine oder andere Pressemensch an den Konferenzen teil - dann aber nicht als Korrespondent, sondern eher als Referent seines Fachgebietes.

Da die Konferenzen informell sind, können keine offiziellen Beschlüsse gefaßt werden.

Antwort
von FooBar1, 115

Warum solltest du das Recht dazu haben zu erfahren, was bei einem privaten treffen geredet wird?

Kommentar von Gengenius ,

Weil dies Privatpersonen von Steuergeldern bezahlt werden, Rechenschaft schuldig sind und im Dienste des Wählers handeln müssen. 

Kommentar von FooBar1 ,

Und auch die haben mal Freizeit und Urlaub für sowas.

Kommentar von maxim65 ,

Die sind aber nicht in ihrer Eigenschaft als Vertreter einer Organisation, Unternehmen oder Partei dort sondern als Privatperson. Was die Leute privat treiben geht niemanden was an.

Antwort
von IchStehImWald, 16

Da trifft sich ne geheime Bande die ihre geheimen Dinge sprechen natürlich lassen die die Presse da nicht rein die wollen ja nicht dass die Wahrheit rauskommt dass sie nämlich nach und nach die Welt zerstören!!!

Kommentar von dataways ,

die wollen ja nicht dass die Wahrheit rauskommt dass sie nämlich nach und nach die Welt zerstören!!!

Der Slogan lautet ja auch "Weltzerstörung - mit den Original Bilderbergern - seit 1954"

Kommentar von IchStehImWald ,

boaah nich noch son V-MANN -.-

Kommentar von dataways ,

Geh spielen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community