Frage von Tomm24, 160

was bedeutet Proportional in der Physik?

Hallo was bedeutet Proportional in der Physik? ΔT ~ P

Antwort
von rotemarlboros, 111

Proportional bedeutet einfach, dass wenn sich ein Wert verändert, sich der andere Wert im Zusammenhang auch verändert.
Wenn der Weg zum Beispiel proportional zu der Zeit ist bedeutet das einfach, dass wenn du Strecke zurück legst parallel dazu auch die Zeit läuft/sich verändert.

Antwort
von Paguangare, 88

Proportionalität bedeutet, dass ein funktioneller Zusammenhang zwischen zwei (physikalischen) Größen besteht.

Die einfachste Form der Proportionalität ist die lineare Proportionalität. Das würde in deinem Fall bedeuten, dass die Gleichung gilt:

(delta T) = a * P

Dabei ist a eine feste positive Zahl. Das heißt, wenn du entweder (delta T) oder P kennst, kannst du daraus den jeweils anderen Wert berechnen.

Wenn sich P verdoppelt, dann verdoppelt sich auch (delta T). Wenn sich P verdreifacht, dann verdreifacht sich auch (delta T). Wenn sich P halbiert, dann halbiert sich auch (delta T).

Kommentar von weckmannu ,

"Lineare Proportionalität ist doppelt gemoppelt - Proportional ist schon selbst linear.

Kommentar von Paguangare ,

Du könntest Recht haben. Es gibt aber auch quadratische funktionale Zusammenhänge (und solche mit noch höheren Potenzen).

Wenn man keine eindimensionalen Vorgänge betrachtet, sondern z.B. räumliche Phänomene, dann lässt sich eine Proportionalität nicht mit der Formel "y = a x + b" beschreiben.

So ist es z.B. mit dem Zusammenhang zwischen der Masse einer Materiemenge und ihrer Oberfläche. Eine Kugel mit einer doppelten Masse hat nicht die doppelte Oberfläche wie die Kugel mit einer einfachen Masse. Um hier Proportionalität zu wahren braucht man eine kompliziertere Formel.

Antwort
von Wechselfreund, 53

Direkte Proportionalität bedeutet Quotientengleichheit (der Quotien aus zwei Größen ist konstant) In Physik bekommt dieser Quotient dann oft die Bedutung einer neuen Größe mit eigener Einheit

Bsp.  U~I, U/I = const = R gemessen in Ohm.

Antwort
von zalto, 51

Das ist eine "je mehr... desto" Beziehung: Je mehr ΔT, desto mehr P. 

In dem Fall ist es sogar eine lineare Beziehung: Nimmt man das Doppelte auf der linken Seite, bekommt man auch das Doppelte auf der rechten Seite.

Der Unterschied zu einem Gleichheitszeichen ist, dass die Einheiten auf beiden Seiten nicht dieselben sind: Es fehlt noch ein konstanter Faktor. Dann kann man nicht nur relative Aussagen machen, sondern absolute Werte ausrechnen.

Antwort
von weckmannu, 39

In Physik und Mathematik ist ein Wert oder eine Funktion dann proportional zu x, wenn die zugehörige Formel den Faktor x enthält, also z.B. nicht x². Also kann man Werte im Dreisatz umrechnen.

Antwort
von Siggy, 47

Ein gutes Beispiel hier bietet das Ohmsche Gesetz. Die Spannung U verhält sich proportional zum Widerstand R, bzw. die Stromstärke I verhält sich umgekehrt proprtional zum Widerstand R. Dabei muss der dritte Wert konstant sein.

Antwort
von grtgrt, 33

Meiner Ansicht nach bedeutet die Tilde ~ hier: "ist ungefähr gleich".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten