Frage von Wiessichnicht12, 82

Warum werden die Reichen reicher und die Armen ärmer?

Und warum all die Reichen (beispielsweise die Milliardären in den USA) betonen uns immer, fleißig zu arbeiten, um erfolgreich und reich zu werden?
Ist das die Wahrheit, dass Jeder reich werden kann? Oder ist es nur so eine Art Manipulation?
Freue mich auf all Ihren Meinungen nach dieser Frage :)

Antwort
von wfwbinder, 3

Sieh Dir mal an, warum die Reichen reich sind.

1. Durch Erbschaft (Familie Quandt/Klatten)

2. Weil sie eine gute idee hatten (Gates, Jobs)

3. durch harte  Arbeit (Albrecht Brüder, Plathner, Diemar Hopp)

4. Kluge Investitionen (Buffett, Larry Fink)

Dann sieh Dir an, was arme Leute mit ihrem Geld machen (Sparbuch, Riester, Lebensversicherung).

Antwort
von GuenterLeipzig, 18

In dem Momement, wenn nicht das komplette Einkommen für ie Bestreitung des täglichen Lebens benötigt wird, kann eigentlich jeder sich systematisch ein mehr oder minder großes Vermögen aufbauen.

Günter

Antwort
von Unsinkable2, 11

Ist das die Wahrheit, dass Jeder reich werden kann?

Ja. JEDER kann reich werden. Aber NICHT ALLE.

Das ist wie beim Lotto. Da kann auch JEDER Millionär werden. Aber eben NICHT ALLE, sondern nur einer von 140 Millionen.

Oder ist es nur so eine Art Manipulation?

Natürlich ist es das. Stelle dir mal vor, wie die Leute reagieren würden, wenn man ihnen sagen würde: "Klar könntest du reich sein. Wirst du aber nie werden. Und nun geh zurück an deinen Arbeitsplatz, bevor ich dir den Lohn kürze oder dich gegen einen anderen Mitarbeiter austausche und dafür sorge, dass dir das ALG für 3 Monate gestrichen wird."

Warum werden die Reichen reicher und die Armen ärmer?

Weil das der zentrale Sinn des Kapitalismus ist. Würde man das ändern, würde der Kapitalismus sterben.

Antwort
von MartinHolzi, 3

Richtig krass, wie pessimistisch manche das Thema "reich werden" oder Erfolg betrachten.

Mal davon abgesehen, dass ich diese Frage schon sehr eigenartig finde - aber ich möchte mehr auf die Antworten hier eingehen.

Wenn du wirklich reich werden willst, Erfolg in deinem Leben haben möchtest oder einfach nicht ein Leben lang im Hamsterrad laufen möchtest, dann wirst du das auch erreichen! Nur die Frage ist, wie sehr willst du das?

Mir fällt da immer das Beispiel Rauchen ein... wenn man um 1 Uhr nachts keine Zigaretten mehr zu Hause hat, eigentlich überhaupt keine Lust mehr hat aufzustehen, um in der Kälte Zigaretten zu kaufen... dann macht man es trotzdem, weil dich die Sucht packt! Du würdest wahrscheinlich bis in die nächste Stadt laufen, wenn du nirgendwo mehr Zigaretten bekommst, aber du wirst welche bekommen und als Ex-Raucher weiß ich, wovon ich spreche.

Und genauso ist es mit Erfolg... wenn du es WIRKLICH WILLST, dann wirst du deine Ziele erreichen. Wenn du aber einer von vielen bist, die immer nur von MACHEN und TUN reden, dann wirst du auch ewig einer von diesen bleiben.

Soviel zu meiner Einstellung zu Reichtum, Erfolg und der Flucht aus dem Hamsterrad. 

Solltest du wirklich Interesse daran haben, irgendwann erfolgreich (ich nenne es jetzt mal so, weil jeder Erfolg anders definiert) zu werden, dann fang an dich zu ändern. Arbeite an deiner Disziplin und Willenskraft, setz die Dinge um, welche du dir vornimmst!

Ich leite dich da gerne mal auf eine Seite weiter, dort kannst du mal hinein schnuppern und dir die Videos ansehen. Dort erfährst du sehr sehr viel Wissen, was du auf deinem Weg benötigen wirst.

https://www.facebook.com/theowo.page/ 

Schau dir mal die Themen an, welche für dich interessant sein könnten und lass mich wissen, ob das deine Frage beantwortet ;-)

Antwort
von HusniMubarak, 14

Um wirklich "reich" zu werden, gehört natürlich auch Glück dazu.

Du kannst in eine reiche Familie geboren sein, dann hast du einfach Glück gehabt. Du hast aber auch Glück gehabt, wenn du Selfmade-Millionär bist, da du das Risiko auf dich genommen hast, das es mit sich bringt und gleichzeitig sich deine Idee gut verkauft hat.

Andererseits kannst du dir aber ein "gutes" Leben erarbeiten. Durch Fleiß, Disziplin und "never give up".

Antwort
von Systemoverlord, 31

Die Reichen haben Geld und können Investitionen tätigen, sich Menschen zur Seite holen, die beratend die Anlagen in Richtungen lenken und weil womöglich eine sehr gute Idee hinter diesem Reichtum steckt.

All' das fehlt wohl den Armen Menschen.

Antwort
von MrHilfestellung, 23

Nicht jeder Mensch kann im Kapitalismus reich werden, völlig egal wie sehr er sich anstrengt.

Das Problem ist aber unter anderem das viele Menschen denken, jeder Mensch könnte reich werden.

Reicher werden die reichen Menschen, da sich viel Geld, wenn man sich nicht komplett dumm anstellt und kein Pech hat, durch Anlagen, Investitionen etc. schnell vermehren lässt.

Antwort
von Pyrut, 24

Weil die reichen alles regieren es geht so weit dass sie uns alle manipulieren nach Strich und Faden weil sie Angst haben dass sie ihren Reichtum verlieren den man kann nur reich werden wenn jemand weniger hat. Also leben sie quasi auf unsere Kosten.

Antwort
von Koroso, 29

Mit genug glück und geringer hemmschwelle kann durchaus jeder reich werden, doch in unserer welt werden die kleinen leute immer klein gehalten, daran ist nichts zu ändern. Schau dir Sendungen wie "Die Anstalt" an dort wird mit satire ordentlich erklärt was so alles falsch läuft.... Geld ist da auch immer wieder eines der hauptthemen

Antwort
von triggered, 26

Zinsen Junge

Antwort
von l1221gh, 23

Wenn der Rubel erstmal Rollt, dann rollt er, bessere Kontakte, bessere Deals, besseres Essen, bessere Gesundheit,... das alles pusht und hält einen oben.

Unten tummeln sich immer mehr und die Missgunst, der Hass ist wie eine Spirale.

Man wird fast immer ein Mix aus den 5 Leiten die einen ständig umgeben.

Antwort
von gottesanbeterin, 1

Das ist so, weil die Reichen das so wollen.

Antwort
von teafferman, 11

Weil wir ihre Lobbyisten wählen. 

Unter dem Strich so einfach. 

Zu Deiner zweiten Frage: 

Aktuell ist es tatsächlich möglich, dass wirklich jede Person, die lesen, schreiben und ein klein wenig mit Zahlen umgehen kann reich werden kann. 

Doch. Ist, allerdings, mit Mühe verbunden. 

Von Nichts kommt Nichts. 

Das deutsche Volk - west - wurde bereits Mitte der 1970-iger Jahre von EU-Parlamentariern aus anderen Staaten eindringlich gebeten, damit aufzuhören, Lobbyisten für die Waffenindustrie, die Pharmaindustrie und sich bildende andere Großkonzerne zu wählen. Für diese Warnung interessiert sich der Souverän immer noch nicht. 

Souverän erklärt Wikipedia so: 

Unter einem Souverän (von lateinisch superanus ‚über allem stehend') versteht man den Inhaber der Staatsgewalt. 

In Deutschland hat das Volk die Staatsgewalt inne. 

Diese lebt sich aber nun mal nicht auf der Straße und auch nicht dadurch, dass Lügen und Halbwahrheiten nachgeplappert wird. 

Beweise, dass führende Politik dem klaren Wunsch des Souveräns entspricht, gibt es reichlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community