Frage von Phil1704, 70

Warum ,,töten'' Claras Augen in der Sandmann Nathanael?

Also ich kenn mich jetzt eigentlich ganz gut aus, verstehe nur noch nicht so ganz warum nathanael in claras augen den tod sieht, obwohl sie eigentlich so einen engelsblick hat?

Antwort
von achwiegutdass, 43

Du sollst da die vielen  Querwerweise im Text bedenken und interpretieren.

Olimpia und Clara sind aufeinander bezogen. Durch sein Perspektiv sieht Nathanael in der toten Olimpia das Leben, und in der lebendigen Clara den Tod - vorher hat er sie sogar schon als ein "lebloses, verdammtes Automat" bezeichnet! Und auch Olimpia vergleicht er mit einem Engel, wenn ich mich recht erinnere (Himmelskind, himmlischer Blick?).

Ferner ist es so, dass die Augen ja immer wie ein Spiegel sind.

Wenn Goethes Werther in Lottes Augen Klopstock sieht, dann sieht er in Wahrheit sich selbst, d.h. er idealisiert sich so, dass er von Lotte bewundert werden kann. Er drückt also eine Wunschphantasie aus.

Wenn Nathanael also in Claras Augen den Tod sieht, dann  sieht er eigentlich sich selbst als Toten. Er wüncht den eigenen Tod, den er durch das Perspektiv und Claras Augen "objektiviert".

Ich kann das jetzt nicht weiter ausführen, aber um deine Frage zu beantworten, muss man Auch auf das Motiv der Seitentasche im Text achten; es verbindet die von dir gemeinte Szene mit dem Perspektiv, aber auch mit Nathanaels Gedicht und also mit dem Feuerkreis und Clara (die auf dem Turm mit Olimpia identifiziert wird)...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community