Frage von Markkiek, 66

Warum sollte die Beamer-Leinwand das 16:9 Format haben?

Wenn eine Leinwand im 4:3 Format mit der gleichen Breite genauso viel kostet, könnte ich das Bild ja in der Höhe ein bisschen verstellen. Was spricht dagegen? Warum sollte ich die flächenmäßig kleinere 16:9-Leinwand nehmen? Ist es nur wegen der überstehenden weißen Fläche?

Antwort
von k98765, 23

In der Regel nimmt man immer eine zum Projektor passende Leinwand. Wenn Du ein XGA gerät hast (4:3, 1024*768) so solltest Du wenn Du das Format noch nutzen möchtest auch eine 4:3 Leinwand verwenden. Bei 16:10, 16:9, 17:9 ist da jeweils gleich. Bei weißen Leinwänden kann ggf. eine Maskierung die nicht verwendeten Bereiche verbergen. Bei guten Wohnzimmerleinwänden, wie z.B. einer Couchscreen Leinwand, hingegen benötigt man bei Projektoren mit gutem Schwarzwert keine Maskierung. Übrigens: Die Leinwand kann sehr entscheidend für die Bildqualität sein. Die oben erwähnte Couchscreen Leinwand läßt z.B. Deinen Projektor bis zu 6-fach heller und bis zu 13-fach kontrastreicher aussehen. Die Wahl der richtigen Leinwand, sowohl vom Format aber auch vom Material her, ist daher sehr entscheidend für bestmögliche Ergebnisse.

Antwort
von Pr3diXx, 32

Wer möchte denn eine 4:3 Leinwand haben ?? Sieht zum einen Optisch nicht gerade toll aus und zum anderen bist du mit dem Format extrem eingeschränkt. Natürlich kann man jedes Format auf einer 4:3 Leinwand darstellen, wichtig für den Bildeindruck ist jedoch ein wirklich "eingerahmtes Bild", außerdem reduziert der Leinwandrahmen weiteres Streulicht, was das Gesamtbild weiter verbessern soll...

Ich finde eine 16:9 Leinwand mit der Möglichkeit auf 21:9 zu maskieren, momentan die beste Variante, da sämtliche TV Sendungen Serien, Games etc. in 16:9 ausgestrahlt werden und Kino Filme meistens im cinemascope Format also 21:9 

Leider sind maskierbare Leinwände echt sau teuer -.- Falls sich jemand für ne günstige maskierbare Leinwand interessiert schaut euch mal diesen Beitrag an. http://beamer-tester.de/maskierbare-beamer-leinwand-selber-bauen/

Habe vor mir nach der Anleitung auch sowas zu bauen und finde es eigentlich ziemlich genial. Ist auch eine Video Bauanleitung dabei. Was haltet ihr davon? selber bauen oder doch lieber tiefer in die Tasche greifen und eine fertige kaufen?

Antwort
von Canonio, 37

ich würde keine 4:3 leinwand kaufen. mich würden die beiden riesigen weißen balken einfach zu sehr stören. du glaubst gar nicht wie sich das bild visuell verbessert umso kleiner das bild ist. alleine die maskierung eines 21:9 bildes auf einer 16:9 leinwand wirkt wunder, und da sind es nur einige zentimeter unten und oben, bei der 4:3 leinwand ist es fast schon ein meter.

Antwort
von johnconnor, 28

Die Filme werden in 16:9 gedreht das ist das Original Format so einfach ist das. 4:3 da hast du ein komisches Bild wo die Köpfe komisch aussehen. 4:3 war Röhrenfernsehr Format und viele Filme wurden damals extra gezoomt weswegen man an Bild verloren hat. Du kannst dir eine maskierung für die Leinwand besorgen dann hast du ein komplett schwarzes Bild.

Stell dir mal vor du bist im Kino und ein 4:3 Bild wie würde das den aussehen.

Also auf was für Ideen manche kommen.

Kommentar von Markkiek ,

Danke für die Antwort. Ich glaube aber, du hast meine Frage nicht verstanden. Mit "Höhe verstellen" meinte ich, dass man das gesamte Bild des Beamers etwas nach oben oder unten verschiebt, was bei einer 4:3-Leinwand ja möglich wäre, wenn der Beamer im Format 16:9 strahlt. Natürlich möchte ich das Bild nicht verzerren. Das habe ich möglicherweise missverständlich formuliert. 

Kommentar von johnconnor ,

Das macht doch keinen Sinn. 16:9 Bild auf einem 4:3 zu projizieren sieht komisch aus. Ich selber habe einer Leinwand und Beamer. 16:9 hat schon seinen Sinn. Willst du jeden Film so schauen na dann viel Spaß. Naja muss du wissen weiß nicht wieso dich die weißen Balken stören. Du kannst wie gesagt eine Maskierung machen. Dann hast du ein volles Bild.

Antwort
von uncutparadise, 32

Wer dort nur 16:9 schaut, braucht keine 4:3 Leinwand. Und Höhe verstellen lässt du bitte oder magst du eierköpfe in Filmen ?

Kommentar von Markkiek ,

Danke für die Antwort. Ich glaube aber, du hast meine Frage nicht verstanden. Mit "Höhe verstellen" meinte ich, dass man das gesamte Bild des Beamers etwas nach oben oder unten verschiebt, was bei einer 4:3-Leinwand ja möglich wäre, wenn der Beamer im Format 16:9 strahlt. Natürlich möchte ich das Bild nicht verzerren. Das habe ich möglicherweise missverständlich formuliert. 

Kommentar von uncutparadise ,

Bei einem 16:9 Bild auf einer 4:3 Leinwand hast du entweder oben, oben und unten oder nur unten nicht genutzte Fläche. Welchen Vorteil bringt da das verschieben ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community