Warum mobbt man?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Kurze Antwort: Weil sie in der Gruppe erfahren haben, dass sie so "Spaß" oder Macht über andere haben. Sie erleben dadurch ein verstärktes Zusammengehörigkeitsgefühl und ggf. so etwas wie "Freude" (eher im Sinne von Häme). Diese Gefühle sind sehr berauschend und führen ggf. dazu, dass man die Gruppe anders/ viel stärker wahrnimmt als das Opfer. Im Vordergrund steht das Gefühl, etwas "Tolles" in der Gruppe zu mache und das Machtgefühl - dass das Opfer auch Gefühle hat, wird meist gar nicht mehr wahrgenommen, das heißt, diese Leute wissen in dem Moment ernsthaft nicht, dass es Dir dabei schelcht geht. Evtl. blenden sie sogar aus, dass Du auch Gefühle hast, sehen Dich nicht als gleichwertig oder fühlenden Menschen (ähnlich wie man manchmal glaubt, dass man selbst ein schweres Schicksal nicht ertragen könnte, Armut z.B., aber Leute, die man kennt und die von diesem Schicksal betroffen sind, "sind anders" und "können damit besser umgehen").

Das sollte bitte NICHT heißen, dass DU Dich mit dieser Rolle identifizierst und Dir am Ende  das Recht auf Gefühle absprichst!!!

Du hast hier nach den Gründen gefragt und das könnte einige der Gründe sein. Insbesondere, wenn Mobbing schon zur Gewohnheit geworden ist. Sehr oft ist den Tätern nicht klar, was sie da anrichten, sie sind es nicht gewohnt und KÖNNEN sich gar nicht in das Opfer hineinversetzen.

Man kann versuchen, dagegen anzugehen, durch Aggression, Ignorieren, sich zum Schein wie gewünscht verhalten etc. Besser ist es aber, die Umgebung zu wechseln und aus der Dynamik (Opfer - Täter) auszusteigen: Andere Klasse, andere Schule, anderer Schulweg: Kontakt mit den Tätern reduzieren. Wenn das nicht geht, vehement immer wieder zum Lehrer gehen. Führe "Tagebuch" über die Vorkommnisse (sachlich, offiziell): Wann passierte was, wer war involviert, was hat wer genau gesagt und getan, was passierte davor ("Auslöser" = NICHT Schuld, sondern bspw. "ich habe gelesen und  Lukas hat mir das Buch weggerissen"), was passierte danach (Reaktion der Mobber/ Klassenkameraden/ anwesenden Lehrer/ Deine Reaktion). Sammle die Vorfälle, sprich sie immer wieder an, frage Lehrer, Schulleiter und ggf. an der Schule vorhandene "Schlichtungsstellen" (besondere Personen, die sich um Mobbing kümmern sollen) immer wieder nach konkreten Lösungswegen. Konkrete Lösungswege = Methoden, die DICH vor weiteren Übergriffen schützen und Dir ein Sicherheitsgefühl zurückgeben, um in Ruhe lernen/ zur Schule gehen zu können. Betone das jetzt fehlende Sicherheitsgefühl!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnonymusSV
25.05.2016, 07:15

naja das mit dem respekt ist so eine sache wie ich höre spielen die immer GTA 5 und rasten das aus diese leute haben nicht mal respekt vor denn lehrern

0

die machen andere klein, um sich größer zu fühlen. Die haben kein Selbstvertrauen und brauchen das für ihr Ego.

Wende dich an jemanden, das hat nichts mit Petzen zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich denke die mobber brauchen nur Aufmerksamkeit und des wegen mobben sie. Ich wurde auch jahrelang gemobbt wegen meiner Größe aber ich hab sie einfach ignoriert nach ca 1/2 jahr haben die aufgehört weil sie nicht mehr beachtet wurde 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass die dumm und behindert bleiben... irgendwann trifft deren Schicksal und dann putzen solche Leute wie die die Straße.... meistens sind die selber mit sich nicht zufrieden und lassen den Frust auf andere aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist das Problem, du musst dich wehren. Der erste Schritt wäre in diesem Fall diesen Leuten zu sagen, dass sie kleine Schw*nze/ne F*tze haben, weil sie so feige sind und irgendwie 8 gegen 1 für fresh halten. Falls jemand hinter deinen Rücken redet, geh zu ihn hin und sag ihn, wenn er ein Problem mit dir hat, soll er es dir in's Gesicht sagen. Falls es deine Ehre oder die deiner Familie beleidigt, kann Gewalt auch nicht schaden.
Natürlich kannst du auch weiter auf die “ich ignoriere euch“ Tour kommen, aber dadurch ändert sich nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde Hobbies neben der Schule... neue Leute, neues Umfeld. Versuche stolz auf dich zu sein und wie du bist, dann kann dir Mobbing auch egal sein. Denk dir dass du stark bist und glaub daran. Sei stolz, dass du trotz Mobbing noch in der Klasse bist und durchhälst. Stell die Leute einzeln zur Rede, oft ist denen nicht bewusst was sie tun. Wenn du mit dir selbst zufrieden bist, können dir die anderen auch nichts anhaben und du kannst darüber lächeln. Ist ein langer Weg aber am Ende kannst du den Leuten dafür schon fast dankbar sein ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrincessSayuri
25.05.2016, 02:38

ok das war jetzt keine direkte Antwort auf die Frage undich denke die kann dir hier auch niemand wirklich geben, wir können nur raten. Im Prinzip demonstrieren andere so ihre Stärke. Man macht sich immer mal über jm ustig und das kann dann auch ausahten und manchmal ganz unbewusst!

0
Kommentar von alcatruz15
25.05.2016, 02:47

Das wird nichts helfen die werden darauf weiter mobben also reden kannste abhacken !

0

Wechsel die schule oder die klasse diese penna werden es nie verstehn erst wenn du weg bist werden sie mit  "du willst echt gehn ? :0 " und " ey sorry das wir dich gemobbt haben undso " kommen alles verf. falsche menschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alcatruz15
25.05.2016, 02:56

Achja sie mobben weil sie sich "cool" oder für "was besseres " halten

0

naja in der Unterstufe ist mobbing eine Krankheit mit dem höheren Alter kommt dann auch die reife ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich aber nicht zur wehr setzt,werden sie es immer wieder mit Dir machen. Also wehre dich und biete ihn die Stirn,will damit sagen trete energisch ihnen gegenüber auf und du wirst sehen,das sie dir gegenüber Respekt aufbauen werden. Viele Mobbing Opfer ziehen sich oft mit ihrem Problem ganz und gar zurück und holen sich keine Hilfe,aber wer nicht erst mal selbst für sich einsteht und sich zur Wehr setzt,wird oft auch keine fremde Hilfe zur Bewältigung dieses Problems annehmen da er/sie denkt das es sowieso nichts hilft. Also zeige den Mobbern das sie in Dir einen selbstbewussten gegenüber haben der sich nicht ohne zu kämpfen/wehren sich klein kriegen lässt. Viel Glück! Benny

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

um sich selber stärker zu fühlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um ihre Gruppe (Gemeinschaft/zusammenhalt) zu stärken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind halt schwer behindert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pubertät ist eine schwierige Zeit. Für jeden. Diejenigen, die am wenigsten damit klar kommen, erkennt man daran, dass sie gemobbt werden oder andere mobben.

Das Kernproblem bei beiden - Opfer und Täter - ist, dass sie massive Probleme mit sich selbst haben. Vielleicht ist das ein Trost für dich wenn ich dir sage, dass die, die dich quälen, schwach sind. Womöglich noch viel schwächer als du.

Sag es deinen Lehrern. Das ist kein Petzen. Das ist Selbsterhaltung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wissen tun diese Personen schon was bei Mobbing passieren kann, nur ist es ihnen in diesem Moment egal weil es ihnen Tatsächlich Spaß macht Zusammen als "Team" jemand anders auch genannt das "Opfer" Fertig zu machen. Solche Leute findet man überall und es ist einfach nur Traurig das sowas in der Heutigen zeit schon Normalität angenommen hat. Sprich am besten mit Jemanden darüber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung